Donnerstag, 30. September 2010

BeauQ der Beauty-Drink



Dank der Testladies darf ich den ultimativen Beauty-Drink BeauQ testen.

In meinem Testpaket waren sechs chice Aluflaschen mit je 250ml Fruchtsaft enthalten.

Der erste Eindruck war schonmal sehr positiv, die weißen Flaschen wirken sehr edel, der Aufdruck in Apricot und Silber sieht sehr ansprechend aus.

Nach einer guten Runde im Kühlschrank probierte ich dann den Beauty-Saft.

Er ist sehr trübe und rot gefärbt, schmeckt sehr fruchtig, säuerlich. Etwas zu säuerlich, für meinen Geschmack.

Was ist dieses BeauQ eigentlich? Es handelt sich hier um einen diätischen Fruchtnektar mit einem Fruchtgehalt von mind. 32%. Er enthält natürliches Quellwasser, Mehrfruchtsaft aus Konzentraten (Rote Traube, schwarze Johannisbeere, Granatapfel, Cranberry), polyphenolhaltige Pflanzenextrakte (Grüner Tee, Weißer Tee, Apfel, Rote Traube, Kakao), Vitamine und Minaralstoffe, Süßstoff Acesulfam-K.
100ml haben 19 kcal.
BeauQ ist ein Nahrungsergänzungsmittel, weches gegen freie Radikale wirken soll.
Täglich eine Flasche davon soll es den Kampf gegen die sichtbaren Zeichen der Hautalterung wirkungsvoll unterstützen und auch einen Lichtschutz von innen aufbauen.

Laut Hersteller soll diese Wirkung erst nach ca drei Monaten eintreten und sogar erst nach sechs Monaten sichtbar werden.

Wie bereits geschrieben, finde ich den Geschmack etwas zu säuerlich. Ich habe mir diesen Drink aber auch schon mit Orangen- oder Mangosaft gemixt, da schmeckt er richtig lecker.
Auch als Zutat für einen Smoothie aus Banane, Kiwi, Himbeeren und Honig macht er sich richtig gut.
Und auch in einer Quark-Honig-Maske habe ich einen großzügigen Schuss BeauQ verwendet.

Bisher gibt es BeauQ nur im Online-Shop, dort kostet ein 6er Karton 19,50 EUR plus Versand.

Der Preis ist also nicht gerade günstig, finde ich. Auf Dauer könnte ich mir diese "Schönheit von Innen" nicht leisten.

Wrigley's Airwaves STRONG



Auf der Facebook-Seite von Airwaves konnte man sich vor Kurzem als Tester für die neuen Airwaves STRONG bewerben und ich hatte Glück.

Zum Testen erhielt ich letzte Woche einen kleinen Karton mit 12 x 10 Airwaves.

Diese Kaugummis versprechen einen besonders starken Frische-Kick zum Durchstarten.

Ich habe sie nun probiert und finde sie nicht stärker als die herkömmlichen Airwaves. Hatte eine Schärfe, wie bei Fishermens erwartet und war anfangs etwas enttäuscht.
Aber die Nase wird davon sofort frei, man kann auch mit der stärksten Erkältung (wie ich sie gerade habe) gut durchatmen, der Geschmack nach Menthol und Eukaliptus hält sich auch lange. Viel länger als bei den anderen Airwaves.
Aber bei Halsentzündungen sind die Kaugummis nicht empfehlenswert, die brennen tierisch im Hals.

Pantene Pro-V aqua Light



Als "for me Produkt-Botschafter" darf ich die neue Pflegeserie von Pantene Pro-V testen.

In meinem Testpaket erhielt ich folgenden Inhalt:

  • Shampoo
  • Pflegespülung
  • Extra-leichtes 2-Phasen Pflegespray
  • Projekthandbuch
  • MaFo-Unterlagen
  • 60 Proben mit je 1x Shampoo, 1x Pflegespülung und zwei Rabatt-Coupons
Die neue aqua Light Pflegeserie enthält die innovative Clean Rinse-Formel, diese ist besonders wasserlöslich , sodass sich die Pflegeprodukte schnell auswaschen lassen und keine Rückstände im Haar bleiben, die es beschweren können.
Diese Pflegeserie ist besonders für feines bis normales Haar geeignet.

Der Duft dieser Pflegeserie ist gigantisch, finde ich.
  • Die Kopfnote besteht aus fruchtigen Noten von Wassermelone und Ananas
  • Die Herznote ist aus Veilchen-Blütenblättern und
  • Die Basisnote ist der sinnliche Duft von Rosen, Maiglöckchen und Moschus
Diese Duftkomposition liest sich erstmal sehr aufdringlich aber der Duft ist wirklich sehr angenehm und frisch. Nicht zu süß und nicht zu intensiv. Ich liebe es.

Das Shampoo enthält keine Silikone und ist sehr ergiebig. Es lässt sich sehr leicht wieder ausspülen und reinigt die Haare sehr gut. Das einzig Negative dazu kann ich sagen, dass sich die Haare ohne zusätzliche Pflegespülung sehr schlecht kämmen lassen und verkletten.

Die Pflegespülung ist sehr cremig und lässt sich sehr gut auftragen, sie enthält ein niedriges
Niveau an innovativen Amino-Silikonen. Ich finde, dass sie sich nicht so leicht ausspülen lässt, wie es versprochen wird. Die Haare sind nach der Anwendung schön weich und glatt, sie lassen sich gut kämmen und frisieren.

Das Pflegespray besteht aus zwei Phasen und sollte vor der Anwendung auf jeden Fall gut geschüttelt werden. Es enthält Vitamin E. Es wurde entwickelt, um das Haar zwischen den Haarwäschen zu pflegen und zu erfrischen. Es soll sich perfekt dazu eignen, wenn man das Haar in Schwung brinegn will, ohne es zu waschen.
Ich benutze das Pflegespray nur nach der Wäsche zur Haarpflege, um mein Haar zu "erfrischen" hilft bei mir wirklich nur die Haarwäsche, alles andere sieht ungepflegt aus.

Shampoo und Pflegespülung wären für mich Nachkaufprodukte, etwas stört es mich, dass in der Spülung Silikone enthalten sind, das meide ich nach Möglichkeit.
Im Pflegespray sehe ich kaum einen Nutzen, das Geld dafür würde ich mir sparen.

Tetesept Kinder Badespaß Zauberfee Bad



Beim letzten Einkauf in meiner Lieblingsdrogerie kam ich nicht an diesem Badezusatz für Kinder vorbei. Darüber würde sich die kleine Prinzessin bestimmt sehr freuen, dachte ich.

