Freitag, 30. Juli 2010

Danke Birgit!

Die liebe Birgit hat inzwischen 15 Leser und hat für jeden von ihnen einen eigenen Blog-Blinkie gemacht.

Ich freu mich total über meinem Blinkie, er ist so schön pink! ;-)

Schaut mal:



picture widgets


Vielen lieben Dank dafür.

Trix Solier, Zauberlehrling voller Fehl und Adel Sergej Lukianenko


Foto: Beltz

Der Beltz Verlag war so nett und hat mir dieses Jugendbuch zur Rezension zugeschickt.
Vielen lieben Dank dafür.

Trix, Erbe des Herzogtums Solier, wird Opfer eines gemeinen Putschs. Trix schwört Rache. Bloß wie? Die wilde Welt jenseits der Schlossmauern ist nichts für zarte Jünglinge. Grässliche Untote, verwirrte Feen und minderbemittelte Minotauren machen Trix das Leben schwer. Aber dann entdeckt er ein ungeahntes Talent: Ist er vielleicht zum Magier berufen? Mit neuem Mut versucht sich Trix als Retter der schönen Fürstin Tiana, die zwangsverheiratet werden soll. Dafür verspricht Tiana, ihm zu helfen, den Thron zurückzuerobern. Die beiden schmieden einen tollkühnen Plan …


Trix Solier ist der Sohn des Co-Herzogs Rett Solier. Bei einem Putsch durch den anderen Co-Herzog Sator Gris kommen die Eltern um und Trix ist auf der Flucht.
Er will sich rächen und macht sich auf den Weg nach Dillon zum Regenten Hass und der Fürstentochter Tiana um dort um Hilfe zu bitten.
Unterwegs lernt er den Waisenjungen Ian kennen, dieser erzählt ihm, dass alle Kinder des Waisenhauses von Sator Gris entlassen wurden und sich für Trix Solier ausgeben sollen. Diesen Plan hat der Herzog geschmiedet, damit niemand Trix seine Herkunft glaubt.
Die beiden Jungen freunden sich an und besuchen die Burg in Dillon. Sie werden dort aber ohne Hilfe weitergeschickt.
Trix sinnt weiter auf Rache und will sich nun als Knappe zum Ritter hocharbeiten, als Ritter kann er sich rächen und auf sein Thronerbe pochen.
Als er nun endlich einen Ritter gefunden hat, der noch einen Knappen gebrauchen kann, machen sich Ritter und Knappe auf um einem Magier zu besiegen.
Trix gerät zwischen die Fronten des Kampfes und als er sich verteidigen will, merkt er, dass er auch magische Kräfte besitzt. Davon ist der Magier Sauerampfer ganz begeistert und nimmt Trix als Zauberlehrling auf. So beginnt ein fabelhaftes Abenteuer für Trix Solier.


Dieses Jugendbuch ab 11 Jahren hat mir sehr gut gefallen. Der Autor schreibt im Erzählstil und spricht den Leser ab und zu an und bezieht ihn so mit ins Abenteuer hinein. Die Geschichte ist spannend und lustig geschrieben. Schon allein die Namensgebung für manche Personen und Gegenstände ist köstlich (zum Beispiel Eipott für ein Einhandbuch). Und auch die Dialoge haben mich oft zum Schmunzeln gebracht. Ich hatte sehr viel Spass bei der Lektüre dieses Buches. Die Person des Trix Solier ist sehr sympathisch dargestellt, mit seinen kleinen Fehlern und Macken kann man sich gut mit ihm identifizieren.

Das Buchcover gefällt mir auch sehr gut. Sehr schön illustriert, so kann man sich ein kleines Bild von den Protagonisten machen.

Sehr empfehlenswert.

Donnerstag, 29. Juli 2010

The Cereal Club



Beim Cereal Club kann man sich aus 120 Zutaten sein individuelles Müsli mixen oder bereits von anderen Kunden kreierte Müslis bestellen.

Als Erstes wählt man ein Basismüsli und dem kann man dann noch bis zu 12 weitere Zutaten aus den Kategorien Cereals, Fruits, Nuts & Co, Choco und Specials hinzufügen.

Ich habe mir letzten Freitag ein Müsli aus

440 g Guten Morgen (Basismüsli)
20 g Amaranth
30 g Aprikosenkerne
70 g Choco Crunch
70 g Dinkelcrunchy
20 g Kakaosplitter
40 g Krokantsplitter
30 g Mandel bits
30 g Mandeln

zusammengestellt.






Am gleichen Tag noch wurde es für mich gemixt und versendet. Am Dienstag bekam ich es dann von meinem Paketboten zugestellt.
Das ist doch mal schnell, finde ich.
Dem Müsli lag ein Kärtchen mit allen Komponenten meiner Müsli-Kreation bei, so kann ich es leicht nachbestellen.

Meine Müsli-Kreation habe ich dann auch gleich zusammen mit meiner kleinen Tochter gekostet.

Ich bin begeistert. Es schmeckt richtig lecker und ist nicht zu süß. Die Crunchys sind schön knusprig lecker und geben dem Müsli eine leichte Süße, die Kakaosplitter schokoladig-herb und die Aprikosenkerne schmecken auch sehr aromatisch. Und mit den ganzen Mandeln hat man auch gut was zum Beissen.

Meiner Tochter hätte es etwas süßer sein können aber ich habe es ja für mich ausgesucht. Mausi ist eher der Cornflakes-Fan.

Ich finde, dass man mit diesem Müsli perfekt in den Tag starten kann. Es hält auch einige Zeit vor, sodass man nicht so schnell wieder hungrig wird.

Sehr empfehlenswert!

Ich bedanke mich recht herzlich bei Sascha vom Cereal Club Team für die Bereitstellung meines Gutscheins.

Conelly Cocktailset




Conelly Cocktails und drinkdirect waren so nett und haben mir zum Testen ein Cocktailset geschickt.
Vielen lieben Dank dafür.

In diesem Set waren drei Cocktails (Mai Tai, Ladykiller und Sex on the Beach) und ein Shaker enthalten.

Die Conelly Cocktails sind nicht vorgemixt sondern in zwei durch einen Kunststoffring verbundenen Dosen vorportioniert. Die eine Dose enthält eine hochwertige Spirituose - die andere die entsprechende Fruchtsaftmischung.

Die Zutaten werden erst kurz vor dem Servieren gemischt. Der Alkohol kann die Pektinstruktur der Fruchtsäfte so nicht angreifen.

Die Zubereitung ist sehr einfach. Etwas Eis in den Shaker, den Inhalt beider Dosen dazu, Shaker mit dem Kunststoffring der Dosen verschließen und Schütteln. Dann zusammen mit weiterem Eis in zwei Cocktailgläser gießen.

Wirklich sehr praktisch. So kann man leckere Cocktails genießen ohne alle einzelnen Zutaten in großen Flaschen zu lagern.

Mir haben diese Cocktails auch sehr gut geschmeckt. Sehr frisch und fruchtig. Wirklich fast wie frisch gemixt.

Connelly Cocktails gibt es in fünf verschiedenen Sorten

  • Planters Punch
  • Tequila Sunrise
  • Mai Tai
  • Sex on the Beach und
  • Ladykiller

Ich finde diese Cocktails sehr empfehlenswert.

Faber-Castell Colour Grip 2001



Die Firma Faber-Castell war so nett und hat uns zum Testen drei Buntstifte aus dem Colour Grip Sortiment geschickt.
Dafür bedanke ich mich recht herzlich.

Diese Buntstifte zeichnen sich vor allem durch
  • Dreieckiger Schaft - optimal an die Ergonomie des Schreibanfängers angepasst
  • Patentierte Soft-Grip-Zone wirkt als einzigartige Rutschbremse
  • Farben sind voll wasservermalbar
  • Mit Namensfeld
  • Auswaschbar aus den meisten Textilien
  • Das Holz stammt aus verantwortlich bewirtschafteten Beständen und ist FSC-zertifiziert
  • Bruchgeschützt durch SV-Verleimung
  • Öko-Wasserlack
aus.

Da wir einen großen Verschleiß an Buntstiften haben, weil meine Tochter sehr viel malt und die Minen der Stifte oft brechen.

Die Colour Grip Buntstifte sind wirklich gut, dank der Soft-Grip-Zone liegen sie gut in der Hand und man rutscht nicht ab. Und da man nicht mit von den Stiften abrutscht, verkrampfen sich die Finger auch nicht so um den Stift. Meine Tochter kommt damit prima zurecht und kann damit sehr lange malen. Durch die Dreiecksform rollen die Stifte nicht so leicht vom Tisch.
Die Farben sind wirklich wasservermalbar, man kann damit schöne Aquarelleffekte erzielen. Einfach mit einem feuchten Pinsel über das gemalte Bild.
Das Nemansfeld finde ich auch sehr praktisch, so kann man die Stifte nicht in der KiTa oder Schule verwechseln.
Und die Mine ist wirklich bruchfester als unsere alten Buntstifte.
Ob die Farben wirklich auswaschbar sind, kann ich nicht beurteilen. Mit den Bunstiften hat sie sich bisher noch nicht angemalt.

Den Colour Grip 2001 gibt es in 36 verschiedenen Farben. Sogar in gold und silber. Man kann die Buntstifte im Set mit 6, 12 oder 24 Stiften oder einzeln kaufen.

Das einzig Negative ist jedoch der Preis. Ein Pappschächtelchen mit 6 Stiften kostet stolze 4,50 EUR.

Dying to Live - Vom Überleben unter Zombies Kim Paffenroth


Foto: Festa-Verlag

Der Festa-Verlag war so freundlich und hat mir dieses Buch zur Rezension übersandt.
Vielen herzlichen Dank dafür.

Jonah Caine lebt alleine in einer von Zombies bevölkerten Welt, ohne eine Erklärung für die brutalen Schrecken um sich herum zu finden. Nach Monaten ziellosen Umherirrens trifft er endlich auf eine Gruppe weiterer Überlebender, und nun scheint sich sein Dasein zum Guten zu wenden. Zusammen mit seinen Freunden baut er ein kleines Reich des Friedens auf, das jedoch ständig umkreist wird von gnadenlosen Menschenjägern.
Als sie von einer weiteren Gruppe Überlebender aufgespürt werden, erlebt Jonah, dass der Untot nicht der einzige und bei weiten nicht der schlimmste Schrecken auf Erden ist, denn Menschen können böser sein als jeder wandelnde Tote …


Als Jonah von seinem Job auf See wieder heim kommt, muss er feststellen, dass die meisten Menschen zu Zombies mutiert sind. Auch seine Familie. Er schlägt sich also alleine durchs Leben und kämpft gegen diese Zombies. Als er sich in die Stadt begibt um nach Essbarem zu Suchen wird er wieder angegriffen und bekommt unverhofft Hilfe von anderen Überlebenden. Diese haben sich in einem alten Museum verschanzt und dort eine neue Gemeinschaft gegründet.
Zusammen gehen sie nun auf Nahrungssuche und werden von ehemaligen Gefängnisinsassen gefangengenommen. Diese Menschen sind noch viel gefährlicher und brutaler als die Zombies.

Mir hat dieses Buch recht gut gefallen. Der Autor schreibt sehr real, brutal und blutig aber auch philosophisch und sozialkritisch. Ich fand diese Geschichte sehr unterhaltsam und spannend.

