Samstag, 17. Juli 2010

Nele & Paul Michael Birbaek


Foto: Bastei Lübbe

Dank der Leseratten auf Frauenzimmer durfte ich diesen Roman lesen.

Es roch nach Frau. Ich schlug die Augen auf und lächelte. Bis ich sah, wo ich war. Ein fremdes Schlafzimmer. Über mir hing eine Wanduhr, deren Ticken mich die ganze Nacht genervt hatte. Auf der Kommode neben dem Bett lag kein Zettel. Es duftete nicht nach Kaffee. Niemand küsste mich wach. Niemand legte sich noch mal zu mir. Niemand verpasste mir einen süßen Blick wegen letzter Nacht. Nachts ließen One-Night-Stands einen bisweilen vergessen, dass es nicht die Frau des Lebens war, die da so schön seufzte. Doch das Morgenlicht rückte das Verhältnis zurecht. Bloß zu Besuch. Ich rollte mich aus dem Bett, griff nach meiner Hose und dachte an Nele. Das ist das Problem mit der großen Liebe ═ sie versaut einen für die kleinen.


Nach neun Jahren Trennung taucht plötzlich Nele wieder in Pauls Leben auf. Sie kommt einfach so im Sleepshirt die Teppe in seinem Haus herunter gelaufen, grade so als ob nichts geschehen wäre.

Gleich ist es wieder wie früher mit den beiden. Sie sind wieder verliebt in einander und wollen sich nun auch ein gemeinsames Leben aufbauen.

Aber warum ist Nele so plötzlich wieder zurück in Deutschland? Was passierte während ihrer Modellkarriere in den USA? Warum ist Nele plötzlich so abwesend und komisch?

Paul lässt das Ganze keine Ruhe, er macht sich Sorgen um seine Freundin. Zusammen mit seinem Kollegen und besten Freund recherchiert der Polizist Paul. Er kommt hinter ein jahrzehnte behütetes Geheimnis.

Dieser Liebesroman ist sehr unterhaltsam geschrieben. Oft musste ich schmunzeln. Der Autor versteht es, den Leser mit der Story zu fesseln. Da der Roman nicht so schwülstig wie viele andere Liebesromane geschrieben ist, könnte ich mir auch gut vorstellen, dass auch Männer es lesen würden.

1 Kommentar:

  1. Das Buch klingt interessant. Frauenzimmer kannte ich bisher auch noch nicht, danke für den Link.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen

Lob, Kritik oder einfach nur einen Kommentar ;-)