Richtig gedacht! Die kleine Prinzessin konnte das nächste Bad kaum abwarten ;)


Bei diesem Zauberfee Bad handelt es sich laut Packungsaufschrift um Badeperlen auf hautgesunder Urea-Basis mit pflegendem Calendula & Mandelöl.
  • Mit Lebensmittelfarbe
  • Frei von Silikonen, Paraffinen und Mineralölen
  • Dermatologisch getestet
  • Mit zauberhaftem Feenstaub

Tetesept Kinder Badespaß Zauberfee Bad enthält auf die empfindliche Kinderhaut abgestimmte Pflege mit Calendula und Mandelöl. Die Badeperlen auf Urea-Basis pflegen die Haut und unbedenkliche Lebensmittelfarbe färbt das Wasser bunt.

Mit einer einzigartigen Pflegewirkung sorgen Bade-Liposome für eine intensive Pflege der zarten Kinderhaut. Gewonnen aus natürlichen Quellen, umhüllen sie die Haut während des Badens und spenden nachhaltig Pflege und Feuchtigkeit.

In diesem Sachet waren 80g für ein Vollbad. Preis ca 1,50 EUR

Das Badewasser wurde durch diese Badeperlen pink/lila gefärbt und duftete sehr süß nach Früchten und Gummibärchen. A. meinte, es erinnere ihn an Red Bull ;)

Meiner Tochter gefiel das Bad aber sehr. Beim Einstreuen der Perlen und des Feenstaubes in das Badewasser, schloss sie ihre Augen und wünschte sich etwas. Mal sehen, ob dieser Wunsch irgendwann in Erfüllung gehen wird...

Sie genoss ihr Bad und hat dies auch sehr gut auf der Haut vertragen. Ihre Haut fühlte sich danach schön zart an und wir konnten auf das Eincremen in diesem Falle mal verzichten.

Nach dem Bad ließ sich die Badewanne auch sehr leicht reinigen, nach einmal heiß ausspülen, war von der roten Farbe nichts mehr zu sehen.

Bei einem Preis von ca 1,50 EUR pro Bad ist dieses Produkt nichts für das tägliche Bad aber ab und an, als kleine Überraschung zwischendurch oder als Füllung für den Adventskalender doch durchaus empfehlenswert.

Mittwoch, 29. September 2010

Chatimal



Seit kurzer Zeit bin ich beim Test Club von sowaswillichauch.de angemeldet und schon beim September Test hatte ich Glück.

Ich durfte ein Chatimal Erdmännchen testen.

Ein Chatimal ist ein ca 20 cm großes, sprechendes Kuscheltier, welches einem alles nachplappert.

Es kam in einem Präsentationskarton verpackt an, so konnte man nach Öffnen des Paketes gleich gut erkennen, um was es sich genau handelt.

Etwas enttäuscht waren wir, weil wir zum Testen ein Erdmännchen erhalten haben, in der Bewerbung hatte ich angegeben, dass ich nach Möglichkeit lieber einen Hamster testen würde, da ich diesen viel niedlicher fand. Aber wir sind hier schliesslich nicht bei "Wünsch dir was" und auch mit dem Erdmännchen haben wir unseren Spass.

Die Bedienung ist ein sehr einfach und bedarf eigentlich keiner Anleitung (diese ist allerdings auf dem Karton abgedruck)t. Einfach die rote Fläche auf der Pfote drücken. Wenn sie leuchtet, ist das Chatimal in Betrieb und plappert alles nach. Nach erneutem Drücken, endet das Leuchten und es ist ausgeschaltet. Nach 30 Sekunden ohne Sprechen, schaltet es automatisch ab.
Die beste Entfernung zum Chatimal sind so 30-50 cm, was weiter ist, wird nur noch schlecht wiedergegeben.

Das Chatimal bewegt sogar seine Schnauze beim Reden, das finden wir besonders witzig. Die Tonqualität ist leider nicht so ausgereift. Bei Kinderstimmen ist die Stimme witzig hoch, wie bei einer Micky Maus aber bei Männerstimmen oder etwas tieferen Tonsequenzen hört es sich sehr leierig an, wie bei einer zu schwachen Batterie. Das wird auch nicht nach einem Batteriewechsel behoben :(

Für genervte Eltern (ja, nach so 1 Stunde Dauergeplapper von Kind und Chatimal ist man dann doch langsam ETWAS genervt), hat das Chatimal am Rücken einen Klettverschluss, dahinter verbirgt sich das Batteriefach und ein Ein-/Ausschalter. Das Chatimal wird mit 3 AAA Batterien betrieben.

Wir finden das Chatimal wirklich sehr witzig, es hat einen großen Spassfaktor und Spielwert.

Ich gebe dem Chatimal vier von fünf Sternen. Ein Punkt abzug gibt es für Preis und Tonqualität.

Das Chatimal kostet in Shop 29,95 EUR plus Versand und das finde ich doch etwas happig. Wen dieser Preis aber nicht stört, dem würde ich das Chatimal auf jeden Fall empfehlen.
Ein witziges Spielzeug für Kinder oder Geschenkidee für verspielte Erwachsene.

Sonntag, 26. September 2010

Das Maxi-Mini-Maus-Kochbuch


Foto: Zabert Sandmann Verlag

Der Zabert Sandmann Verlag war so nett und hat mir dieses Kinder-Kochbuch übersandt. Dafür bedanke ich mich recht herzlich.

Kochen und backen kann jedes Kind! Ob Nudeln, Pommes, Pizza, Muffins oder Plätzchen: Dies Buch zeigt, wie man mit ein paar Grundkenntnissen, den richtigen Zutaten und viel Spaß und Fantasie Lieblingsgerichte ganz leicht nachkochen kann.

Das Maxi-Mini-Maus-Kochbuch verrät ausserdem
  • grundlegende Küchentechniken, und zwar in Bildern Schritt für Schritt,
  • so manches Küchengeheimnis, das auch vielen Eltern noch neu ist,
  • und natürlich viele Tipps und Tricks, wenn's mal ein bisschen kniffliger wird.

Dieses kindgerechte Kochbuch enthält viele leckere Rezepte für Nudeln, Kartoffelgerichte, Pizzavariationen, Muffins und Plätzchen. Ausserdem noch viele nützliche Küchentipps und Bastelanleitungen und sogar ein paar Seiten, auf denen man seine Lieblingsrezepte verewigen kann.
Alles mit vielen lustigen Maus-Illutrationen.
Zu Beginn jedes Kapitels kann man informative, maustypische Geschichten zum jeweiligen Thema und grundlegende Informationen lesen.
Ausserdem wird jedes Rezept sehr leicht verständlich beschrieben, Variationen werden genannt und einige Arbeitsschritte werden anhand von Fotos erklärt.
Die Fotos der fertigen Gerichte sind sehr ansprechend für Kinder gewählt und die Basteltipps machen den Kindern auch nach dem Kochen und Essen viel Spass.

Besonders kindgerecht finde ich die Beschreibung der Rezepte, wie zum Beispiel, dass der Teig mit gewaschenen! Händen geknetet werden soll und das Backblech mit Topfhandschuhen aus dem Ofen gezogen werden soll. Das lässt mich als Mutter sehr schmunzeln ;)

Anhand dieser Beschreibungen können auch schon Schulkinder ab ca 8 Jahren alleine ein Mittagessen oder einen Snack zubereiten, ohne dass man ein mittelgroßes Chaos in der Küche erwarten muss.