Schauma Bio Granatapfel Kraft & Pflege Shampoo und Spülung



Von Schauma bekam ich vor einiger Zeit das Bio Granatapfel Kraft & Pflege Shampoo und die dazugehörige Pflegespülung.
Dafür bedanke ich mich ganz herzlich.

Die Schauma Bio Granatapfel Kraft & Pflege Linie mit Granatapfel- und Rooibos-Extrakten aus kontrolliert biologischem Anbau kräftigt das Haar von innen und verwöhnt es mit sanfter Pflege.
  • Ohne künstliche Farbstoffe
  • Ohne Silikone
  • Kein PEG
  • Keine Paraffin-Öle
  • Mit Pflegevitaminen und
  • Für jedes Haar geeignet
Beide Produkte habe ich nun ausgiebig getestet.

Das Shampoo und die Spülung duften sehr angenehm fruchtig. Als Granatapfel hätte ich diese Frucht nicht unbedingt identifiziert aber der Geruch ist wirklich angenehm.
Leider ist die Öffnung der Flaschen etwas zu groß bzw. das Shampoo ist recht flüssig. Mir passiert es daher sehr oft, dass ich zu viel Shampoo benutze.
Mein Haar ist direkt nach der Haarwäsche quietsche-sauber und lässt sich sehr gut durchkämmen. Es fühlt sich weich und geschmeidig an und glänzt schön.
Leider hält dieses angenehme Gefühl nicht sehr lange. Schon am nächsten Tag sehen meine Haare nur noch fettig aus und sind wie angeklatscht.
Vielleicht liegt es ja daran, dass ich immer zu viel Shampoo verwende aber, wie bereits erwähnt, kann man ja das Shampoo nur schlecht dosieren.

Leider ein Produkt, das ich nicht wieder kaufen würde.

Montag, 26. Juli 2010

mymuesli



Das Team von mymuesli hat mir freundlicher Weise 5 Päckchen mymuesli2go zum Testen geschickt. Vielen lieben Dank dafür.

Bei mymuesli kann man sich sein individuelles Bio-Müsli selber zusammenstellen oder schon fertiges Müsli bestellen.

Das mymuesli2go ist leckeres Bio-Müsli im 85g Portionsbecher. Einfach Milch oder Joghurt dazu und man kann sein Lieblingsmüsli auch unterwegs geniessen.
Das mymuesli2go enthält nur Biozutaten und keine künstlichen Farb- und Aromastoffe dafür aber viel Liebe. Im Becher ist sogar noch Platz für extra Joghurt oder Obst.

Dieses Müsli gibt es in 5 Sorten:

  • Blaubeer-Müsli
  • Beeren-Müsli
  • Nuss-Müsli
  • Schoko-Müsli und
  • Bircher-Müsli

Ich fand alle 5 Sorten sehr lecker aber meine zwei Favoriten sind das Blaubeer- und das Nuss-Müsli. Die Blaubeeren schmecken sehr fruchtig und haben eine gute Konsistenz, nicht zu matschig und nicht zu klebrig, wie man es ja bei vielen anderen Müslimarken kennt. Das Nuss-Müsli enthält viele leckere Nüsse .
Die Müslis sind auch nicht zu süß, Rohrohrzucker ist nämlich nur in den Crunchys enthalten.

Ich habe das Müsli mal mit Milch und mal mit Naturjoghurt gegessen und finde die Kombination mit Joghurt besonders lecker.

Wirklich sehr empfehlenswert.

Mr. Fuss




Mr. Fuss war so freundlich und hat mir zum Ausprobieren ein 4 teiliges Explorer Set geschickt. Vielen Dank dafür.

Mit diesem Set kann man seine Füße sehr einfach pflegen und von Hornhaut befreien.

In diesem Set waren enthalten:
  • 100 ml Mr. Fuss Hand-und Fußpflege Lotion
  • 50 ml Mr. Fuss Pflegebalsam+
  • 25 g Mr. Fuss naturreine Kosmetikwatte
  • 1 Kunststoffspatel
Die Anwendung ist sehr einfach, wenn man gelenkig genug ist.

Nach einer Einwirkzeit von ca 15 Minuten lässt sich die Hornhaut sehr leicht entfernen und die Füße werden nach Benutzung des Pflegebalsams schön weich und glatt. Ausserdem kann man mit der Lotion auch Nagelhaut einfach entfernen.

Der Geruch ist sehr neutral.

Ich finde dieses Produkt sehr empfehlenswert.

Samstag, 24. Juli 2010

Shatler's Cocktails



Shatler's war so freundlich und hat mir zum Probieren zwei Fix-und-Fertig-Cocktails geschickt.
Vielen lieben Dank dafür.

SHATLER’s Cocktails sind einfach und sekundenschnell zubereitet: Einfach Crushed Ice ins Glas, SHATLER’s Cocktail schütteln, Dose auf, eingießen und servieren. In nur vier Schritten zaubert man verschiedene Cocktails ohne stundenlang am Shaker stehen zu müssen.

Das finde ich schon mals sehr praktisch. Ich trinke gerne mal einen kleinen Cocktail aber für die verschiedenen Drinks braucht man ja auch viele verschiedene Zutaten. Und man hat ja nun nicht unbedingt für jeden Cocktail alle Zutaten daheim bzw. will sich so viele verschiedene Alkohol- bzw. Saftflaschen hinstellen.

In meinem Testpäckchen waren je eine Dose "Sex on the Beach" und "Virgin Colada".

Beide Döschen wanderten gleich in den Kühlschrank. Eiswürfel hatte ich auch gleich vorbereitet.

Abends war dann für mich Cocktail-Time. Erst habe ich mir die "Virgin Colada" zubereitet. Die ist alkoholfrei. Ging wirklich sehr schnell und einfach. Eiswürfel im Küchentuch zerhämmern und ins Glas füllen, Dose gut schütteln und den Inhalt dan über das Crushed Ice.
Sehr erfrischend, fruchtig und lecker. Ananas und Cocosmilch waren gut rauszuschmecken.

Etwas später trieb mich die Neugierde und der Appetit noch einmal an den Kühlschrank und der "Sex on the Beach" musste dran glauben. Gleiche Zubereitung wie oben erwähnt.
Dieser Cocktail enthält Wodka, Pfirsich, Orange und Maracuja und schmeckt sehr fruchtig süß. Vielleicht eine Spur zu süß, für meinen Geschmack. Aber dennoch lecker.

Mit diesen Fix-und-Fertig-Cocktails kann man also auch ohne viele Zutaten seine Cocktails zuhause geniessen.
Shatler's bietet insgesamt 14 leckere Cocktails an, 4 davon sind alkoholfrei.

Hummeldumm Tommy Jaud


Foto: Scherz Verlag

Nachdem A. dieses Buch vor mir gelesen hat und aus dem lachen nicht mehr raus kam, musste ich es auch undegingt lesen.

»Sitzreihe 12 war die letzte, die zwischen Tortellini und Hühnchen wählen durfte. Ich saß in Reihe 13. Schon auf dem Hinflug hätte mir klar sein können, dass der Jahresurlaub zum Albtraum wird.«

Wer an allem schuld ist, ist für Matze sowieso klar: seine Freundin Sina. Während er in endlosen Verhandlungen die neue Eigentumswohnung klargemacht hat, sollte sie einfach nur »irgendwas« buchen. Hat sie auch. Doch musste dieses »irgendwas« ausgerechnet eine zweiwöchige Gruppenreise durch Namibia sein, ein Land, in dem jede hüftkranke Schildkröte schneller ist als das Internet? Was hat er denn verbrochen, dass man ihn nun täglich in einen Kleinbus voller Bekloppter sperrt, um ihn dann zu österreichischen Schlagern über afrikanische Schotterpisten zu rütteln? Und warum stolpert er bei minus zwei Grad in einem albernen Wanderhut über die Dünen der Kalahari, statt auf Mallorca ein Bierchen zu schlürfen? Als Matze dann noch daran erinnert wird, dass die sicher geglaubte Wohnung an andere Käufer geht, wenn er nicht sofort die fünftausend Euro Reservierungsgebühr überweist, hat er gleich noch drei neue Probleme: Das nächste Internetcafé ist fünfhundert Kilometer entfernt, der Handyakku plattgedaddelt und das einzige Ladegerät fest in österreichischer Hand.

»Ich drücke meine Nase ans Busfenster und blicke hinaus ins weite Land. Die Namibier winken uns und lachen. Klar lachen sie, sie sind ja frei. Wir nicht. Wir sind die in Blech gepackte Rache für die deutsche Kolonialzeit.«


Matze lässt seine Freundin den gemeinsamen Urlaub buchen und muss nun mit ihr auf eine 2wöchige Rundreise durch Namibia.
Schön und gut, wären da nicht die nervigen Mitreisenden und die vergessene Reservierungsgebühr für die gemeinsame Eigentumswohnung.

Da sein Handyakku leer ist und er auch keine Internetverbindung hat, macht er sich auf die verzweifelte Suche nach einem passenden Netzadapter.

Ich fand dieses Buch sehr unterhaltsam. Wie A. kam auch ich aus dem Lachen nicht mehr raus. Die Situationskomik ist aber auch zu treffend dargestellt und unterhaltsam ausgeschmückt. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Durch die ichperspektive kann man sich gut in Matze Klein hineinversetzten und sich mit ihm auf die Suche nach einem passenden Netzadapter begeben.

Ein schönes Buch um sich damit zu entspannen.

Leonie Lasker, Jüdin - Die drei Zeichen Waldtraut Lewin


Foto: cbj

Dank Andreas von den Kinderbuch-Lotsen darf ich dieses Buch lesen und rezensieren.
Vielen Dank, lieber Andreas, für dieses wirklich tolle Buch.

Die siebzehnjährige Leonie Lasker wird von ihrer Großmutter Isabelle mit einer ungewöhnlichen Mission betraut: Sie soll drei goldene Buchstaben suchen, die auf ihre in Berlin, Wien und Spanien lebenden Brüder verteilt wurden. Mit Hilfe dieser Zeichen will Isabelle einen Golem errichten, um den Holocaust zu verhindern …

Berlin, 1923: Die Suche nach dem ersten Zeichen führt Leonie ins Scheunenviertel, zum jüdischen Theater ihres Onkels. Als sie sich in ihren Cousin Schlomo verliebt, kommt es zum Zerwürfnis mit ihrem völkisch gesinnten Vater. Den goldenen Buchstaben bringt sie an sich, doch dann wird das Theater Ziel eines Pogroms – und Schlomo zur Zielscheibe der Deutschnationalen ...

Dieses Buch ist der erste Teil einer Trilogie.

Die siebzehnjährige Leonie Lasker ist gerade mit der Schule fertig und will sich nach den Ferien nach einer Stelle am Theater umsehen. Sie träumt davon, Schauspielerin zu werden. Der Vater ist gelernter Gourmet-Koch und leider arbeitslos. Leonies Mutter verstarb vor 4 Jahren. Das Geld im Hause Lasker ist knapp, seit der Arbeitslosigkeit des Vaters mussten sie in eine kleine Hinterhauswohnung in Neukölln ziehen.

