Freitag, 9. Juli 2010

Thaddeus und der Februar Shane Jones


Foto: Eichborn

Vom Eichborn Verlag wurde mir freundlicher Weise dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt: Thaddeus und der Februar von Shane Jones.
Vielen lieben Dank.

Viele hundert Tage schon währt die kalte Herrschaft des Februars: Der Wechsel der Jahreszeiten ist außer Kraft gesetzt, finstere Priester patrouillieren, Papierdrachen dürfen nicht mehr zum Himmel aufsteigen, Kinder verschwinden im Wald. Traurigkeit legt sich über die Stadt wie der Schnee, der endlos fällt, doch die Erinnerung an warme Tage lebt weiter. Die Stadt beschließt, in den Kampf zu ziehen, den Winter zu besiegen, und Thaddeus, der Ballonfahrer, soll ihr Anführer sein. Doch dann stößt Thaddeus in einer Hütte am Waldrand auf den Februar selbst - und es ist ein Mann, der eine Geschichte schreibt: die Geschichte der Stadt ...

Es wird eine Geschichte einer Stadt erzählt, die seit mehreren Jahren schon unter Kälte und Schnee zu leiden hat. Schuld daran ist der Februar! Er lässt sich nicht durch die anderen Jahreszeiten vertreiben und hat alles, was Fliegen kann verboten. Die Menschen haben keine Freude mehr, Kinder verschwinden auf seltsame Weise und alles ist trist und grau. Die Bürger erklären nun dem Februar den Krieg. Thaddeus und die Männern, die sich "Der Ausweg" nennen, sind die Anführer und überlegen sich zusammen mit den Bewohnern der Stadt die verschiedensten Möglichkeiten, der Schreckensherrschaft ein Ende zu setzen.

Die Gestaltung des Umschlags ist sehr gut gelungen. Das weiße Papier schimmert wie frisch gefallener Schnee. Thaddeus' bunter Heißluftballon hebt sich darauf gut hervor, wie ein funken Hoffnung im ewigen Eis.
Die Geschichte ist sehr poetisch geschrieben aber ich bin von ihr sehr verwirrt. Die Geschichte birgt viele Rätsel und Metaphern, die sich auch zum Ende der Geschichte leider nicht auflösen.

Dieses Buch ist ein surreales Märchen für Erwachsene, düster, unheimlich, grausam und doch hoffnungsvoll und poetisch.

Dieses Buch hat mich vom ersten Satz an fasziniert.

1 Kommentar:

  1. Klingt spannend das Buch. Danke für diese tolle Rezzesoin.

    AntwortenLöschen

Lob, Kritik oder einfach nur einen Kommentar ;-)