Kleineren Kinder macht das Blättern in diesem Buch auch schon Appetit auf diese Gerichte und lässt Eltern aufatmen, dass es nicht immer die Standardgerichte wie Nudeln mit Ketchup, Eierkuchen oder Milchreis zum Mittag geben muss.

"Gut so, Hexe Pollonia" Angelika Diem


Foto: albarello Verlag

Auch das dritte Buch von der sympathischen Hexe Pollonia hat uns die Autorin Angelika Diem mit persönlicher Widmung an meine Tochter übersandt.
Dafür bedanken meine Tochter Emily und ich uns ganz herzlich.

Hexe Pollonia lebt zufrieden in ihrem kleinen Hexenhaus. Doch eines Tages bekommt sie eine Botschaft von Safranillo, dem Affen der Chefhexe, überbracht: Pollonia soll das nächste große Hexentreffen in ihrem Haus ausrichten. Pollonia ist begeistert, denn sie hat es gerne festlich und gerne viel Besuch. Doch ihre gute Laune verfliegt schnell, als die immerzu neidische Hexe Hiberia Majoran auftaucht und behauptet, Pollonias Haus sei zu schäbig und alt und überhaupt nicht für ein so großes Fest geeignet. Deshalb macht sich Pollonia Sorgen, ob sie wegen ihres kleinen Hauses von den anderen Hexen ausgelacht werden wird. Doch wozu ist Pollonia Hexe? So verzaubert sie ihr Hexenhaus. Erst in ein Knusperhaus, später sogar in ein Märchenschloss. Doch alle Verzauberungen haben große Nachteile. So entschließt sich Pollonia, das Fest doch in ihrem alten, aber gemütlichen Haus und Garten auszurichten. Als der große Tag kommt, sind die Hexen begeistert, vor allem die Chefhexe. Und Pollonia merkt, dass eben nicht immer das Größte zählt ... Mit ausklappbaren Seiten!

Auch dieses Kinderbuch ist ab 3 Jahren geeignet und kommt diesmal mit einem kleinen Plüschäffchen Safranillo daher.

Die Hexe Pollonia und ihr Hexenkater Camillo werkeln gerade in Pollonias Hexengärtchen als ein kleines Äffchen in einer rosa Seifenblase geflogen kommt.
Ein Hexelegramm der Chefhexe des Hexenclubs vom Rosa Mond.
Safranillo, so heißt der kleine Affe, teilt Pollonia mit, dass sie das nächste Hexentreffen schön festlich ausrichten soll.
Pollonia freut sich sehr, dass sie bald alle Hexen besuchen kommen. Aber diese Freude währt nicht lange, als plötzlich ihre Cousine Hiberia Majoran in einer dunklen Wolke erscheint und ihr das kleine Hexenhäuschen madig macht.
Pollonia will nun die anderen Hexen mit dem größten und schönsten Hexenhaus beeindrucken und fängt an zu hexen.
Das erste neue Haus wird ein echtes Knusperhaus, aber als die Waldtiere es anknabbern, hext Pollonia schnell einen Eispalast. Dieser ist aber zu kalt und ungemütlich und man rutscht auf dem glatten Eisboden aus, wieder nicht der geeignete Ort für ein festliches Beisammensein.
So zaubert Pollonia ein wahres Märchenschloss. Aber hier muss sich Pollonia wie eine echte Prinzessin kleiden und benehmen.
Das ist auch nicht das Richtige für sie und Camillo und so hext sie ihr altes Hexenhäuschen zurück und empfängt dort ihre Gäste.
Selbstbewußt stellt sie sich ihrer missgünstigen Cousine Hiberia entgegen und verteidigt ihr kleines Zuhause, was sie so liebt.
Das Hexenfest findet in ihrem schön geschmückten Garten statt und alle, bis auf Hiberia, feiern mit viel guter Laune und haben zusammen großen Spass.

In dieser schönen Geschichte vermittelt die Aurorin dem Leser, dass man nicht immer das Größte und Schönste zu haben braucht, viel wichtiger ist es, mit Freunden zusammen zu sein und gute Laune und Spass zu haben.

Auch die Illustration dieses Buches ist von Susanne Szesny wieder sehr liebevoll und detailreich gemacht worden. Es bereitet viel Spass, sich das Buch anzusehen.

Die Geschichte wird sehr fantasie- und humorvoll erzählt. Besonders lachen mussten wir, als die gute Pollonia und die beiden Hexentiere Camillo und Safranillo in Prinzessinnenkleider herausgeputzt wurden und sich fein benehmen mussten. Herrlich!

Wir hoffen sehr, dass dies nicht das letzte Buch mit Pollonias Abenteuern bleiben wird.

"Hexe Pollonia macht das Rennen" Angelika Diem


Foto: albarello Verlag

Auch dieses Kinderbuch ab 3 Jahren hat uns die Autorin Angelika Diem mit persönlicher Widmung zukommen lassen. Vielen lieben Dank dafür, vor allem im Namen meiner Tochter.

Hexe Pollonia muss beim Hexenbesenrennen mit ihrem uralten Hexenbesen starten, während die anderen Hexen mit den verrücktesten Flugmaschinen an den Start gehen. Pollonia will unbedingt gewinnen und fängt an zu schummeln. Doch die Oberhexe hat die Rennstrecke so verzaubert, dass alle Schummelversuche fehlschlagen. Pollonia schummelt jedoch unbeirrt weiter. Plötzlich hört Pollonia Hilferufe und entdeckt die abgestürzte Hexe Hilda mit ihrem Hexenhund Pimpernello. Pollonia bricht ihr Rennen ab, um die zwei zu retten. Zusammen mit den beiden Geretteten erreicht sie das Ziel, allerdings als Letzte. Doch Pollonia bekommt den Ehrenpreis für Hilfsbereitschaft und faires Verhalten. Pollonia freut sich sehr, aber wichtiger ist ihr, dass sie nun neue Freunde gefunden hat, und dass sie gemerkt hat, dass manchmal Gewinnen eben nicht das Wichtigste ist. Mit ausklappbaren Seiten!