Leonie bekommt eine Einladung ihrer Großtante nach Frankreich. Isabelle lebt dort auf einem Schloss. Leonies Vater ist davon nicht begeistert, er hat Angst, dass diese Großtante (die Schwester seines Vaters) Leonie falsche Dinge erzählt. Aber da Leonie sich so auf diese kleine Flucht aus dem tristen Alltag freut, gibt er nach.

In Hermeneau angekommen wird sie von Isabelle und ihrem Lebensgefährten in ein Familiengeheimnis eingeweiht und gebeten, ihnen zu helfen.

Die Laskers sind Juden und Leonie soll in Berlin nach einem alten Familienerbstück suchen. Mit dessen Hilfe möchte die Großtante einen Golem erschaffen um das Judentum vom Holocaust zu bewahren.

Nach einigem Zögern stimmt Leonie zu und macht sich wieder auf dem Heimweg. Vielleicht ist das Erbstück ja sogar bei ihnen im Haus.

Auf der Suche nach dem Erbstück, einem goldenen Buchstaben, lernt sie die Verwandtschaft kennen und verliebt sich in ihren Cousin Schlomo.

Leonies Vater verheimlicht seine Herkunft und gerät in gefährliche Kreise. Leonie muss sich entscheiden und zieht zur Familie ihres Onkels. Dort kann sie endlich Theater spielen. Zusammen mit ihrem geliebten Schlomo.

Dieses Buch hat mich sehr fasziniert. Ich lese gerne Geschichten aus dem historischen Berlin. Das Thema Holocaust finde ich sehr spannend.

Die Autorin schreibt sehr real und packend aber auch sehr poetisch. Die Gedanken von Leonie werden in der Ichform erzählt.

Die Protagonisten und Geschehnisse werden sehr authentisch dargestellt, ich konnte mich sofort in die Geschichte hineinversetzen und empfand sehr viel Sympathie für Leonie und ihre jüdische Meschpoke.

Dieses Jugendbuch ist für junge Leser ab 12 Jahren geeignet und ich finde, dass es sehr gut als Schullektüre taugen würde.

Die beiden anderen Bücher dieser Saga habe ich mir auch schon gekauft und kann es kaum erwarten zu lesen, wie es Leonie ergehen wird.

Donnerstag, 22. Juli 2010

Acht Grad Weinschorle



Die Jungs von Acht Grad waren so freundlich und haben mir zum Testen drei Fläschchen Weinschorle geschickt. Vielen lieben Dank dafür.

Acht Grad ist die erste fertig gemischte Bio-Weinschorle in der Flasche und kombiniert fruchtigen Chardonnay mit prickelndem Eiszeitwasser in einer idealen Mischung - komplett in Bio-Qualität. Das Ergebnis ist ein stilvolles Partygetränk, das als Alternative zu diversen Biermixgetränken und Alkopops angeboten wird.

Ich trinke meinen Wein meistens als Schorle, das finde ich erfrischender. Ausserdem vertrage ich auch nicht sooo viel Alkohol ;-)

Und da ich beim Mischen meiner Weinschorlen immer ein anderes Mischverhältnis hinkriege und dann entweder mit mehr Wasser oder Wein nachbessern muss, finde ich so eine trinkfertige Schorle sehr praktisch. Die Weinschorle direkt aus der Flasche zu trinken ist aber ganz schön gewöhnungsbedürftig, ich ziehe dann doch ein Weinglas vor. Aber auf Partys ist die Flasche dann doch wieder sehr praktisch, wird weniger verschüttet, es gehen keine Gläser zu Bruch und man spart sich den Abwasch bzw. den Extramüll bei Benutzung von Pappbechern. Oder bei einem romantischen Picknick bei Sonnenuntergang wäre sie auch ein idealer Begleiter.

Mir hat diese Weinschorle auch sehr ausgezeichnet geschmeckt. Schön fruchtig frisch aber nicht zu süß. Und auch nicht zu herb bzw. säuerlich. Schön erfrischend.

Werde beim nächsten Einkauf im Bio-Markt oder beim nächsten Club-Besuch mal danach schauen und mir eine leckere Bio-Weinschorle gönnen.


Foto: 8-grad.net

"little red thing" von myStofftier.com ist da

Vor ein paar Tagen hatte ich ja über meine Bestellung bei myStofftier.com berichtet (hier könnt ihr das nachlesen)

Und heute kam dann mein kleines rotes Etwas an.



Zu meinem Stofftier gab es noch ein paar Postkärtchen, einen Button einen Sticker und eine Gebrauchsanweisung mit Pflegeanleitung dazu. Auf die Rückseite der Gebrauchsanweisung ist eine Geburtsurkunde gedruckt. Wie süß ist das denn?!

"Geburtsurkunde little red thing hat am 20.07.2010 zum ersten Mal das Licht der Welt erblickt. Da Dein Stofftier noch klein ist, braucht es viel Liebe und Zuneigung. Kümmere Dich gut um Dein Stofftier und es wird Dir viel Freude bereiten!"


Mein Stofftier ist aus rotem Polarfleece und mit Dinkelspelz aus biologischem Anbau gefüllt. Es ist 22 cm groß und knistert, wenn man es an sich drückt ;-)
Durch die Körnerfüllung kann man es in der Mikrowelle erwärmen und auch als Wärmflasche benutzen.

Seinen Namen trägt mein Tierchen an seiner rechten Seite auf einem Label aufgestickt.

Nach der kleinen Fotosession habe ich den kleinen Gesellen mal genauer unter die Lupe genommen und die Nähte überprüft. Sehr sauber gearbeitet. Die Körnerfüllung bleibt an ihrem Platz.

Ein wirklich süßes und individuelles Stofftier, welches von myStofftier.com in liebevoller Handarbeit hergestellt wurde.

Witzig hätte ich noch gefunden, wenn die Tierchen auch noch Haare (aus Wolle), einen aufgestickten Bauchnabel und ein Schwänzchen hätten. Und wenn man die verschiedenen Körperteile auch in verschiedenen Farben und Stoffen designen könnte.

Mein "little red thing" darf mich morgen mit ins Büro begleiten und darf dort aufpassen, dass ich mich nicht immer so oft vertippe. Meine Kollegin freut sich auch schon darauf es kennenzulernen.

Von meiner Bestellung bis zur Lieferung hat es übrigens nur 10 Tage gedauert. Das finde ich ja mal richtig schnell.

Ich bedanke mich recht herzlich beim myStofftier-Team, die mir diesen Produkt- und Shoptest ermöglicht haben.

Mittwoch, 21. Juli 2010

Das Einstein-Mädchen Philip Sington


Foto: vorablesen.de


Dank vorablesen.de durfte ich dieses Buch schon vor seinem Erscheinen lesen.

Berlin 1932. Eine junge Frau wird im Wald bei Caputh bewusstlos aufgefunden und in die Charité eingeliefert. Als sie aus dem Koma erwacht, kann sie sich an nichts erinnern, nicht einmal an ihren Namen. Bei ihr findet man nur einen Programmzettel von einem Vortrag Albert Einsteins. Martin Kirsch, der zuständige Psychiater, ist fasziniert von diesem ungewöhnlichen Fall – und von seiner Patientin. Wer ist diese Frau? Gibt es eine Verbindung zu Einstein? Seine Nachforschungen führen ihn nach Zürich und bis nach Serbien. Währenddessen ergreifen in Deutschland die Nazis die Macht ...

Berlin in den 30er Jahren.

Ein Psychiater, Dr. Kirsch, verschwindet und seine Verlobte Alma begibt sich auf die Suche nach ihm.

Ebendieser Psychologe behandelte ein Mädchen mit Gedächtnisverlust. Sie wurde von ein paar Jungen im Wald gefunden und kann sich an nichts erinnern, auch nicht an ihren Namen. Nur eine Einladung zu einem Vortrag von Albert Einstein wurde in ihrer Nähe gefunden.

Was hat das alles miteinander zu tun? Welche Verbindungen gibt es? Spielt auch die damalige Politik eine Rolle? Verschwand der Psychiater deshalb?


Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Ich lese sehr gerne Romane aus dem historischen Berlin und aus der Zeit um den 2. Weltkrieg.

Der Schreibstil gefiel mir auch sehr gut, die Geschichte wurde flüssig erzählt und verlor nie ihre Spannung. Die Protagonisten kamen sehr authentisch rüber.

Nur das Ende hat mich doch etwas verwirrt.

Das Buchcover gefällt mir auch gut. Ich mag dieses Schwarz-Weiß mit farbigen Akzenten sehr. Das Gesicht sieht sehr geheimnisvoll aus.

Dienstag, 20. Juli 2010

Alverde Naturkosmetik



Der Kundenservice von alverde war so nett und hat mir ein tolles Testpäckchen geschickt. Vielen lieben Dank dafür.

In meinem Päckchen waren folgende Dinge enthalten:

  • Handcreme Calendula
  • Anti-Aging Vitamin-Lotion Mango Acai
  • Pflege-Dusche Grapefruit Bambus
  • Aqua Feuchtigkeitsampullen Meeresalge
  • Coffein-Shampoo Grüner Kaffee
  • Coffein-Spülung Grüner Kaffee
  • Sun Apres-Gel Schisandra

Alverde ist die Naturkosmetik-Reihe vom dm-Drogeriemarkt. Diese Produkte sind BDIH-zertifiziert.

Das Produktversprechen lautet:
-Verzicht auf synthetische Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe sowie tierische Inhaltsstoffe (mit Ausnahme von Bienenwachs)
-Rohstoffe bevorzugt aus kontrolliert biologischem Anbau
-Ohne Inhaltsstoffe auf Mineralölbasis
-Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.

Diese Naturkosmetik wird zu wirklich erschwinglichen Preisen bei dm angeboten.

Die Calendula Handcreme hat sogar ein "Öko-Test sehr gut". Sie enthält Sheabutter und bietet reichhaltigen Schutz und Pflege. Der Geruch erinnert mich an die Calendula-Babycreme, die ich füher immer bei meine Tochter benutzt habe. Ich finde ihn sehr angenehm. Diese handcreme zieht sehr schnell ein und meine Hände sind danach schön weich. Meine rauhen Stellen, die ich leider oft habe, verschwinden und kommen bei regelmäßiger Anwendung nicht wieder. Ein Produkt, das ich nachkaufen werde.

Die Anti-Aging Vitamin-Lotion ist für jede Haut geeignet und sogar vegan. Sie enthält natürliches Vitamin E, Öl aus der Acai-Frucht, Mangobutter, Nachtkerzen- und Avocadoöl. Sie soll die Haut vor freien Radikalen schützen und sie straffen. Sie riecht leicht nussig und nach Mango. Die Konsistenz ist recht dickflüssig, sie lässt sich leider etwas schwierig verreiben und zieht nicht so schnell ein. Meine Haut fühlt sich aber nach der Anwendung schön zart an. Bei diesen Temperaturen ist sie für mich nicht so gut geeignet, ich werde sie erst im Winter weiterbenutzen.

Die Pflege-Dusche ist auch "Öko-Test sehr gut" und vegan. Sie duftet sehr angenehm frisch nach Grapefruit und nach der Anwendung fühle ich mich belebt, sauber und frisch. Meine Haut fühlt sich danach sehr zart und geschmeidig an, eincremen halte ich danach nicht für nötig. Dieses Produkt wird auf jeden Fall nachgekauft!

