Sonntag, 29. August 2010

Thierry Mugler Womanity



Über Joy konnte man sich vor einiger Zeit als Testerin für das neue Parfüm von Thierry Mugler "Womanity" bewerben, was erst im September auf den Markt kommen wird.

Am Samstag kam es dann an und ich musste es gleich ausprobieren. Frau ist ja schliesslich neugierig und schnuppert gerne an neuen Düften.

Zum allerersten Mal ist eine gewagt süß-salzige Note Teil einer Duftkomposition. Erleben Sie ein fein geschliffenes Parfüm, das mit seinen Feige-, Kaviar- und Holznoten die unzähligen Facetten einer Frau widerspiegelt.

Der Flakon gefällt mir schon mal sehr gut. Die Miniatur mit 10ml Inhalt sieht sehr extravagant aus. Im Glas sind viele Ornamente und ein Frauengesicht eingearbeitet, das kann man auf dem Foto leider nur schwer erkennen.
Die Kappe kann man als Ring tragen.

Der Duft ist mir persönlich zu schwer und herb. Etwas zu maskulin. Nach einiger Zeit ist der Duft nicht mehr ganz so intensiv aber trotzem nicht mein Fall. Am nächsten Morgen war das Parfüm immer noch an meinem Handgelenk wahrnehmbar. Dabei hatte ich wirklich nur einen ganz kleinen Spritzer benutzt.

Das Kommentar, was meine kleine Tochter dazu gesagt hat, werde ich hier lieber nicht veröffentlichen, es war nichts Nettes.

Ich könnte mir eher vorstellen, dass dieses Parfüm älteren Frauen oder Männern als Männerparfüm gefallen würde.

Kommentare:

  1. Hihi, so in der Art hab ich auch gedacht *gg*

    Hab auch ein Posting darüber verfasst...

    AntwortenLöschen
  2. ich hab mir das Parfum vor kurzem mal als Probe zusenden lassen, weil ich den Flacon sooo schön finde.
    Es ist direkt nach dem Auftragen wirklich sehr stark, aber nach eine Weile gefällt mir der Duft sogar richtig gut :)
    LG, Lilli

    AntwortenLöschen

Lob, Kritik oder einfach nur einen Kommentar ;-)