Da ihre Cousine Hiberia Majoran erkrankt ist, muss Hexe Pollonia sie beim Hexenrennen vertreten. Oje, und gerade jetzt hat sie ihren Superturbohesenbesen zu Schrott geflogen und muss mit ihrem alten Hexenbesen antreten.
Neidisch sieht sie beim Start, mit was für ausgefallenen Besen ihre Konkurrentinnen an den Start gehen und wird selbst für ihr Uraltmodell belächelt.
Als sie schon nach kurzer Zeit von allen Hexen überholt ist und als letzte vor sich hin dümpelt, beschließt sie, sich schneller zu hexen. Mit ihren Hexensprüchen erzielt sie aber nicht die gewünschten Ergebnisse, die Oberhexe hat die ganze Strecke verzaubert, damit niemand schummeln kann. Der Hexenzauber wird also verändert und anstelle des Besens verzaubert Pollonia sich selbst, das hält sie aber nicht davon ab, einfach weiter zu zaubern.
als sie endlich an der Spitze des Rennens fliegt, vernimmt sie Hilferufe über einem Sumpfloch.
Hilda Haselnuss und ihr Hund Pimpernello sind abgestürzt und versinken im Schlamm.
Pollonia kann nicht einfach weiterfliegen, sie muss ihr einfach helfen. Das macht man als gute Hexe so.
Sie lässt die beiden Verunglückten auf ihrem alten Besen aufsitzen und erreicht mit ihnen als letzte die Ziellinie.
Sie verzichtet damit auf den Sieg des Rennens und gewinnt eine neue Freundin.
Und da die Oberhexe auch auf Fairness setzt, verleiht sie Pollonia einen Ehrenpreis für ihre Hilfsbereitschaft.

An diesem, von Susanne Szesny niedlich illustrierten Bilderbuch, hängt der kleine Hexenhund Pimpernello aus Plüsch.

Diese Geschichte ist schon für kleine Leseratten ab 3 Jahren geeignet und auch meine fünfjährige Tochter und ich hatten viel Spass beim Lesen und betrachten der Bilder.
Die Geschichte ist spannend und lustig geschrieben und die fantasievollen Hexenbesen und ausgefallenen Hexensprüche und deren chaotische Wirkung lassen einen schmunzeln.
Gut gefällt mir auch, dass diese Geschichte ein lehrreiches Ende hat, dem Leser wird vermittelt, dass Gewinnen nicht Alles ist, sondern auch Fairness und Freundschaft eine wichtige Rolle im Leben spielen.

Zahnfreundchen Der zahnfreundliche Naschladen

Beim Stöbern im Internet bin ich letztens auf einen Shop gekommen, der zahnfreundliche Süßigkeiten verkauft.

Als Mutter bin ich ja sehr auf die Zahnpflege meines Sprösslings bedacht und achte darauf, dass nicht zu viel bzw. zuckerfrei genascht wird.

Ich habe mich sehr gefreut, dass Zahnfreundchen mir ein kleines Naschpaket zum Testen geschickt hat. Vielen lieben Dank dafür, auch im Namen meiner Tochter.





In unserem Päckchen waren:

  • Zahnfreundchen Bonsche, ein Bunter Büddel mit zuckerfreien Bonbons Geschmacksrichtung: Melone, Apfel, Cola, Cassis, Schoko&Karamell, Schoko&Himbeer
  • zuckerfreie Kaugummis: Bubblicious Tuttifrutti, Freezer Euka Menthol, Cassis und Honey Lemon, Dental Protect White
  • Zahnfreundchen Schokoladenkugeln mit Haselnüssen
  • Zahnfreundchen Regenbogen Schokolade und
  • Zahnfreundchen Schokolade Super Nuss
Die Bonbons habe ich zusammen mit meiner Tochter und ihrem KiTa-Freund getestet. Wir fanden sie Bonbons alle sehr lecker. Meine Favoriten waren Melone und Schoko&Karamell. Die Schokofüllung im Karamellbonbon zerschmolz richtig lecker auf der Zunge. Melone schmeckt richtig fruchtig frisch.
Meine Tochter fand Cola und Schoko&Himbeer am leckersten. Cola, weil sie sonst ja keine Cola trinken darf und der Bonbon wie "echte" Cola schmeckt ;) und Schoko&Himbeer, weil darin Schokolade und ihre Lieblingsfrucht vereint sind.
L. hat Apfel am besten geschmeckt, der schmeckte so schön säuerlich nach grünem Apfel.

Die Kaugummis habe ich dann zusammen mit meiner Tochter und meinem Partner getestet.
Meine Tochter hat die Bubblicious probiert und fand sie lecker, nicht zu süß, schön weich, gut zum Blasenmachen geeignet.
Die Freezer und den Dental Protect Kaugummi haben A. und mir auch ganz gut geschmeckt, mit den Freezern konnte man gleich gut durchatmen, hatte eine freie Nase. Sie schmeckten am Anfang sehr intensiv, das ließ aber leider sehr schnell nach :(

Besonders neugierig waren wir auf die zahnfreundliche Schokolade. Bonbons und Kaugummis kennt man ja schon länger ohne Zucker. Aber Schokolade... Das hatte ich bisher noch nirgends gesehen.

Die zahnfreundliche Schokolade ist bei Zahnfreundchen exklusiv im deutschen Handel vertreten und viele dieser Produkte werden wegen der kleinen Auflage in Handarbeit hergestellt.

Alle drei Schokoladen waren sehr lecker, man konnte fast keinen Unterschied zu herkömmlicher Schokolade feststellen. Sie zerschmolz genauso zart und cremig auf der Zunge, wie zuckerhaltige Schoki.
Aber einen Unterschied konnte ich doch feststellen oder ist es die Einbildung? Ich hatte das Gefühl, dass mich diese Schoki nicht so glücklich gemacht hat, wie andere Schokolade. Ich will damit sagen, dass nach ein paar Stückchen normaler Schokolade bei mir Glückshormone ausgeschüttet werden, das konnte ich beim Verzehr der zahnfreundlichen Schokolade leider nicht feststellen. Benötigt Serotonin also Zucker?

Meine Tochter hat das aber nicht gestört, sie hat das Naschen dieser Schokolade sehr genossen.

Diese und viele weitere Produkte sind mit dem zahnmännchen ausgezeichnet und könnt ihr bei Zahnfreundchen im Hamburger Laden oder online im Shop kaufen.

Mein zweiter Blog-Award :)

Die liebe Anja von Sutalyas Welt hat mir meinen zweiten Blog-Award verliehen.

Darüber freue ich mich sehr.

Damit verbunden sind jedoch zwei kleine Aufgaben, die ich hiermit erfülle:

Nenne 10 Dinge, die du magst, und prämiere 10 Blogs

Also, ich mag:

  1. meine Familie
  2. meine Freunde
  3. Lesen
  4. Sonnenschein
  5. Frühling und Sommer
  6. Urlaub am Meer
  7. Schokolade
  8. lange Spaziergänge
  9. Bloggen
  10. Kaffee und Tee
Und ich gebe ihn weiter an:

  1. farfalla-scrap
  2. [Brotbüchse's] Blog
  3. Dawn's World
  4. Hummelmaus Versuchslabor
  5. Bigas Blogsprechstunde
  6. Landgeflüster
  7. Solitary's Bücherberg und ihre anderen Bücher-Blogs
  8. punktpunktkommaklar
  9. Quakente's Blog
  10. Winni Produkttesterin aus Leidenschaft

Und auch alle anderen Blogs aus meiner Blog-Liste sind einen Blick wert, schaut doch auch dort mal vorbei. Ich stöbere dort jedenfalls sehr gerne.