Die Feuchtigkeits-Ampullen sollen als Kur für mindestens 14 Tage angewendet werden und so eine 40%ige Verbesserung der Hautfeuchtigkeit erbringen. Auch dieses Produkt ist vegan und für normale und Mischhaut geeignet.
Den Geruch empfinde ich als nicht sehr angenehm, das liegt wahrscheinlich an den Meeresalgen. Auch die Konsistenz ist mir zu ölig. Erinnert mich leider etwas an Lebertran. Ich habe bisher nur eine Ampulle benutzt und das kostete mich schon große Überwindung. Der Geruch verschwand nach dem Einziehen und meine haut fühlte sich sehr zart an aber der Geruch ist mir wirklich unangenehm. Wird definitiv nicht nachgekauft.

Das Coffein-Shampoo stärkt feines und dünner werdendes Haar und sorgt für mehr Fülle. Es enthält keine Silikone aber dafür Coffein, Menthol und Panthenol. Es ist ebenfalls vegan.
Der Geruch ist angenehm frisch und grün. Mein Haar fühlte sich schon nach der ersten Anwendung quietschesauber, glatt und geschmeidig an. Auch lassen sie sich viel besser durchkämmen und glänzen schön. Wird definitiv nachgekauft.

Die Coffein-Spülung ergänzt die Wirkung des Shampoos, ist ebenfalls ohne Silikone und vegan.
Sie riecht genau so wie das Shampoo, regeneriert die Haaroberfläche und sorgt für mehr Widerstandskraft bei dünnem Haar. Auch sehr empfehlenswert.

Das Apres-Gel enthält Extrakte der Schisandrafrucht, Aloe Vera, Jojobaöl und Shoreabutter. Es beruhigt sonnengereizte Haut und spendet langanhaltende Feuchtigkeit. Dieses Gel habe ich nach jedem Sonnenbad aufgetragen und fand es angenehm kühlend. Der Geruch ist auch ganz o.k. vielleicht etwas zu süßlich für meinen Geschmack. Aber da es die Haut nach dem Sonnen schön beruhigt und auch das unangenehme Spannungsgefühl verhindert, werde ich es weiterhin benutzen.

Ich finde, dass die Produkte von alverde eine sehr gute Alternative zu den teuren Naturkosmetikmarken sind.

Bübchen Prinzessin Rosalea



Vom Nestle Baby-Service bekam ich freundlicher Weise zwei süße Probefläschchen zu je 50 ml zugeschickt. Duschbad und Shampoo 2in1.

Für kleine Mädchen gibt es von Bübchen die Pflegeserie "Prinzessin Rosalea" mit zartem Pfingstrosenduft.

Meine Kleine hat sich darüber sehr gefreut und konnte das nächste Bad kaum erwarten.

Das Duschbad enthält Weizenproteine, ProvitaminB5 und Waschrohstoffe auf pflanzlicher Basis. Es ist ph-hautneutral und dermatologisch getestet. Das Duschbad riecht sehr angenehm blumig und schimmert rosa. Meine Tochter hat es gut vertragen und ihre Haut machte nach der Anwendung einen zarten Eindruck.

Das Shampoo 2in1 enthält ebenfalls Weizenproteine, Provitamin B5, Waschrohstoffe auf pflanzlicher Basis und Conditioner. Auch ph-hautneutral und dermatologisch getestet ist es.
Das Shampoo riecht auch sehr blumig nach Pfingstrosen und ist natürlich auch rosa. Die Haare sind danach schön sauber und lassen sich sehr gut durchkämmen. Sonst brauchen wir immer so ein Leichtkämmspray, weil die Haare meiner Tochter schnell verkletten.

Der Duft beider Produkte bleibt lange auf Haut bzw. Haaren erhalten.

Für kleine Prinzessinnen (oder für andere, die rosa lieben) empfehlenswert.

NIVEA Sensitive calm & care Deo



Bei Nivea konnte man sich vor einiger Zeit eine Probe des Sensitive calm & care Deos anfordern.

Als ich schon gar nicht mehr damit rechnete, bekam ich letzte Woche ein kleines Päckchen von Nivea. Darin enthalten war eine kleine Probe Deospray mit 35 ml und eine nette Postkarte.

Die Aufschrift der Verpackung verspricht:

-24h effektiver Anti-Transpirant-Schutz
-Unterstützt die Hautregeneration nach der Rasur
-Mit Panthenol und Hamamelis
-Ohne Alkohol, Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt

Vor Gebrauch sollte man es gut schütteln und aus ca 15 cm Entfernung aufsprühen und einwirken lassen. Wenn man es zu dicht aufsprüht, entsteht ein klebriger Schaum.

Nach Dusche und Rasur habe ich dieses Deo nun ausprobiert und bin doch sehr angetan. Es brennt nix und der Geruch ist angenehm frisch.
Es gibt zum Glück auch keine weißen Deoflecken auf der Kleidung.

Naja, die 24 Stundenwirkung kann ich nun nicht unbedingt bestätigen. Aber bei den Temperaturen ist das ja auch kein Wunder. Diese kleine Spraydose kann man ja problemlos in der Handtasche mitnehmen und nach ein paar Stündchen nachlegen.

Bauer´s feine Früchtewelt



Bei brandnooz.com hatte ich im Juni Glück und durfte das brandnooz des Monats testen. Letzte Woche war es dann endlich soweit und mein Bauer Jonagold Apfelsaft kam an. Eine sehr edle Flasche mit 750 ml Direktsaft.

Meine kleine Tochter ist in unserem Hause die Hauptkonsumentin von Apfelsaft. Ich mische ihn ihr immer als Schorle mit viel Leitungswasser. Aber auch ich habe diesen sortenreinen Apfelsaft probiert (sonst kann ich ja schlecht einen Testbericht schreiben).

Dieser Apfelsaft ist wirklich sehr lecker. Schön fruchtig mild mit sehr wenig Säure. Man kann sogar heraus schmecken, dass er aus Jonagold Äpfeln zubereitet wurde.

Sehr empfehlenswert!

Samstag, 17. Juli 2010

Feenlicht: Die Sturmjäger von Aradon Jenny-Mai Nuyen


Foto: Jumbo Verlag

Dieses Hörbuch bekam ich vom Jumbo Verlag zugeschickt. Vielen lieben Dank dafür.

Die Magier von Aradon schicken ihre Sturmjäger im ganzen Land auf die Suche nach Lirium. Je weniger es von der magischen Substanz gibt, desto härter wird sie umkämpft, birgt sie doch den Schlüssel zur Macht. Doch die Herrschaft der Magier wird von einem Dämon bedroht, der eine Spur der Zerstörung durchs Land zieht. Die junge Sturmjägerin Hel wird mit ihren Gefährten ausgesandt, um die Zukunft der Magie und den Frieden im Reich zu retten. Doch dann erkennt sie in dem Dämon den rätselhaften Fremden, der ihr einst das Leben gerettet hat. Hel muss sich entscheiden: zwischen dem Hass auf den Feind und ihrer Liebe zu ihm.

Dieses Hörbuch enthält 4 CDs und hat eine Gesamtspielzeit von 05:13:01
Gesprochen von
Katja Danowski mit Musik von Ulrich Maske

Empfohlen für Kinder ab 12 Jahren

Das Mädchen Hel wächst auf einem Luftschiff auf. Auf einem Sturmjäger, so werden diese Luftschiffe, die Lirium sammeln, genannt. Lirium ist der Stoff, aus dem Magie gemacht wird. Lirium ist nicht ganz ungefährlich, es kann Stürme heraufbeschwören und Unheil bringen. Ohne Lirium wäre das Leben aber auch sehr viel anstrengender und gefährlicher.

Da es immer weniger Lirium gibt, müssen die Sturmjäger immer weitere und gefährlichere Reisen machen, um ihre Aufgabe zu erfüllen.

Hel hat ein gesundes Auge und eines, mit dem sie Lirium sehen kann. Sogar unter dem Erdboden. Eine besondere Gabe für Sturmjäger.
Als eines Tages plötzlich ein Magiesturm ausbricht, wird der Sturmjäger zerschmettert. Allein Hel überlebt den Absturz. Seltsamer Weise erholt diese sich schnell von zahlreichen Brüchen. Sie wird vom jungen Mercurin gefunden und gesund gepflegt.
Mercurin kann zaubern. Immer hat er Silbermünzen, mit denen er zahlen kann. Sehr praktisch, bis Hel entdeckt, dass diese nur ein Trugbild sind.
Zusammen machen sie sich auf den Weg in die nächste größere Stadt. Hel berichtet dort der Magiergilde von ihrem Unglück und wird mit einigen Gefährten auf die Suche nach dem Verursacher der Schiffsunglücke geschickt. Es beginnt eine gefährliche Reise dessen Ergebnis sich Hel nicht im Traum hätte ausmalen können.

Leider handelt es sich bei diesem Hörbuch um eine verkürzte Fassung des Buches. Aber das ist ja bei Hörbüchern meistens der Fall.

Die Erzählstimme von Katja Danowski ist sehr angenehm. Lebhaft und mit vielen verschiedenen Intonationen trägt sie die Geschichte vor. Die Musik von Ulrich Maske verschafft eine mystische Atmosphäre

Ich fand das Hörbuch sehr spannend. Ein schöner Auftakt für diese Fantasy-Trilogie.

Nele & Paul Michael Birbaek


Foto: Bastei Lübbe

Dank der Leseratten auf Frauenzimmer durfte ich diesen Roman lesen.

Es roch nach Frau. Ich schlug die Augen auf und lächelte. Bis ich sah, wo ich war. Ein fremdes Schlafzimmer. Über mir hing eine Wanduhr, deren Ticken mich die ganze Nacht genervt hatte. Auf der Kommode neben dem Bett lag kein Zettel. Es duftete nicht nach Kaffee. Niemand küsste mich wach. Niemand legte sich noch mal zu mir. Niemand verpasste mir einen süßen Blick wegen letzter Nacht. Nachts ließen One-Night-Stands einen bisweilen vergessen, dass es nicht die Frau des Lebens war, die da so schön seufzte. Doch das Morgenlicht rückte das Verhältnis zurecht. Bloß zu Besuch. Ich rollte mich aus dem Bett, griff nach meiner Hose und dachte an Nele. Das ist das Problem mit der großen Liebe ═ sie versaut einen für die kleinen.


Nach neun Jahren Trennung taucht plötzlich Nele wieder in Pauls Leben auf. Sie kommt einfach so im Sleepshirt die Teppe in seinem Haus herunter gelaufen, grade so als ob nichts geschehen wäre.

Gleich ist es wieder wie früher mit den beiden. Sie sind wieder verliebt in einander und wollen sich nun auch ein gemeinsames Leben aufbauen.

Aber warum ist Nele so plötzlich wieder zurück in Deutschland? Was passierte während ihrer Modellkarriere in den USA? Warum ist Nele plötzlich so abwesend und komisch?

Paul lässt das Ganze keine Ruhe, er macht sich Sorgen um seine Freundin. Zusammen mit seinem Kollegen und besten Freund recherchiert der Polizist Paul. Er kommt hinter ein jahrzehnte behütetes Geheimnis.

Dieser Liebesroman ist sehr unterhaltsam geschrieben. Oft musste ich schmunzeln. Der Autor versteht es, den Leser mit der Story zu fesseln. Da der Roman nicht so schwülstig wie viele andere Liebesromane geschrieben ist, könnte ich mir auch gut vorstellen, dass auch Männer es lesen würden.

