Donnerstag, 30. September 2010

BeauQ der Beauty-Drink



Dank der Testladies darf ich den ultimativen Beauty-Drink BeauQ testen.

In meinem Testpaket waren sechs chice Aluflaschen mit je 250ml Fruchtsaft enthalten.

Der erste Eindruck war schonmal sehr positiv, die weißen Flaschen wirken sehr edel, der Aufdruck in Apricot und Silber sieht sehr ansprechend aus.

Nach einer guten Runde im Kühlschrank probierte ich dann den Beauty-Saft.

Er ist sehr trübe und rot gefärbt, schmeckt sehr fruchtig, säuerlich. Etwas zu säuerlich, für meinen Geschmack.

Was ist dieses BeauQ eigentlich? Es handelt sich hier um einen diätischen Fruchtnektar mit einem Fruchtgehalt von mind. 32%. Er enthält natürliches Quellwasser, Mehrfruchtsaft aus Konzentraten (Rote Traube, schwarze Johannisbeere, Granatapfel, Cranberry), polyphenolhaltige Pflanzenextrakte (Grüner Tee, Weißer Tee, Apfel, Rote Traube, Kakao), Vitamine und Minaralstoffe, Süßstoff Acesulfam-K.
100ml haben 19 kcal.
BeauQ ist ein Nahrungsergänzungsmittel, weches gegen freie Radikale wirken soll.
Täglich eine Flasche davon soll es den Kampf gegen die sichtbaren Zeichen der Hautalterung wirkungsvoll unterstützen und auch einen Lichtschutz von innen aufbauen.

Laut Hersteller soll diese Wirkung erst nach ca drei Monaten eintreten und sogar erst nach sechs Monaten sichtbar werden.

Wie bereits geschrieben, finde ich den Geschmack etwas zu säuerlich. Ich habe mir diesen Drink aber auch schon mit Orangen- oder Mangosaft gemixt, da schmeckt er richtig lecker.
Auch als Zutat für einen Smoothie aus Banane, Kiwi, Himbeeren und Honig macht er sich richtig gut.
Und auch in einer Quark-Honig-Maske habe ich einen großzügigen Schuss BeauQ verwendet.

Bisher gibt es BeauQ nur im Online-Shop, dort kostet ein 6er Karton 19,50 EUR plus Versand.

Der Preis ist also nicht gerade günstig, finde ich. Auf Dauer könnte ich mir diese "Schönheit von Innen" nicht leisten.

Kommentare:

  1. Wow, ganz schön teuer. Und dass der Effekt so lange auf sich warten lassen soll, ist natürlich auch nicht so toll...

    AntwortenLöschen
  2. Finde, das Zeug sieht lecker aus. Ich schlotzer schon dauernd, wenn ich die Bilder seh. Aber bei dem Preis hat man nach nem Jahr auch ein Allover-Lifting raus. Wäre mir zu teuer. Bei regelmäßigem Konsum währen das um die 100 Euro im Monat - im Jahr 1.200 Tacken und für den Rest meines Lebens *uahaha*

    AntwortenLöschen

Lob, Kritik oder einfach nur einen Kommentar ;-)