Donnerstag, 23. September 2010

brandnooz Blogger Battle - iChoc für alle!

Johannes von brandnooz Blogger Club hat mich gerade hierüber benachrichtigt:

Auf Facebook startet ab 29.09.2010 ein iChoc Game.

Bei diesem Battle wird am 06.10.2010 um 12:00 Uhr der Spieler mit dem High-Score ermittelt.




Bildquelle: iChoc

Der Champion bekommt einen super Kopfhörer (iChoc = it's music) - und wird nach dem Blogger gefragt, von dem er auf das Battle hingewiesen wurde, der bekommt nochmal einen 60er Display iChoc kostenlos nach Hause.

Also übt schon mal, damit ihr am 06.10.2010 den Highscore knackt. HIER geht es zum Game.

Wenn ihr iChoc kaufen möchtet, dann könnt ihr es auch HIER tun.

Und ausserdem: Gratisproben für Produkttester gibt's bei brandnooz.de


Und wenn ihr auch beim brandnooz Blogger Club mitmachen möchtet, dann schickt Johannes doch eine Mail an: nielsen[at]brandnooz.de.

Sonntag, 19. September 2010

Personello Foto Souvenirs und Gewinnspiel


Bildquelle: Personello



Bei Personello kann man personalisierte Fotogeschenke bestellen. Und nun gibt es ganz neu auch Berlin Souvenirs, die man ganz individuell gestalten kann.

Wie zum Beispiel Fototassen mit der Berliner Mauer und deinem Namen, Berlin Schokolade, Fotopuzzles mit Berlinmotiv oder auch Fotopostkarten.


Bildquelle: Personello

So kann man sich bequem daheim die Souvenirs bestellen und muss beim Kurztrip nicht auf Geschenkesuche gehen. Das spart Zeit, die ihr in Museen oder Sehenswürdigkeiten verbringen könnt.

Personello war so freundlich und stellt mir für meine regelmäßigen Lesern einen Gutschein für eine USB Karte mit 2GB Speicherplatz zur Verfügung, die ihr entweder mit einem Berlinmotiv oder einem persönlichen Foto etc. gestalten könnt.

Wer diesen Gutschein also gewinnen möchte sollte folgendes tun:

  • regelmäßiger Leser meines Blogs sein bzw. schnell noch werden (siehe Google Friendsconnect in der Sidebar rechts) und auch bleiben ;-)
  • geht auf die Website von Personello, schaut euch um und
  • kommentiert hier unter diesem Post, welches Berlin-Souvenir euch am besten gefällt.
  • Teilnahme nur aus Deutschland und ab 18 Jahren
Das Gewinnspiel endet am 03.10.2010 12:00 Uhr die oder der Gewinner/in wird per Losverfahren ermittelt und auf meinem Blog bekannt gegeben. Er bzw. sie hat dann 10 Tage Zeit, sich per Mail an mich zu wenden, damit ich den Gutschein versenden kann.


Viel Glück!

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Helen von Personello für das Sponsoring dieses Gewinnspiels.

Mein eigener Kaffee


Bildquelle: mein-eigener-kaffee.de

Im Shop meineigenerKaffee kann man sich seinen Lieblingskaffee nach seinen persönlichen Vorstellungen und Vorlieben selbst aromatisieren, Kaffeebohnen mischen oder auch aus bereits fertigen Kaffeekreationen wählen und auch nach eigenem Gusto den Mahlgrad des Kaffees bestimmen.

Man kann aus über 40 Geschmacksrichtungen bzw. Zutaten wählen und das Etikett auch nach eigenen Vorstellungen gestalten, seinem Kaffee einen individuellen Namen und einen persönlichen Gruß aufdrucken lassen.

Herr Heinz war so freundlich und hat mir zwei Päckchen aromatisierten Kaffee zum Testen zukommen lassen.
Dafür bedanke ich mich recht herzlich.



Ich durfte einen Haselnuss Kaffee und einen Macadamia Kaffee verkosten.

Der Haselnuss Kaffee enthält feinsten Kaffee aus Brasilien, geröstete Haselnussstückchen und Aroma von gerösteten Haselnüssen, da ich ja von Natur aus neugierig bin, habe ich mir mal so ein Nusstückchen aus dem Kaffeepulver gepickt und gekostet, es schmeckt recht süß, alsob es karamellisiert wurde.
Der fertige Kaffee schmeckt sehr intensiv nach Haselnuss, sehr lecker!

Der Macadamia Kaffee enthält ebenfalls feinsten Kaffee aus Brasilien, geröstete Haselnussstückchen (im Shop steht allerdings, dass Macadamiastückchen enthalten sind) und Aroma von gerösteten Macadamia.
Dieser Kaffee schmeckt auch sehr nussig, beim ersten Schluck, hätte ich auch gedacht, dass es sich um Haselnuss handelt, aber der Geschmack ist doch etwas feiner.

Beide Kaffeesorten sind sehr lecker aber mein Favorit ist Macadamia, mit einem großen Schuss Milch und etwas Zucker schmeckt er einfach herrlich!

Im Shop gibt es noch viele andere Sorten, die sich sehr lecker anhören. Zimt, Chili, Schoko, Orange, Marzipan, Eierlikör, Minze...

Ich finde diesen Shop sehr empfehlenswert, die Preise sind auch moderat. Als Geschenk oder als besonderen Genuss, wenn lieber Besuch kommt, ist dieser Kaffee sehr gut geeignet.

Schaut doch auch mal im Shop vorbei.

Neutrogena visibly clear Tägliches Waschgel Pink Grapefruit



Da ich beim trnd-Projekt nicht dabei bin, hat mir eine liebe Blogkollegin, Maria, ein paar Proben zum Testen übersandt.
Ich finde es toll, wenn man sich mit Proben austauscht, so kann man überall mal mittesten und sich seine Meinung bilden. Vielen lieben Dank, Maria.

Aus dieser Pflegeserie gibt es ein Tägliches Waschgel und ein Tägliche Peeling, diese sind speziell auf die Bedürfnisse unreiner Gesichtshaut abgestimmt. Sie beseitigen wirksam Pickel und Mitesser bzw. Hautunebenheiten, ohne die Haut zu reizen. Gleichzeitig wird die Feuchtigkeit der Haut bewahrt.

Möglich wird dies dank der patentierten MicroClear Technologie. In Kombination mit Salicylsäure hilft sie, pickelverursachende Bakterien auf der Haut zu beseitigen.

Da es vom Peeling leider keine Probesachets gab, kann ich nur meine Erfahrung und Meinung zum Waschgel kundtun.

Das Waschgel riecht sehr angenehm nach Zitrusfrucht, die Konsistenz ist auch prima, sehr ergiebig. Man kommt mit dem Inhalt eines Sachets locker auf drei Anwendungen. Es schäumt leicht und ich habe wirklich das Gefühl, dass meine Haut gut gereinigt wird. Pickel und Hautunreinheiten habe ich damit auch weniger.