Schattenauge Nina Blazon


Foto: Ravensburger

Der Ravensburger Buchverlag hat mir freundlicher Weise dieses Jugendbuch ab 12 Jahren zur Verfügung gestellt.

Vielen lieben Dank dafür.

Zoë verliebt sich in einen schönen bleichen Jungen. Von ihm erfährt sie, dass sie beide zu den Katzenmenschen gehören. Als einer von ihresgleichen ermordet wird, gerät Zoë unter Verdacht ...
Auf dem Nachhauseweg von einem Club wird Zoë auf der Straße angegriffen. Von wem, weiß sie nicht - ein Blackout hat ihr Gedächtnis gelöscht. Doch an ihren Händen klebt fremdes Blut. Der gut aussehende Gil, den sie aus der Szene kennt, ahnt, dass etwas Unheimliches mit ihr vorgeht: In Zoë schlummert das Erbe der Panthera, eines uralten Volkes, das unerkannt unter den Menschen lebt. Aber sie ist nicht die Einzige ihrer Art, die von ihrer Raubtiernatur getrieben die Straßen der nächtlichen Metropole durchstreift ...

Die 16jährige Zoë durchstreift nachts die Clubs ihrer Stadt. Sie möchte sich ablenken. Ablenken und vergessen, dass ihre beste Freundin ihr den Freund ausgespannt hat.
In den Clubs lernt sie den geheimnisvollen Albino Irves und den dunklen Gil kennen. Beide Jungs sind geheimnisvoll und faszinierend.

Zoë bemerkt, dass sie sich langsam verändert. Sie kann es selbst nicht beschreiben, sie kann besser riechen, sehen, sie ist plötzlich schneller und kann ihre Gefühle nicht mehr kontrollieren. Sie ist animalisch geworden.

Als plötzlich geheimnisvolle Morde in der Stadt geschehen, findet sie heraus, was mit ihr passiert ist. Und auch, dass sie nicht die einzige mit dieser Besonderheit ist.


Dieses Buch hat mich wirklich fasziniert. Die Autorin erzählt diese Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Zoë und von Gil. Und so erlebt der Leser die Geschichte aus verschiedenen Blickwinkeln. Wirklich sehr spannend und mystisch.

Dieses Buch war mein erstes von Nina Blazon und bestimmt nicht mein letztes.

Das Cover ist auch sehr ansprechend gestaltet. Dieses Bild in schwarz-weiß mit leichten farblichen Akzenten und den ausdruckstarken Augen des Pantheras. Das fällt einem im Buchladen auf.

CoffeeCube Des Kaffees neue Kleider




Das Team von CoffeeCube war so nett und hat mir gleich drei Päckchen leckeren Kaffee zum Testen spendiert.
Dafür bedanke ich mich recht herzlich.

CoffeeCube ist aromatisierter Kaffee aus 100% reinen Arabicabohnen. Er ist säurearm und ohne Zucker und andere Süßungsmittel aber dafür mit natürlichen Aromastoffen verfeinert.

In meinem Testpaket waren drei Päckchen mit je 220g gemahlenen Bohnen.

-Haselnuss Kaffee
-Vanille Kaffee
-Erdbeer-Sahne Kaffee

Diese waren optisch wirklich sehr ansprechend verpackt. Wirklich ein Hingucker im Kaffeeregal ;-)
Der Kaffee befindet sich in einem wiederverschließbaren Kaffeebeutel. Das finde ich praktisch. So kann man ihn auch angebrochen einige Zeit lagern, ohne dass Aroma verloren geht.

Als erstes haben A. und ich den Haselnuss Kaffee probiert. Lecker, man schmeckt das Haselnussaroma richtig gut heraus. Der Kaffee ist nicht zu bitter sondern schön aromatisch.

Den Vanille Kaffee habe ich dann mal alleine probiert. Auch superlecker! Ich liebe Vanille und zusammen mit diesem Kaffee kommt das Aroma richtig gut zur Geltung.

Nur der Erdbeer-Sahne Kaffee konnte A. und mich nicht so begeistern. Auch hier schmeckte man das Erdbeer-Sahne Aroma gut heraus aber wir finden, dass Kaffee und Frucht nicht so gut zusammen passen. Erdbeeren liebe ich ja aber Schokolade mit Erdbeeren schmeckt mir so gar nicht.

Aber das ist ja reine Geschmackssache. Man merkt jedenfalls, dass der Kaffee von CoffeeCube sehr hochwertig ist. Die anderen beiden Sorten schmecken mir auch richtig gut. Damit hat mich das Coffee-Cube Team schon mal angefixt. Auch die anderen Sorten im Shop klingen lecker. Da gibt es zum Beispiel noch Spanisch Caramel und Zimt.

Ich finde es jedenfalls klasse, dass dieser Kaffee ohne Zucker auskommt. Sonst kann man sich seinen Kaffee ja mit diesen Flavours aromatisieren aber die sind ja doch recht süß.

CoffeeCube ist nicht gerade preisgünstig mit 6,95 EUR für 220g aber für besondere Anlässe wie Kaffee-Plausch mit lieben Freundinnen, anstatt Dessert nach dem Essen oder als kleines Zusatzgeschenk zum Geburtstag durchaus empfehlenswert.

Und für diese Kaffeevollautomaten gibt es den Kaffee von CoffeeCube auch als ganze Bohnen.

Freitag, 16. Juli 2010

benecos natürlich schön Dekorative Naturkosmetik



Benecos war so lieb und hat mir ein paar Produkte zum Testen zugeschickt. Vielen lieben Dank dafür.

Die Kosmetik von benecos enthält hochwertige natürliche Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau.

Sie ist BDIH zertifiziert und ohne Paraffine, Parabene, Silikone, PEG und synthetische Farb- Duft- und Konservirungsstoffe.
In meinem Päckchen waren:
-Natural Lipgloss rose
-Natural Duo-Eyeshadow fruits (flieder- und dunkles violett) und
-Natural Kajal braun

Hier sind die Swatches dazu:



Der Lidschatten lässt sich sehr gut auftragen und hält auch lange. Der Geruch ist sehr neutral.

Der Kajal ist nicht zu hart in der Kosistenz und lässt sich auch einfach auftragen, er hält auch sehr lange. Geruch ebenfalls neutral.

Das Lipgloss enthält Bio-Sonnenblumenöl und pflegt die Lippen. Mit dem Applikator lässt er sich gut auftragen. Er ist leicht deckend mit dezentem Schimmer und klebt nicht. Man merkt, dass es ein pflegendes Gloss ist, ein sehr angenehmes Gefühl auf den Lippen. Leider ist die Haltbarkeit hier nicht so gut. Schon nach einer guten Stunde ist er nicht mehr zu sehen, auch ohne Essen und Trinken. Aber da ich Lipgloss immer dabei habe, stört mich das nicht, man kann ja öfters nachlegen. Der Geruch des Glosses ist leider nicht fruchtig sondern eher dieser typische Naturkosmetik-Geruch. Ich hoffe, ihr wißt, was ich meine.

Die Verpackung ist auch sehr ansprechend gestaltet. Dieses kleine, für benecos typische, Ornament gefällt mir sehr gut.

Die Naturkosmetik von benecos ist sehr moderat. Das Lipgloss kostet so um die 4,50 EUR.

Im Laden ist mir benecos noch gar nicht so aufgefallen aber ich werde nun mal genauer hinsehen.

Donnerstag, 15. Juli 2010

Magic Fruits



Das Team von Magic Fruits war so nett und hat mir zum Testen eine Packung Magic Fruits Sauerkirsche zugeschickt.

Vielen Dank.

Magic Fruits ist ein Beauty Snack. Diese Nascherei ist

-ohne Zucker und Zusatzstoffe jeder Art,
-ohne Fett und kalorienarm
-nur mit natürlich enthaltenen Geschmacks- und Geruchsstoffen
-mit natürlichen Vitaminen
-also 100% natürlich

Und sorgt für gesunde, straffe Haut und glänzendes Haar.

Das hört sich ja schon mal sehr vielversprechend an, finde ich. Vielleicht eine gesunde Alternative zu Schokolade und Gummibärchen?

Mit Vorfreude reiße ich also dieses Tütchen auf und schnuppere daran. Hmmm... riecht leider nicht so fruchtig, wie ich erwartet hatte. Eher wie Hagebuttentee.

Nun der Geschmackstest. Hier hatte ich Verstärkung von meiner kleinen Tochter. Geschmacklich erinnert mich dieser Snack leider auch eher an trockenen Früchtetee. Die Kirschen haben eine für mich merkwürdige Konsistenz, trocken und knisterig würde ich es beschreiben. Der Geschmack ist säuerlich und erinnert mich kein bisschen an Sauerkirschen. Auch ein komischer Nachgeschmack bleibt.
Schade, eigentlich mag ich Trockenfrüchte ganz gerne, diese sind immer schön süß und fruchtig.
Auch meiner Tochter schmeckten diese Früchte gar nicht. Ihr Kommentar:" Nee Mama, die darfst du alle alleine essen!"

Mein Fazit: Gar nicht empfehlenswert. Hier kann mich auch nicht der Schönheitsaspekt locken.

Mein erster Award

Da komme ich nach einem anstrengenden Vormittag im Büro heim und was sehe ich?

Die liebe Hummelmaus hat mir einen Award verliehen.

Danke dir recht herzlich. Freue mich, dass mein Blog gefällt.






Mit dem Empfang des Awards muss ich nun eine Frage beantworten und 10 Blogs ebenso mit einem Award ausstatten. Gar nicht so einfach. In meiner Blogliste habe ich sooo viele Blogs stehen, die mir gut gefallen, da sind 10 Stück eigentlich zu wenig.
Also bitte nicht böse sein, wenn ich euch gerade nicht genannt habe. Das hole ich beim nächsten Award nach, versprochen ;-)

Ok, nun die Regeln zum Adward:

1. Beantworte folgende Frage: "Was magst du am liebsten an deinem Blog?"

Oh, schwierige Frage. Ich mag mein Design. Ich blogge gerne über meine Produkttests und Rezensionen und freue mich, wenn ich Feedback von meinen Lesern in Form eines netten Kommentars oder Gästebucheintrages bekomme. Auch Kritik ist hier willkommen, wenn ich etwas besser machen kann, versuche ich es.
Ich blogge ja erst seit April aber ich habe dadurch schon viele nette Leute kennengelernt. Es macht mir viel Spass.


2. Sende ihn weiter an 10 andere Blogs

sakons blog
Talasias Dreamz
Testseite Denise
WINNI
Soy yo eve
sternenmaedchens zauberwald
Dodomaus testet
(Natur) Kosmetik Check
elfenbluete
blumenmaedchen-live

Montag, 12. Juli 2010

true fruits Smoothies



true fruits war so nett und hat mir zum Testen zwei leckere Smoothies zugeschickt. Dafür bedanke ich mich ganz herzlich.

Gut verpackt in Noppenfolie mit einem Kühlakku in einem Styroporkarton kamen sie letzte Woche bei mir an.

Die Philosophie von true fruits lautet: true fruits- no tricks

Die Smoothies enthalten 100 % Frucht und sonst nichts. Also kein Zucker, Konservierungsstoffe, Konzentrate, Farbstoffe oder Zusatzstoffe.

