Sonntag, 10. Oktober 2010

Wunschhonig



Bei Wunschhonig wird fast jeder Honigwunsch erfüllt. Hier gibt es Honig aus aller Welt und Honig, der mit Früchten verfeinert wurde. Und sogar das Etikett kann man ganz individuell gestalten.

Wunschhonig war so freundlich und hat mir zum Testen vier kleine Gläschen mit je 45g Honig geschickt.
Vielen Dank dafür.

Ich bekam
  • Rosmarinhonig
  • Heidehonig Calluna
  • Bienenschmaus Ananas
  • Bienenschmaus Bio Erdbeere

Dieses Wochenende habe ich mit meiner kleinen Familie alle Honigsorten probiert.

Die Prinzessin hat den Bienenschmaus Erdbeere probiert und mochte ihn so gar nicht, obwohl sie sonst sehr gerne Honig isst, wollte sie dann nicht mehr probieren. KINDER!

A. und ich haben dann alle Sorten probiert und waren uns einig.

Der Bienenschmaus ist von der Konsistenz her viel zu fest, lässt sich auch bei Zimmertemperatur nicht gut schmieren. Nach einer kleinen Runde im noch leicht warmen Backofen wurde das Ganze schon flüssiger.
Der Bienenschmaus enthält 90% Honig und 10% Frucht.
Bei Ananas konnte man leider kaum etwas davon herausschmecken, Erdbeere war nicht unser Fall, es schmeckte zwar nach Erdbeer aber die Kombination Honig-Erdbeere ist nichts für uns. Wir mögen es lieber pur, entweder Honig oder Marmelade.

Der Rosmarinhonig und der Heidehonig Calluna waren aber beide sehr lecker, schön kräftig im Geschmack.

Die Idee von Wunschhonig finde ich aber klasse, eine große Auswahl mit sogar einigen Biosorten und mit dem individuellen Etikett eine schöne Geschenkidee.

Kommentare:

  1. Ich hatte diesen Bienenschmaus auch schon gekostet. In Erdbeer und Mango. Mein Fall war es auch nicht.Schmeckte irgendwie komisch. Dabei ist die Idee ansich ja ganz nett...

    AntwortenLöschen
  2. Für mich wäre dieser Shop nichts. Ich esse zwar ab und an Honig aber den kaufe ich mir lieber beim Imker und unterstütze so regionale Produkte.

    LG und ein schönes Wochenende

    Die Erdbeere :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mir diese Seite mal angesehen, schöne Auswahl. Danke für den Tip.

    Nice WE

    AntwortenLöschen
  4. Hallo ConnyChaos!
    Hallo liebe Leser!

    Erstmal herzlichen Dank an ConnnyChaos für den ausführlichen Test. Geschmäcker sind verschieden und Bienenschmaus ist nicht jedermanns Sache. Vorallem Kenner schwören auf Honig pur.

    Die Kosistenz der ersten Chargen war in der Tat etwas fest. Nun haben wir über verschiedene Verfahren erreicht, dass die Konsitenz der von cremigem Honig gleicht.

    Die Bienenschmäuse sind nach dem Betriebsurlaub alle von cremigerer Konsistenz.

    Dazu möchte ich noch anmerken, dass wir es nicht ganz so einfach haben, einzelne Produkteigenschaften zu verändern wie es in der Industrie möglich ist. Wir arbeiten ausschliesslich mit Honig und Früchten, die nach einem aufwändigen, sehr vitaminschonendem Verfahren zubereitet werden.
    Auf künstliche oder sogenannte naturidentische Stoffe verzichten wir.

    Da ist eben nur Natur im Spiel und nicht jede Ernte, ob Honig oder Frucht ist gleich.

    Beim Kommentar von Hexenliebe bin ich mir allerdings nicht sicher, ob es sich um unsere Produkte handelt, da wir noch nie Mango im Angebot hatten.

    Hallo Erdbeere (cooler Nick! ;-)
    Ich finde es wirklich gut, dass Du so denkst. Lokale Produkte zu unterstützen ist wichtig und sichert den Lebensstandard von uns allen.

    Leider haben es nicht alle so gut wie Du, denn kaum 1/3 des Honigs, der in Deutschland verzehrt wird, ist tatsächlich aus deutschen Imkereien. Darum greifen mache bewusst auf internationale Honige zurück. Der Großteil der Deutschen tut dies allerdings unbewusst beim Griff zum Supermarkthonig, der oft ein Verschnitt aus Honigen aller Länder ist.
    Durch das verschneiden wird der Geschmack immer gleich zusammengemischt um über Jahre hinweg die Kunden mit DEM Honiggeschmack zu versorgen.

    Allerdings ist Honig wie Wein. Sorte, Lage und Jahr bestimmen den Geschmack, ja den Charakter des Honigs. Und der kann sich wie beim Wein von Jahr zu Jahr deutlich unterscheiden.

    Wir importieren Honige höchster Qualität direkt vom Erzeuger. Diese Mail schreibe ich z.B. gerade aus Australien, wo ich bei einem Imker die Völker sowie die Produktion besichtigt habe. Nach der Honigverkostung machen sich nun palettenweise Regenwaldhonige für die Kenner unter unseren Kunden auf den Weg nach Deutschland.

    Noh ein Tipp zum Schluß.
    Bitte erwärmt Honig nicht über 40°C. Sonst sind viele Inhaltsstoffe binnen weniger Minuten kaputt!

    Also beim Kochen erst zum Abschmecken Honig zugeben. Den Tee erst mit Honig süssen wenn er auf ca 40 Grad abgekühlt ist. Dann wirkt der Salbeihonig auch richtig im angekratzen Hals. ;-)

    Viel Spaß beim verkosten unserer Sorten und der verbesserten, streichzarteren Bienenschmäuse.

    Viele Grüße sendet Euch allen

    Robert Schuder
    Inhaber - Wunschhonig e.K.

    AntwortenLöschen

Lob, Kritik oder einfach nur einen Kommentar ;-)