Allerdings habe ich nach kurzer Zeit ein sehr trockenes, spannendes Gefühl auf der Haut, ich muss mich dann unbedingt eincremen. Dass dieses Waschgel nun die Hautfeuchtigkeit bewahrt, so wie es von Neutrogena beschrieben wird, kann ich also nicht bestätigen.

Da Neutrogena nun auch nicht gerade günstig ist, werde ich bei meinem Waschgel von Balea bleiben, das vertrage ich gut und habe danach kein trockenes Gefühl.

Für mich also kein Nachkaufprodukt.

Samstag, 18. September 2010

Tee von tee-mixen.de


Bildquelle: tee-mixen.de


Herr Engelmann von tee-mixen.de hat mir zum Testen ein paar Proben seiner Teekreationen geschickt. Vielen lieben Dank dafür.



Im Einzelnen handelte es sich um folgende Tees:
  • 10g Rooibos Tee Orange/Vanille
  • 10g Grüner Tee Apfel/Minze
  • 10g Schwarzer Tee Pfirsich/Maracuja
  • 10g Rooibos Tee Mix it! Schwarzwälder Kirsch
  • 10g Schwarzer Tee Lemongras/Erdbeere
  • 1 Teerose (Grüner Tee)

Als Erstes habe ich den Schwarzwälder Kirsch probiert. Ich liebe ja Rooibos Tee, da man ihn auch prima kalt trinken kann.
Der Duft dieser Teesorte ist schon mal sehr lecker. Der Geschmack ist auch lecker, sehr sahnig, fast wirklich, wie eine Torte. Einen leichten Kirsch-Mandelgeschmack konnte ich wahrnehmen aber die Schokonote war mir zu wenig.

Den Rooibos Tee Orange/Vanille habe ich danach gekostet. Sehr lecker, ein leckerer Orangengeschmack mit einem Hauch Vanille. Der Duft ist auch herrlich.

Der Grüntee mit Apfel/Minze schmeckte mir auch sehr gut, man kann ihn auch gut kalt trinken. Das finde ich immer wichtig, weil ich im Büro gleich eine ganze Kanne koche und über den Arbeitstag verteilt davon trinke.
Ich liebe Pfefferminze und dieser Tee schmeckt wirklich sehr minzig mit einer leicht süßen Apfelnote.

Danach habe ich mich an die beiden Schwarzen Tees gemacht. Ich mag Schwarztee eigentlich nicht so gerne. Ausserdem schmeckt dieser ja nur warm...

Aber der Pfirsich/Maracuja Tee hat mir doch sehr gut geschmeckt. Der Geruch war schon lecker fruchtig nach Pfirsichen und mit etwas Zucker kommt der leckere Pfirsich- und Maracujageschmack gut zur Geltung.

Den Lemongras/Erdbeer Tee dagegen mochte ich nicht so gerne. Mir persönlich hat diese Kombination nicht so gut gefallen, das mag aber auch daran liegen, dass ich Erdbeeraroma nicht so gerne mag. Pure Erdbeeren als Frucht esse ich gerne aber so Sachen wie Erdbeerjoghurt, Müsli, Kaffee oder wie hier, Tee ist so leider gar nicht mein Ding. Aber da die Geschmäcker ja bekanntlich sehr verschieden sind, werden andere bestimmt viel Gefallen an dieser Kombination finden.

Die Teerose sieht in einer Glasteekanne, wie ich sie auch verwende, sehr dekorativ aus.
Eine wirklich schöne Idee. Der Tee hat mir auch sehr gut geschmeckt, ich konnte eine leichte Jasminnote wahrnehmen.
Leider musste ich meinen Tee aber durch ein Sieb gießen, da sich von der Teeblume ein paar Teefasern abgelöst hatten.



Für Teetrinker kann ich diesen Shop wirklich nur empfehlen, man findet viele leckere Teesorten, Teezucker, Zubehör und man kann sich seinen Tee auch nach eigenen Vorstellungen und Geschmack zusammenstellen.

Chocolissimo



Chocolissimo war so nett und hat mir ein ChocoTelegram und eine kleine Pralinenschachtel zum Testen geschickt. Vielen lieben Dank dafür.

Im Shop gibt es wirklich alles, was das Herz eines Schokoliebhabers begehrt.
Die Pralinen und Schokoladen sind handgemacht.

Die ChocoTelegramme kann man ganz individuell gestalten und damit lieben Menschen eine kurze Nachricht (aus bis zu 60 Schokoladentäfelchen) senden. Eine süße Idee um zum Beispiel eine Liebeserklärung oder Glückwünsche zu übermitteln.





Die Schokolade des Telegramms sowie die Pralinen waren sehr fein und lecker. Die Schokolade zerschmilzt einem förmlich auf der Zunge.

Ich finde, dass diese leckeren Schokoladenprodukte durchaus ihren Preis wert sind.

Mein Fotopuzzle von fotopuzzle.de



Fotopuzzle.de war so freundlich und hat mich den Service seines Shops und die Qualität der Fotopuzzles testen lassen. Ich bedanke mich dafür recht herzlich bei Herrn Trescher.

Da meine Tochter und ich viel und gerne zusammen puzzeln, habe ich mich gleich für ein großes Puzzle mit 500 Teilen entschieden. Motiv ist eine Fotopostkarte, die wir in unserem letzten Sommerurlaub kreiert haben.

Die Gestaltung des Puzzles und des Kartons ging auf der Website sehr einfach und schnell, auch die Bestellabwicklung ging sehr fix.

Nach nur wenigen Tagen hatte ich die Versandbestätigung und nur ca 1 Woche nach Bestellung hielt ich das fertige Fotopuzzle in den Händen.

Meine Tochter hat sich darüber sehr gefreut und war über das Motiv sehr überrascht.

Mit viel Freude haben wir uns ans Puzzle gemacht und hatten viel Spass dabei, die Bildqualität ist wirklich sehr gut. Ich finde, dass es mit Produkten namhafter Hersteller locker mithalten kann und auch die Preise moderat sind.



Eine schöne Erinnerung an den letzten Urlaub oder eine tolle Geschenkidee.

Knorr Feinschmecker Strauchtomaten Suppe mit Basilikum



Durch bopki darf ich zusammen mit 7499 anderen bopkis die neue Strauchtomaten Suppe von Knorr testen.

In meinem Testpäckchen waren 15 Tüten Strauchtomaten Suppe für mich und zum Verteilen an Freunde und Bekannte sowie Projektfahrplan und MaFo-Unterlagen.

Diese Tütensuppe enthält das volle und natürliche Aroma aus sonnengereiften Strauchtomaten. Alle Zutaten sind unter freiem Himmel gereift.

Sie wird
  • ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe
  • ohne Konservierungsstoffe und
  • ohne Farbstoffe
hergestellt.

A. und ich haben nun diese Suppe getestet (Töchterchen hat sich von vornherein geweigert, sie mag keine Tomaten und schon gar keine Tomatensuppe).