In meinem Päckchen waren folgende Sorten:

Die Diva true fruits pink aus Himbeer, Banane, Orange und Apfel
und
detox orange aus Goji, Banane, Mango, Acerola und Apfel. Dieser ist ein functional Smoothie. Das heißt, er zeichnet sich durch einen besonderen Zusatznutzen aus. Die enthaltenen Früchte sind besonders vitaminreich.

Das Design der Glasflasche vom detox orange fiel mir sofort auf, auf dem Glas sind weiße Blumenornamente gedruckt. Sehr chic.

Nachdem ich den Fläschchen einem längeren Aufenthalt in unserem Kühlschrank spendiert habe, habe ich dann mit meiner Familie den ersten Smoothie verkostet.

Der detox orange ist von der Konsistenz her schön sämig. Der Geschmack ist fruchtig, man kann die Mango, Banane und Acerola gut schmecken. Wie Goji schmeckt, weiß ich leider nicht. Bis zum Erhalt meines Smoothies wußte ich noch nicht einmal etwas von deren Existenz.
Meiner Tochter schmeckte detox orange auch sehr gut, nur A. fand ihn etwas zu säuerlich. Ihm fehlte etwas Zucker.

Am nächsten Tag kam dann die Diva dran. Auch hier war die Konsistenz schön sämig, Banane und Himbeer konnte man gut raus schmecken, Orange und Apfel eher nicht. Uns dreien schmeckte dieser Smoothie nicht ganz so gut wie der detox orange. Die Diva war uns etwas zu säuerlich aber zusammen mit Sekt ergab er einen leckeren Cocktail.

Da ich Mango sehr gerne mag, werde ich mir nun mal die anderen Sorten ansehen und kaufen, es gibt nämlich noch zwei weitere Sorten mit Mango.

MyStofftier

Das MyStofftier Team war so freundlich und lässt mich den Service und die Stofftiere testen.
Dafür bedanke ich mich recht herzlich.
Beim Stöbern im Internet wurde ich auf diesen Shop aufmerksam und war gleich hin und weg. Witzige kleine Stofftierfreunde kann man sich hier selbst designen.
In meinem heutigen Post geht es um MyStofftier und den Stofftierdesigner. Wenn mein Stofftier bei mir angekommen ist, gibt es einen weiteren Post in dem ich dann nur über diesen Stofftierfreund berichten werde.

Bei MyStofftier läuft alles nach dem Motto "Kuschel dich Glücklich".
Man kann sich hier sein individuelles Stofftier designen.
Alles kann man sich ganz individuell aussuchen. Die Körperform, Extremitäten, Gesicht, Stoff, Wunschfarbe und sogar die Füllung.
Das besondere an MyStofftier.com ist, dass jedes Stofftier handmade ist. So erhält man ein absolutes Unikat. Ausserdem wird garantiert, dass schadstofffreie Materialien verarbeitet werden. Und sogar eine sechsmonatige Durchkuschelgarantie gibt es als kleinen Bonus dazu. Praktisch für alle, die ihrem Kind so ein persönliches Stofftier schenken möchten. Denn da ist Dauerknuddeln angesagt.
Die Bestellung geht ganz einfach.

Auf der Homepage geht ein Link direkt zum Stofftierdesigner. Dieser ist sehr benutzerfreundlich aufgebaut.
Als Erstes kann man sich den Körper seines Kuschelfreundes aussuchen, dann Arme, Augen, Beine, Mund und Ohren. Man hat aber auch die Option auf verschiedene Bestandteile zu verzichten. Es kann also auch ein Kein-Augen-Tier werden oder so ähnlich. Ausserdem gibt es sogar noch den Zufallsgenerator, dort kann man sich Anregungen holen, falls man nicht so kreativ ist.
Um mein Stofftier zu designen habe ich trotz der Benutzerfreundlichkeit eine kleine Ewigkeit gebraucht. Schliesslich hat man ja sehr viele Kombinationsmöglichkeiten, die ich fast alle ausgetestet habe ;-)
Als dann die Form meines Stofftieres feststand, ging es dann zur Auswahl des Stoffs.
Es gibt insgesamt neun verschiedene Farben und zwei Materialien. Flauschigen Polyester oder Polar-Fleece.
Bei der Auswahl des Stoffs sollte man beachten, dass beim Polyester nur die Wattefüllung möglich ist. Beim Polar-Fleece dagegen kann man zwischen Watte- und Körnerfüllung wählen.
Deshalb habe ich mich für Polar-Fleece entschieden.
Das Tolle an der Körnerfüllung ist nämlich, dass man seinen kleinen Kuschelfreund auch in die Microwelle stecken kann und er einem dann als Wärmflasche dient. Der nächste Winter kommt bestimmt...

Etwas schade finde ich, dass man nicht verschiedene Farben nehmen konnte. Also für jedes Körperteil eine andere. Das wäre noch viel witziger geworden ;-)
Und hier kann ich euch das erste Bild meines Kuschelfreundes präsentieren:

Ich finde ihn wirklich total witzig. Was meint ihr?

Zu guter Letzt darf man seinem Stofftier noch einen Namen geben, kann eine Beschreibung hinzufügen und ggf. erlauben, dass sein designtes Stofftier im Stofftiergarten erscheinen darf.
Ich habe meinen Kuschelfreund auf den Namen "little red thing" getauft.

Ausserdem kann man sich dann noch entscheiden ob es ein kleines oder großes Stofftier werden soll.

Nun ist man auch schon fast fertig im Bestellvorgang. Man kann sich einloggen oder als Neukunde registrieren, seine Rechnungs - und Lieferadresse angeben und die Zahlungsart wählen. Gut finde ich, dass man auch gleich mit PayPal bezahlen kann.

Nun heißt es Warten auf die Versandbestätigung.

Ich fand den Bestellvorgang sehr gut . Der Stofftierdesigner ist intuitiv zu bedienen. Man versteht auf Anhieb, wie es funktioniert.
Die Ladezeiten der einzelnen Schritte im Designer waren sehr kurz, man kam zügig voran.
Kurze Zeit später kam dann eine Mail von MyStofftier mit den Zugangsdaten zum Kundenkonto.
Hier kann man z.B. die Geschichten seiner Stofftiere ändern, Bilder für den Stofftiergarten hochladen oder festlegen, welche seiner Lieblinge dort gezeigt werden dürfen.
Ich habe mich gleich eingeloggt und konnte sehen, dass "little red thing" noch nicht geboren wurde.
In meiner Bestellbestätigung stand, dass die Lieferung ca zwei Wochen dauern wird. Ist ja auch Handarbeit.
Wenn ich es erhalten habe, gibt es den nächsten Bericht mit einem Foto von "little red thing" ;-)

Samstag, 10. Juli 2010

meMarmelade




Bei meMarmelade kann man sich seine ganz persönliche Marmelade aus über 60 verschiedenen Zutaten ( Früchte, Gewürze, Blüten, Kräuter, Nüsse, Kerne, Schokolade und Alkohol) mixen oder auch fertige Marmeladen bestellen.
Zum Testen durfte ich mir ein Probierset aussuchen und habe mich für das Set 2 entschieden.

In diesem Set waren drei verschiedene Sorten Marmelade mit je 100g.

greenDREAM Fruchtaufstrich
Fruchtaufstrich aus Ananas, Mango mit Blue Curacao

banAPPLE Fruchtaufstrich
Fruchtaufstrich aus Apfel, Banane mit Schokoflocken Weiß

süßSAUER Fruchtaufstrich
Fruchtaufstrich aus Himbeere, Johannisbeere rot mit Vanille

Alle drei Marmeladen fand ich superlecker.

greenDream schmeckt schön fruchtig nach Ananas und Mango und auch den Blue Curacao kann man ganz leicht herausschmecken, wenn man Blue Curacao kennt. Sehr gut finde ich auch, dass dieser Fruchtaufstrich keine Stückchen enthält und nicht zu flüssig ist.

banApple schmeckt auch sehr lecker, erinnert mich etwas an Babygläschen Banane-Apfel ;-) Etwas schade finde ich, dass die Schokoflocken geschmolzen waren und auch nach mehreren Stunden im Kühlschrank nicht mehr fest wurden. Auch dieser Fruchtaufstrich ist herrlich fruchtig, enthält keine Stückchen und ist nicht zu flüssig. Hat eher die Konsistenz von Fruchtmus.

Und süßSauer schmeckt wirklich schön erfrischend säuerlich. Himbeere und Johannisbeere kann man prima herausschmecken und die Vanille setzt süße Akzente. Einziges Manko sind hier leider die Kerne der Beeren :-( Ich mag es lieber, wenn diese nicht enthalten sind.

Alle drei Sorten kann ich nur empfehlen. Bin schon neugierig auf die anderen Sorten geworden. Eine Bestellung werde ich bestimmt irgendwann mal aufgeben. Solche individuellen Marmeladen lassen sich nämlich auch prima verschenken.

Ich bedanke mich recht herzlich beim meMarmelade-Team für die Übersendung meines Testpäckchens.

Der Tag, an dem ich starb Anthony McGowan


Foto: Ravensburger

Der Ravensburger Buchverlag hat mir dieses Rezensionsexemplar zugesandt. Ich bedanke mich recht herzlich dafür.

An Pauls Schule regiert der Terror. Brutale Schlägereien, Erpressung und Demütigung stehen auf dem Stundenplan ganz oben. Hoffnung gibt es keine, nur Angst, Scham und sehr viel Wut ...
Und der Terror hat einen Namen: Roth. Er und seine Gang brutaler Schläger demütigen, erpressen, prügeln - ihr Hass ist schier grenzenlos. Angst kennen sie nicht, aber sie können sie wittern wie Raubtiere. Auch Paul hat Angst, große Angst, und er kann nur hoffen, dass Roths Killerinstinkt dieses eine Mal versagt.

Ein Jugendbuch ab 12 Jahren.

Paul ist in seiner Schule ein Aussenseiter. Er wird von vielen Mitschülern geärgert und gemobbt.
Aber plötzlich interessiert sich Roth, der Anführer der Schulgang für ihn und ernent Paul zu seinem Gefolgsmann. Aber auch die "Freaks" zeigen Interesse an ihm, er freundet sich mit Shane, dem Sprecher dieser Gruppe an und verliebt sich in Maddy.
Paul gerät in den Krieg zwischen der Schulgang, den Freaks und der gang einer fremden Schule.
Als sich alle auf der Zigeunerwiese nahe der Schule treffen, entsteht eine Messerstecherei und mit dem Wusch sich zu verteidigen, sticht Paul ausversehen Shane ab. Shane stirbt noch auf dem Weg ins Krankenhaus.
Paul kommt ins Gefängnis und Roth, der Drahtzieher dieses Bandenkriegs, kommt nur mit einem blauen Auge davon und entgeht einer Verurteilung.
Paul stirbt innerlich.

Der Umschlag dieses Buches ist sehr schön gestaltet, die roten Blutstropfen sehen sehr plastisch aus, als ob echtes Blut auf den Umschlag getropft wäre.

Die Geschichte ist in der Ich-Perspektive geschrieben. Man fühlt sich schnell in Pauls Situation hinein.
Der Inhalt ist realistisch, fesselnd, erschreckend aber auch unterhaltsam. Er stimmt den Leser nachdenklich.

