Samstag, 19. Juni 2010

Miracoli Vollkorn



Dank for-me durfte ich zwei Sorten Miracoli testen. Und zwar mit Vollkornnudeln.

Als Erstes gab es bei uns "Vollkorn-Spaghetti mit Tomatensauce".

Das Prinzip der Zubereitung ist ja bekannt, denke ich. Die Angabe, dass diese Packung für 4-5 Portionen ausreichend ist, stimmte. Es wäre bestimmt auch eine sechste Person satt geworden.

Allerdings hat dieses Produkt keinem aus unserer Familie geschmeckt. Die Prinzessin und A. mögen schon mal keine Vollkornnudeln. Ich dachte, dass man das Problem vielleicht mit Hilfe der Sauce übertünchen könnte... Aber da hatte ich wohl falsch gedacht.

Diese Art der Fertig-Sauce gab es bei uns schon mal ab und zu, wenn es schnell gehen sollte oder man mal nichts daheim hatte. Aber ein No-Name-Produkt. Und da war die Prinzessin immer ganz scharf drauf...

Aber dieses Mal meinten dann beide, dass weder Sauce noch Nudeln schmecken würden und ich das nur nicht wieder kochen sollte.

Ich selbst fand die Nudeln gut. Vollkorn schmeckt schon etwas anders als die normalen Hartweizen- oder Eiernudeln. Etwas süßlicher.

Aber bei der Sauce gebe ich den Beiden Recht. Mir war sie auch zu stark mit der "italienischen Würzmischung" gewürzt und den Parmesankäse fand ich dafür etwas zu geschmacksneutral.

Das zweite Testprodukt "Vollkorn-Spirelli Tomate-Sahne" durfte ich erst gar nicht zubereiten und habe es an eine Bekannte weitergegeben.

Diese hat es für sich alleine zubereitet und war auch nicht so begeistert. Selbstgekocht, schmecke ihr besser. Die Saucenmischung fand sie persönlich zu künstlich. Die Vollkornnudeln waren aber lecker.

Kommentare:

  1. Schade. Ich mag am liebsten Vollkornspaghetti und dazu selbstgemachte Gorgonzola-Sahne-Sauce. Fertigsaucen haben mich schon oft enttäuscht..

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt weiß ich also, was niemals im Einkaufswagen landen wird, haha. :D

    AntwortenLöschen

Lob, Kritik oder einfach nur einen Kommentar ;-)