Wir haben sie also nach Anleitung zubereitet und pur serviert.

Die fertige Suppe roch schon mal sehr lecker nach Tomaten und nur ganz dezent nach Basilikum. Die Konsistenz war angenehm cremig. Aber schon nach dem ersten Löffel war die Begeisterung weg. Uns war die Suppe zu intensiv und säuerlich. Mich haben dazu noch die Stückchen von Tomatenschalen gestört.

Aber da ich mich mit dem Testergebnis nicht zufrieden geben wollte, habe ich die Suppe noch mal für mich alleine zubereitet und nun mit einem großzügigen Schuss Sahne verfeinert. Und siehe da, der Geschmack war schon viel besser, wenn ich beim nächsten Mal vielleicht noch die Suppe durch ein Sieb streichen würde, um die Tomatenschalen zu entfernen...

Für ein schnelles Essen ist diese Suppe ganz o.k. aber ich denke nicht, dass wie große Freunde werden...

Donnerstag, 16. September 2010

"Nordeifel Mordeifel" Ralf Kramp


Foto: KBV

Der KBV-Verlag war so nett und hat mir diese Kurzgeschichtensammlung zugeschickt.
Vielen lieben Dank dafür.

Dass die Eifel gefährlich ist, weiß man längst. Nirgendwo blüht das literarische Verbrechen so üppig wie im Wilden Westen Deutschlands. Ralf Kramp hat seine mörderischen Kollegen zusammengetrommelt und in die nördliche Eifel geschickt. Zwischen Eupen und Weilerswist fallen Schüsse, und zwischen Nideggen und Blankenheim fließt jede Menge Blut.

Jacques Berndorf, Klaus Stickelbroeck, Sandra Lüpkes, Peter Godazgar, Tatjana Kruse, Ralf Kramp, Brigitte Glaser, Gisbert Haefs, Alexander Pfeiffer, Henrike Heiland, Carsten Sebastian Henn, Jürgen Alberts, Stephan Everling, Rudi Jagusch, Thomas Hoeps, Jürgen Ehlers, Carola Clasen, Uwe Voehl, Jürgen Siegmann, Edda Minck, Arnold Küsters, Erika Kroell und Hartwig Liedtke

Die Besten der Besten der deutschen Kriminalliteratur haben die Federn gewetzt, und herausgekommen sind haarsträubende Geschichten um Mord, Totschlag und die Eifel.

In diesem Buch dreht es sich in 23 unterhaltsamen Kurzgeschichten um Mord, Totschlag und Rache.

Es fließt zwar viel Blut aber auch der Humor kommt hier nicht zu kurz. Eine wirklich gute Mischung.

Besonders gut gefallen hat mir die Geschichte von Carsten Sebastian Henn.
In "Die Glorreichen" erzählt der Autor sehr lustig, wie der sonst so friedfertige Hotte sich bei einem Wanderausflug an seinem Kumpel rächen und ihn umbringen will, weil er etwas mit seiner Ehefrau hatte. Mit Rattengift-Tee, Rasierklingen-Stullen und Pistole bewaffnet macht er sich mit seinen fünf Kumpels auf und bringt so alle mehr oder weniger unbeabsichtigt um die Ecke.
Wirklich köstlich geschrieben.

Aber auch die anderen Geschichten in dieser Anthologie bieten Krimiliebhabern ein kurzweiliges Lesevergnügen.

Sehr lesenswert.

Sonntag, 12. September 2010

Balea Handkur Serum



Vor einiger Zeit habe ich im dm von Balea diese Handkur entdeckt. Nachdem ich bei mindestens drei Einkäufen bei dm immer drum rum geschlichen bin, durfte diese Handcreme dann doch mal mit. War ja nun nicht sooo teuer, 2,49 EUR für 50ml, glaube ich.

Diese Handkur ist in einem Pumpspender, das finde ich schon mal ganz praktisch.

Es ist für angegriffene Hände und enthält Biotin, Panthenol, Q10 und Vitamin E.

Es verspricht intensive 24h-Pflege mit Sofort-Effekt, Cell-Energizing Effekt und Lichtschutzfaktor 6.

Dank des Pumpspenders kann man diese Handcreme gut dosieren. Die Konsistenz ist nicht zu fest und nicht zu flüssig und lässt sich gut verreiben. Sie ist sehr ergiebig, zieht aber nicht ganz so zügig ein, wie ich es mir im Alltag wünschen würde. Aber so trage ich es abends auf, wenn ich vor dem TV sitze, dann kann es in Ruhe einwirken.
Den Geruch finde ich auch ganz angenehm, kommt mir irgendwie bekannt vor, komme nur nicht drauf, was es ist. Es ist jedenfalls nichts blumig oder fruchtiges.

Ich mag diese Handkur sehr gerne, ich habe oft trockene, rissige Hände, was durch die Arbeit mit Papier und doofe Seife und Papierhandtücher in Büro noch verstärkt wird. Das war oft eine Härteprobe für meine herkömmliche Handcreme (auch von Balea).
Nun creme ich mir die Hände mit meiner normalen Handcreme (Balea Urea) nach jedem Händewaschen auf Arbeit ein und abends mit der Handkur.

Das Ergebnis: Schöne weiche und gepflegte Hände.

Ein Produkt, welches ich bestimmt nachkaufen werde.

Samstag, 11. September 2010

Wella Professionals Care3



Ab Oktober gibt es von Wella eine neue Haarpflegeserie, die man nur bei Wella-Friseuren kaufen kann.

Vier verschiedene Wella Professionals Care Produktlinien verwöhnen die Haare: BRILLIANCE, ENRICH, BALANCE und AGE.

Diese Produktlinien stehen unter dem Motto: Sehen, Spüren, Geniessen.

Dank der Konsumgöttinnen durfte ich zwei Produkte vorab testen.

  • Das Brilliance Shampoo für coloriertes Haar. Gibt leichte Pflege für feines und normales Haar und Intensivpflege für kräftiges Haar und
  • die Enrich Mask für trockenes Haar. Gibt ebenfalls leichte Pflege für feines und normales Haar und Intensivpflege für kräftiges Haar.

Etwas merkwürdig finde ich ja schon, dass ich zwei Produkte aus unterschiedlichen Linien bekommen habe. Zumal ich angegeben habe, dass ich KEIN coloriertes Haar habe. Hmmm.... merkwürdig.
Neben dieser beiden Produkte waren noch 10 kleine Döschen mit Brillinace Mask zum Verteilen an Freunde mit im Paket. Leider waren die aber nicht so gut verpackt und die Deckel haben sich bei den meisten Proben geöffnet und der Inhalt ist ausgelaufen. Nur drei Proben haben den Transport "überlebt".

