Freitag, 1. Oktober 2010

"Magier Dämmerung - Für die Krone" Bernd Perplies


Foto: Egmont-Lyx

Der Egmont Lyx Verlag war so freundlich und hat mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.

Ein neues Zeitalter der Magie bricht an …

London 1897. Eines Nachts findet der junge Reporter Jonathan Kentham in einer Gasse einen sterbenden Mann. Dieser übergibt ihm einen Ring, der Jonathans Leben grundlegend verändern soll. Unfreiwillig wird er in den Kampf rivalisierender Magier hineingezogen. In den Ruinen des untergegangenen Atlantis wurde ein uraltes Siegel gebrochen und die Wahre Quelle der Magie geöffnet. Die ganze Welt droht im Chaos zu versinken …


London im viktorianischen Zeitalter.
Nachdem Jonathan, ein angehender Reporter, in einer dunklen Seitengasse einen Sterbenden gefunden hat, ist sein Leben nicht mehr so, wie es einmal war. Wundersame Dinge geschehen. Der Verstorbene war ein Magier und hat Jonathan vor seinem Tod einen Siegelring übergeben.
Jonathan landet damit im Kreis der Magier und gerät zwischen die Fronten zweier rivalisierender Kreise.
Zu gleicher Zeit versucht die junge Hexe Kendra mit ihrem Großvater nach London zu gelangen, um diesen Krieg zu verhindern.

Dieses Buch ist wirklich sehr faszinierend geschrieben. Vor lauter Spannung kann man es kaum aus der Hand legen.
Der Autor macht viele Anspielungen auf andere Bücher oder Filme, wen man wieder eine Figur daraus erkennt, bringt es einen schon zum Schmunzeln.
Die Protagonisten werden dem Leser nur nach und nach beschrieben, man lernt sie also langsam kennen. Auch die Verbindung zwischen den einzelnen Figuren werdem dem Leser erst nach und nach klar.
Die Geschichte wird sehr bildhaft beschrieben, in meinem inneren Auge hatte ich ein tolles Kopfkino zu den einzelnen Szenen, die wirklich toll und spannend erzählt werden.

Allerdings finde ich es etwas schade, dass das Ende doch sehr offen bleibt. Ich kann es kaum erwarten, dass der nächste Teil davon erscheinen wird. Aber das ist leider erst im Februar 2011 der Fall...

Kommentare:

  1. Hallo, hört sich gut an. Ab wieviel Jahren ist das Buch denn?

    AntwortenLöschen
  2. Es ist nicht als Jugendbuch deklariert aber ich würde sagen, so ab 14 Jahren, kann es gelesen werden.

    AntwortenLöschen
  3. für mich wäre das auch was...ich denke ein Altersgrenze nach oben wird es wohl nicht geben,hö;-)

    AntwortenLöschen

Lob, Kritik oder einfach nur einen Kommentar ;-)