Bis zum letzten Kapitel denkt man, dass Paul auf der Zigeunerwiese selbst durch ein Messer getötet wird. Doch nein! Pauls Inneres stibt, weil er nicht weiß, ob er jemals mit dieser Schuld, einen anderen getötet zu haben, leben kann.

Sehr lesenswert.

Roter Schnee auf Thorsteinhalla Jan de Leeuw


Foto: Gerstenberg

Der Gerstenberg Verlag hat mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dafür bedanke ich mich recht herzlich.

Als Hallgerd, Tochter eines Jarl und einer irischen Prinzessin, erfährt, dass sie verheiratet werden soll, flieht sie kopflos von Thorsteinhalla, flieht in die eisige, unwirtliche Finsternis. Des Nachts sieht sie einen unheimlichen Zug seltsamer Wesen in Tierhäuten vorüberziehen, nicht ahnend, dass es der Feind mit Jarl Asmund an der Spitze ist, der einen Angriff auf Thorsteinhalla plant. Als der Tag anbricht, kehrt Hallgerd zurück nach Thorsteinhalla, sie wird ohne andere Menschen in der Wildnis nicht überleben können. Doch vom Hof ist nichts mehr zu sehen, ihre Heimat ist dem Erdboden gleichgemacht. Hallgerd schwört Rache, eine Rache, die nicht nur Asmund und seine Sippe in den Abgrund reißen wird ... Voller Kraft zieht diese Wikinger-Saga den Leser in ihren Bann - in eine düstere, vom Götterund Schicksalsglauben geprägte Welt, in deren Mittelpunkt eine höchst faszinierende, schillernde Frauengestalt steht. Packend, spannend, aufwühlend!

Roter Schnee auf Thorsteinhalla ist ein Jugendbuch für Leser ab 14 Jahren.

Hallgerd ist die Tochter einer irischen Prinzessin und eines Jarls. Als sie noch ganz klein war, stürzt sich ihre Mutter in den Freitod und so lebt sie nun mit ihrem Vater und der Stiefmutter auf ihrer Halle und wird nur drangsaliert und als Hexe bezeichnet. Sie ist fast noch ein Kind und soll doch schon verheiratet werden. Nachts flüchtet sie unüberlegt und entgeht so einem hinterhältigen Überfall auf ihre Familie.
Nur sie und ihr zukünftiger Bräutigam überleben.
Ohne Familie ist Hellgard ungeschützt und vogelfrei.

Sie sinnt auf Rache am Mörder ihrer Familie. Aber diese Rache wird nicht nur ihn in den Abgrund ziehen...

Ein wirklich spannendes Buch über das Leben der Wikinger. Schon die ersten Seiten haben mich in ihren Bann gezogen und ich konnte das Buch nur mit viel Mühe wieder aus den Händen legen.

Das Design des Hardcovers erinnert an Jugendbücher aus den 70er Jahren, sehr retro. Und leider nicht jedermanns Geschmack.

Die verlorenen Schuhe Gina Mayer


Foto: Thienemann

Der Thienemann Verlag war so nett und hat mir dieses Jugendbuch zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür.

Als sie sich im Winter 1944/45 erstmals begegnen, liegen Welten zwischen Inge aus Schlesien und Wanda aus Polen. Inges Gedanken kreisen um die nahe Zukunft: das Abitur, das Konservatorium und die bevorstehende Eheschließung mit Wolfgang von Brandt. Die Folgen des Krieges registriert sie höchstens am Rande, die Fremdarbeiter auf dem elterlichen Gut nimmt sie kaum wahr. Wanda dagegen hat den Krieg bereits hautnah erlebt: Wie es ihrer Familie geht, weiß sie nicht. Die Deutschen haben sie aus Krakau verschleppt, die Zukunft liegt bereits hinter ihr. Alle Kraft konzentriert sie auf das Hier und Jetzt, jedes Fehlverhalten kann tödlich sein. Als die Rote Armee naht, müssen Inge und Wanda ihren Weg nach Westen gemeinsam finden. Das Überleben der einen liegt in der Hand der anderen.

Für ihren Roman hat Gina Mayer viele Zeitzeuginnen befragt. Eines dieser Interviews ist im Anhang abgedruckt.

Dieses Jugendbuch ist ein historischer Roman ab 13 Jahren.

Diese Geschichte handelt von zwei Mädchen und wie sie den zweiten Weltkrieg erleben.
Inge ist die Tochter eines Gutherren in Schlesien, sie geht aufs Konservatorium und will nach Kriegsende den Soldaten Wolfgang heiraten. Inge ist sehr verwöhnt und überheblich.
Wanda wurde von den Deutschen aus Polen verschleppt und ist nun Fremdarbeiterin auf dem Hof von Inges Vater. Auch Wanda stammt aus gutem Hause aber das interessiert nun niemanden mehr. Sie muss schwer arbeiten um sich ihr tägliches Brot zu verdienen.
Als 1944 die Russen in Schlesien einmarschieren, müssen alle Flüchten. Inge wird durch einen unglücklichen Zufall von ihrer Familie getrennt und trifft auf dem Gut nur noch Wanda an. Zusammen flüchten sie nun in Richtung Dresden.
Die Beiden freunden sich nach und nach an, sie merken, dass sie besser vorankommen, wenn sie zusammenhalten.
Auf ihrer Flucht lernen sie viele Leute kennen, diese sind nicht immer freundlich zu ihnen. Der Krieg hat die Menschen verändert, jeder ist sich selbst am nächsten und will einfach nur überleben. Zum Glück nimmt das Ganze aber für Inge und Wanda ein positives Ende, sie können beide einen Neuanfang starten.

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Es ist authentisch und spannend geschrieben. Man merkt, dass die Autorin mit vielen Zeitzeugen gesprochen und deren Erlebnisse im Roman umgesetzt hat.
Manche Szenen sind, meiner Meinung nach, für ein Jugendbuch ab 13 Jahren etwas zu realistisch geschildert. Aber vielleicht braucht es auch diese Realität um Aufzurütteln und zum Nachdenken zu bewegen.
Ich denke, dieses Buch wäre auch eine gute Lektüre für den Schulunterricht. Die wenigsten Teenager haben noch Zeitzeugen in der Familie, die ihnen von ihren Kriegserlebnissen erzählen können.
Sehr gut fand ich auch das Glossar am Ende des Buches. Hier wurden viele Begriffe aus dem Dritten Reich erklärt.
Ich gebe ein klares Empfehlenswert.

Freitag, 9. Juli 2010

Schimpfologie Von Angsthase bis Rotzlöffel Prof. Dr. Wüterich, Christoph Mett


Foto: mixtvision

Dank Tubuk darf ich dieses lustige Buch lesen und rezensieren.
Vielen Dank.

Wie begegnet man einem Angsthasen? Was sollte man in der Nähe von Arschgesichtern unbedingt vermeiden? Und was ist eigentlich ein Popelsammler?

Prof. Dr. Wüterichs knackig-kurze und witzige Lexikon-Einträge erweitern den Schimpfwortschatz und helfen, den 30 wichtigsten Vertretern der Gattung immer richtig zu begegnen. Der bekannte Illustrator Christoph Mett hat den abstrakten Begriffen Form verliehen: So entstanden in seinem typischen Strich mal liebenswerte, mal bitterböse aber immer ganz handfeste Charaktere, die Kinder lieben und Erwachsenen zum Schmunzeln bringen werden.

Und für alle angehenden Schimpfologen ab 8 Jahren gibt es im Anhang Postkarten zum Selbergestalten und eine Favoritenliste für die eigenen Lieblingsschimpfwörter.

In diesem Buch sind viele Schimpfwörter vom Angsthasen über Schnarchnase, Lackaffe und Kotzbrocken bis zum Elefantenfurz lustig erklärt und illustriert.

Mir gefällt ja die Quasselstrippe besonders gut ;-)



"Ein pausenlos plapperndes Geschöpf
Die Quasselstrippe entstammt der gattung der Schnattergänse. Sie ist erkennbar an ihrem ständig auf und zu klappenden Mund, denn sie redet dauernd über Belanglosigkeiten und hat immer mindestens ein Ohr am Telefonhörer. Allen ihren Freunden hat sie bereits ein Ohr abgekaut, deshalb ruft sie inzwischen schon die Zeitansage an, nur um mit jemandem reden zu können. Ihre Hobbys sind nicht schwer zu errate: reden, quatschen, plaudern, erzählen, klönen, flüstern. Nur eines mag sie gar nicht: zuhören."

Am Ende des Buches gibt es noch ein paar Postkarten zum Ausschneiden und eine Seite, auf der man seine eigene Schimpfologie verewigen kann.

Wirklich lustig geschrieben und illustriert. Sogar meine kleine Tochter hatte viel Spass an den Schimpfworten und wird sicher das eine oder andere davon in ihren aktiven Wortschatz einbinden ;-)

Thaddeus und der Februar Shane Jones


Foto: Eichborn

Vom Eichborn Verlag wurde mir freundlicher Weise dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt: Thaddeus und der Februar von Shane Jones.
Vielen lieben Dank.

Viele hundert Tage schon währt die kalte Herrschaft des Februars: Der Wechsel der Jahreszeiten ist außer Kraft gesetzt, finstere Priester patrouillieren, Papierdrachen dürfen nicht mehr zum Himmel aufsteigen, Kinder verschwinden im Wald. Traurigkeit legt sich über die Stadt wie der Schnee, der endlos fällt, doch die Erinnerung an warme Tage lebt weiter. Die Stadt beschließt, in den Kampf zu ziehen, den Winter zu besiegen, und Thaddeus, der Ballonfahrer, soll ihr Anführer sein. Doch dann stößt Thaddeus in einer Hütte am Waldrand auf den Februar selbst - und es ist ein Mann, der eine Geschichte schreibt: die Geschichte der Stadt ...

Es wird eine Geschichte einer Stadt erzählt, die seit mehreren Jahren schon unter Kälte und Schnee zu leiden hat. Schuld daran ist der Februar! Er lässt sich nicht durch die anderen Jahreszeiten vertreiben und hat alles, was Fliegen kann verboten. Die Menschen haben keine Freude mehr, Kinder verschwinden auf seltsame Weise und alles ist trist und grau. Die Bürger erklären nun dem Februar den Krieg. Thaddeus und die Männern, die sich "Der Ausweg" nennen, sind die Anführer und überlegen sich zusammen mit den Bewohnern der Stadt die verschiedensten Möglichkeiten, der Schreckensherrschaft ein Ende zu setzen.

Die Gestaltung des Umschlags ist sehr gut gelungen. Das weiße Papier schimmert wie frisch gefallener Schnee. Thaddeus' bunter Heißluftballon hebt sich darauf gut hervor, wie ein funken Hoffnung im ewigen Eis.
Die Geschichte ist sehr poetisch geschrieben aber ich bin von ihr sehr verwirrt. Die Geschichte birgt viele Rätsel und Metaphern, die sich auch zum Ende der Geschichte leider nicht auflösen.

Dieses Buch ist ein surreales Märchen für Erwachsene, düster, unheimlich, grausam und doch hoffnungsvoll und poetisch.

Dieses Buch hat mich vom ersten Satz an fasziniert.

