Freitag, 6. August 2010

Ariel Excel-Gel mit Actilift Color & Style



Dank Das blog.de und Procter & Gamble GmbH durfte ich das neue Ariel mit Actilift testen.
Ich bedanke mich recht herzlich dafür.

Dieses Waschmittel verspricht "Strahlende Reinheit ab 15°" und das habe ich dann mal ausprobiert.

Mit einem Kindergartenkind und einem Handwerker als Mann hat man ja viel schmutzige Wäsche zu waschen ;-)

Mein erster Test war eine Maschine Buntwäsche bei 40°. Da wir hier sehr hartes Wasser haben, habe ich die Dosierkappe (die ist oben auf der Flasche angebracht) vollständig befüllt. Die Flecken (meist nasser Buddelsand) gingen, bis auf ein paar kleine Ausnahmen, ganz gut raus.

Der zweite Testdurchlauf war dann bei 30° mit ähnlicher Wäsche. Die Waschmaschine war auch hier nicht ganz voll. Hier gingen die Flecken auch ganz gut raus aber ich habe Waschmittelrückstände auf der Wäsche bemerkt.

Schade, dann kann ich mir ja den Test mit 15° schenken. Diese Temperatur kann ich ohnehin nicht an meiner Maschine einstellen. Aber ich denke, dass diese Temperatur dann Kaltwasser entspricht.

Eine weitere Wäscheladung habe ich dann mit weniger Waschmittel (Dosierung für mittleres- oder weiche Wasserhärte) gewaschen und da hat sich das Gel komplett aufgelöst. Keine Waschmittelrückstände.

So wirklich überzeugt hat mich dieses Waschmittel aber nicht. Es ist recht teuer. 5,95 EUR für diese Flasche. Die soll auch nur für 18 Wäschen reichen. Wahrscheinlich sogar weniger, wenn man für hartes Wasser dosieren muss...

Und auch den Geruch mag ich nicht so gerne. Es riecht nach typischem Arielwaschmittel und wie ich finde, viel zu intensiv. Die Wäsche und sogar die Waschmaschine riechen trotz ausgiebigem Lüften noch tagelang danach. Ich mag meine Wäsche lieber neutral oder wenigstens etwas dezenter.

Für mich kein Nachkaufprodukt aber für Leute mit weniger empfindlicher Nase und geringerer Wasserhärte bestimmt etwas.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lob, Kritik oder einfach nur einen Kommentar ;-)