MyParfuem.com Designe deinen Duft




Vor ein paar Tagen kam mein selbstkreiertes Parfüm von MyParfuem.com an.

In nur drei Schritten kann man bei MyParfuem sein eigenes Parfüm designen.

Um einen Duft zu finden, der gut zu einem passt, stehen anfangs 6 männliche und weibliche Dufttypen zur Auswahl. Diese dienen als Hilfe für die anschließende Duftnotenzusammenstellung. Natürlich kann man sein Parfüm auch ohne eine solche Empfehlung kreieren. Im Anschluss werden Duftakkorde hinzugefügt. In verschiedenen Kategorien sind die jeweiligen Duftnoten aufgelistet. Man kann bis zu 10 Anteile für das Parfüm auswählen. Nach erfolgtem Duftdesignen kommt die Gestaltung des Flakons. Dieser kann dann ganz nach den eigenen Vorstellungen beschriftet und mit verschiedenen Designs verschönert werden. Und sogar mit kleinen Swarowski-Anhänger kann der Flakon aufgewertet werden.

Ich fand es gar nicht so einfach, einen Duft online zu designen. Schliesslich konnte ich ja nicht zwischendrin mal Probeschnuppern.
Ich habe mich dann für einen weiblich sportlichen Duft entscheiden, das passt am besten zu mir, finde ich.
Sechs verschiedene Düfte ( Andalusische Orange, asiatischer Lotus, französische Mandel, italienische Zitrone, Mango und ozeanisches Aqua) habe ich gewählt und in verschiedenen Anteilen zusammengestellt.
Im Parfümdesigner wurde mir dann folgende Beschreibung meines Duftes angezeigt:
"Eine frische und zugleich fruchtige Vereinigung. Mango und andalusische Orange erklingen in einem harmonischen Akkord. Das Parfüm präsentiert sich natürlich und harmonisch. Die Faszination einer sommerhaften Reise in fremde Länder."
Sehr poetisch, finde ich.
Nachdem ich mit meiner Duftkomposition zufrieden war, habe ich mir einen Flakon aussuchen wollen. Leider gibt es für die von mir gewünschten 30 ml nur einen Flakon zur Auswahl, die anderen, etwas verspielteren Varianten waren dann für 50 bzw. 60 ml. Schade.
Nun habe ichnoch ausgewählt, dass mein Parfüm eingefärbt wird. Auch hier kann man wieder zwischen verschiedenen Farben auswählen. Mir gefiel Koralle am besten.
Auch den Zerstäuber und die Kappe konnte man nach seinen Vorstellungen auswählen.
Der für mich letzte Schritt war nun das Design der Aufschrift. Ich gab meiner Parfümkreation einen Namen "Summer-Kiss", wählte noch Größe, Farbe und Schriftart aus und als kleinen Akzent ein Schmetterlingsmotiv.
Auf Accessoires wie Geschenkbox, Swarowski-Anhänger oder Kristalle im Flakon habe ich verzichtet.

Alle Optionen wurden mir immer in der Flakonvorschau angezeigt.

Sein fertiges Parfüm kann man per PayPal, Vorabüberweisung, Kreditkarte und Lastschrift zahlen. Die Versandkosten betragen innerhalb Deutschlands 3,90 EUR.



Nach genau einer Woche erhielt ich dann endlich meine Lieferung. Dem Parfüm lag noch ein Duftzertifikat bei. Darauf stand noch mal die Zusammensetzung und die Parfüm-ID für eine evtl. Nachbestellung.

Ich habe mein Parfüm dann sofort aufgesprüht und war positiv überrascht, ich war ja vorher nicht sicher, ob mir das Parfüm so ohne Probeschnuppern wirklich gefallen würde.

Es riecht nicht zu süß und aufdringlich, ein schöner, frischer Sommerduft. Die von mir gewählten Duftnoten Mango, ozeanisches Aqua und die Citrusfrüchte konnte man gut erkennen, die französische Mandel und den asiatischen Lotus leider nicht wirklich. Diese beiden Noten hatte ich aber auch nur zu einem Teil beigefügt.

Der Duft bleibt auch recht lange haften, wenn ich es morgens aufsprühe, dufte ich am späten Nachmittag immer noch etwas danach.

Der Flakon ist auch schön geworden, nur die Kappe finde ich etwas blöd. Wenn man sie nämlich zu fest auf den Zerstäuber setzt, sprüht er los und verklebt dann die Kappe :-(

Die Bestellung im Shop war sehr einfach. Zahlunsweise per PayPal finde ich sehr praktisch. Bestellbestätigung und Versandmitteilung kamen per Mail und geliefert wurde mit Hermes.
Und dafür, dass es ein individuelles Produkt ist, also extra für mich angeferigt wurde, finde ich die Lieferzeit von genau einer Woche optimal.

Fazit: Ich finde MyParfuem.com bis auf zwei kleine Kritikpunkte beim Flakon sehr gut, eine tolle Geschenkidee.

Samstag, 3. Juli 2010

Lavera Naturkosmetik



Dank der shoppingladies darf ich drei Produkte der Naturkosmetikmarke Lavera testen.

In meinem Testpäckchen waren folgende Kosmetika enthalten:

-Lavera Body Spa Dusch-Peeling Lime Sensation Bio-Eisenkraut & Bio-Limone
-Lavera Faces Pflegecreme Bio-Aloe Vera für sensible & empfindliche Haut und
-Lavera Sun sensitiv Selbstbräuner-Schimmer-Spray

Zuerst habe ich das Dusch-Peeling ausprobiert.
Der Hersteller verspricht auf seiner Homepage:
Milde Kokos- und Zuckertenside, pflanzliche Glyceride bzw. die wässrig alkoholischen Auszüge und Duftkompostionen aus ätherischen Citrus-Ölen reinigen die Haut, während besonders feine Peelingkörper aus Kieselmineralien in Verbindung mit Bio-Hamamelisauszügen und Bio-Gingergrasöl ein ebenmäßiges Hautbild schenken und die Durchblutung der Haut anregen. Der sonnige Duft von Bio-Limonen und Bio-Eisenkraut verströmt pure Frische und schenkt Körper und Geist neue Kraft.

Und das stimmt wirklich. Der Duft dieses Peelings ist sommerlich frisch, die Limonen kann man sehr gut herausriechen. Lecker!
Die Peelingkörnchen sind sehr fein, so kann man das Peeling ohne Probleme täglich anwenden.
Die Konsistenz des Gels ist sehr angenehm, nicht zu flüssig und auch nicht zu zäh, es lässt sich sehr gut dosieren, auftragen und verreiben.
Nach der Anwendung fühle ich mich frisch und sauber. Meine Haut duftet angenehm nach den Limonen und fühlt sich schön zart an.

Wirklich sehr empfehlenswert!

Danach testete ich das Selbstbräuner-Schimmer-Spray.
Hier verspricht Lavera in der Produktinformation:
Natürliche und gleichmäßige Bräune mit Schimmereffekt auf 100% Naturbasis – für schimmernde und samtweiche Haut.
Das Selbstbräuner-Spray enthält 100% pflanzliche Selbstbräunungs-Wirkstoffe auf Zuckerbasis und ist selbst für empfindlichste Haut empfohlen. Einfach aufgesprüht lässt es sich leicht verteilen, hinterlässt eine gleichmäßige Bräune und pflegt die Haut. Schimmerpartikel aus natürlichen Mineralien zaubern durch glitzernde, lichtreflektierende Effekte eine wunderschöne Haut. Bio-Pflanzen-Extrakte und reines Aloe-Vera Gel spenden pure Feuchtigkeit.

Diese Produktinformation ist auf der Sprühflasche etwas versteckt, um sie lesen zu können, muss man erst das Etikett ablösen.

Dieses Spray bietet keinen Sonnenschutz.
Vor der Anwendung soll man das Spray gut schütteln.
Und los ging es. Frisch gepeelt und gut abgetrocknet habe ich das Spray erstmal nur sparsam aufgetragen. Ich hatte schon oft negative Erfahrungen mit Selbstbräuner gemacht und wollte verhindern, dass ich wie ein Streifenhörnchen aussehe.
Das Spray konnte man sehr gut auftragen und verreiben. Es zog auch schnell ein. Der Duft ist nicht so angenehm für mich. Es riecht zwar nicht so wie andere Selbstbräuner aber trotzdem nicht gut. Und dieser Geruch verflog auch nicht mit der Zeit sondern wurde nur noch stärker und unangenehmer. Am nächsten Nachmittag roch ich es immernoch.
Die Schimmerpartikel waren für mich nur beim Auftragen sichtbar, nach dem Einziehen konnte ich nichts mehr erkennen.
Laut Hersteller sollte die Bräune nach ca 4 Stunden sichtbar sein.
Fehlanzeige, man sah auch am nächsten Tag nichts.
Also ein zweiter Versuch. Wieder gründlich gepeelt und nun das Spray aufgetragen. Diesmal etwas großzügiger.
Auch hier war nach 4 Stunden noch keine Bräune zu erkennen aber als ich dann am nächsten Morgen im Badezimmer vor dem Spiegel stand, hätte ich heulen können.
Meine "Bräune" war fleckig und unnatürlich gelbstichig :-( Auch die Schimmerpartikel waren nicht mehr zu sehen (die hätten aber ehrlich gesagt auch nichts mehr reißen können).
Auch bei einem dritten Versuch wurde das Ergebnis leider nicht besser.

Hier finde ich, dass der Selbstbräuner nicht das von Lavera gegebene Versprechen hält. Ich komme jedenfalls nicht mit ihm zurecht.

Vielleicht ginge es ja, wenn ich ihn auf vorhandene natürliche Bräune auftrage um meine Bräune zu verstärken oder zu betonen. Das teste ich mal zum Ende des Sommers, wenn ich etwas gebräunt bin.

Zu guter letzt kommt nun meine Meinung zur Pflegecreme

Die Aufschrift der Verpackung verspricht:
-Anti-Stress-Pflege mit Hautschutzwirkung
-Reichhaltige und beruhigende Intensivpflege
-Irritationsmildernde Pflegewirkung

Öko-Test sehr gut

Die Konsistenz der Pflegecreme ist sehr angenehm, schön cremig. Der Geruch ist auch angenehm, schön frisch nach Aloe Vera.
Die Creme zieht leider nicht so schnell ein, wie ich es bräuchte. Morgens ist immer Hektik im Bad angesagt und da ich mich nach dem Eincremen noch Schminken möchte, verträgt sich das leider nicht mit der Pflegecreme. Mit Make-up hätte ich dann den ganzen Tag ein fettiges Gefühl im Gesicht und mein Make-up sähe etwas glänzend und fleckig aus. Das geht ja mal gar nicht.
Deshalb benutze ich die Pflegecreme, die ich ja sonst sehr gut finde, nun als Nachtcreme bzw. ich trage die Creme am Abend nach dem Duschen auf.
Meine Haut fühlt sich mit der Pflegecreme sehr elastisch und weich an. Lästiges Spannen und kleine Rötungen habe ich seitdem nicht mehr.

Ich finde die Pflegecreme bis auf das kleine Manko sehr empfehlenswert und werde vielleicht das Feuchtigkeitsfluid aus dieser Pflegeserie ausprobieren, vielleicht komme ich ja damit etwas besser zurecht.