Die neue Triple-Blend Technologie ist eine neuartige Kombination aus drei speziell entwickelten Polymeren, die für spürbare Geschmeidigkeit der Haare sorgt, ohne sie zu beschweren. Zusätzlich sichert sie faszinierende Lichtreflexionen und Haare voller Bewegung. Speziell coloriertes Haar erhält die perfekte Menge Antioxidantien und farbschützende Wirkstoffe, die die Haarfarbe vor Licht- und Umwelteinflüssen schützen.

Die Brilliance Linie enthält sogar Diamantstaub.

Und leider sind auch Silikone in diesen Produkten enthalten, das hätte ich von teuerer Salonware nicht erwartet :(

Das Shampoo habe ich nur ausprobiert und muss leider sagen, dass es mich nicht vom Hocker reißt.
Der Geruch ist wirklich klasse, schön fruchtig aber ich finde die Konsistenz viel zu flüssig, man verwendet automatisch zu viel. Mir schäumt es auch nicht genug.
Meine Haare fühlen sich nach dem Waschen auch nicht gut an, irgendwie etwas stumpf und merkwürdig.
Zum Farbschutz kann ich leider keine Aussage treffen, ich habe ja kein coloriertes Haar.

Die Mask riecht auch sehr lecker, sie ist schön cremig und bleibt gut in den Haaren haften. Das Ausspülen dauert darum etwas aber ich habe das Gefühl, dass diese Mask meinem Haar gut tut. Es fühlt sich danach glatt und gepflegt an. Und ich habe nicht das Gefühl, wie bei anderen Haarmasken, dass ich die Haare viel öfter waschen muss, weil sie schneller nachfetten.
Etwas unpraktisch finde ich allerdings die Dose mit Schraubverschluss. Mir wäre eine Tube lieber, die kann man besser in der Dusche abstellen.

Aufgrund der Preise (Shampoo 12 EUR, Mask 18 EUR) und dem Inhalt von Silikonen werde ich diese Produkte nicht nachkaufen.

Arbeitsschutzhandschuhe vom Werkzeughandel Maschinenhandel Meyer

Heute überlasse ich A. als Gastblogger das Wort:

Ich hab von Conny mal die redaktionelle Leitung für einen Test bekommen und so Bemerkungen wie: „Schaff’ Dir doch einen eigenen Blog an“ geflissentlich überhört…

Ich kann Arbeitshandschuhe einfach besser ausprobieren!


Die Firma hat mir zu diesem Zweck Testexemplare von 4 verschiedenen Arbeitshandschuhen meiner Wahl zugeschickt.

Die Wahl fiel mir nicht leicht, weil in dem Online-Shop fast 100 verschiedene Arbeitshandschuhe gelistet sind.

Ich hab mich natürlich für Exemplare entschieden, die ich von meiner Firma bisher nicht bekommen habe. Mir war hierbei wichtig, dass die Handschuhe mir auch passen.
In meiner Firma werden die Handschuhe aus Kostengründen in großen Mengen in einer Einheitsgröße gekauft, die mir leider 2 Nummern zu groß sind. )-:

Jetzt zu den einzelnen Handschuhen:

Arbeitshandschuhe mechanischer Schutz Bremen

Mit viel Glück gibt es in unserer Firma mal ähnliche Handschuhe.
Mit diesem Produkt der Firma Hase kann man nichts falsch machen, wenn es um robuste Allzweckhandschuhe geht. Allerdings kommt mir dieser Handschuh in der Größe 8 ziemlich klein vor. Sollte man unbedingt eine Nummer größer bestellen! Der Handschuh ist absolut hochwertig verarbeitet. Das dicke Rindnarbenleder kriegt so schnell nichts kaputt und obwohl meine Finger sehr eng umschlungen waren, haben die Doppelnähte in 4 Wochen nicht nachgegeben.
Ich habe fettige Stahlteile bewegt, rostigen Schrott sortiert und mit scharfkantigen Betonteilen hantiert. Alles kein Problem.
Während billige Handschuhe einen Regentag nicht überstehen, die Nähte reißen, sich mit Wasser voll saugen und nach dem Trocknen bretthart werden, nimmt das der Bremen nicht übel. Mittlerweile ist er zwar fettig und mistig, aber noch absolut intakt.
Dummerweise hat Qualität auch ihren Preis und dem Kaufmann unserer Firma ist schwer zu vermitteln, warum er für den Preis dieser nicht 5 billige Handschuhe kaufen sollte.

Fazit: Klasse Handschuh, den man ruhig größer bestellen sollte und der sein Geld wert ist!

Montagehandschuh Technik


Als ich diesen Handschuh in den Händen hielt, war ich mir sicher, dass die Bewertung nur ein Verriss werden kann.
Der Handschuh sieht auf dem Shop-Foto einfach mal hochwertiger aus als im Original. HIER
Durch den dreifarbigen Mix ist er auf der Baustelle trotzdem ein Hingucker a la „Wo hast du die denn her?“ Diesen Effekt könnte man noch verstärken, wenn man die Handschuhe nach eigenen Wünschen bedrucken lässt. Das ist hier möglich. Neben dem Firmenlogo könnte ich mir auch gut den eigenen Namen oder Spitznamen vorstellen.
Die Größe geht in Ordnung. Allerdings ist die Passform nicht ideal. Ich hätte mir bei diesem Handschuh einen Klettverschluss im Bund gewünscht.
Das Synthetikleder der Innenseite ist sehr dünn und man traut diesem Handschuh deshalb nicht viel zu – aber es ist erstaunlich robust und reißt auch nicht an den Belüftungslöchern ein. Feuchtigkeit geht sofort durch das Leder aber nach dem Trocknen ist der Handschuh wieder topfit.
Was mir nicht so gut gefällt, ist das Neopren im Rückenteil, da es dicker als das Leder und dadurch steifer ist. Das minimiert den Tragekomfort. Ein ähnlicher Materialmix ist beim Power Grip (wird noch einzeln besprochen) wesentlich besser gelöst.

Fazit: auffälliger Handschuh, der für Arbeiten mit Werkzeug, elektrischen Maschinen und Montagearbeiten gut geeignet ist.

Power Grip


Eigentlich scheint der Handschuh ja eher ein Radfahr- oder Motorradhandschuh zu sein und wahrscheinlich ist er dafür auch geeignet.
Ich finde, er sieht klasse aus und die Materialien passen gut zusammen.
Irgendwie hab ich mich aber gescheut, ihn „so richtig hart ran zu nehmen“. Man will einfach nicht, dass er dreckig wird.
Die hochwertige Verarbeitung steht außer Frage, man spürt die Qualität und der Name Power Grip ist hier Programm.
Der Handschuh ist wunderbar griffig und die Hände sind immer gut geschützt. Durch den Klettverschluss sitzen die Handschuhe auch im härtesten Einsatz.
Ich hab allerdings nicht aufgepasst, als ich mir den Handschuh ausgesucht habe, denn bei Wergzeughandel und Maschinenhandel Meyer gibt es den Handschuh nicht in meiner Größe und so ist er mir leider zu groß. Deshalb hat ein Kollege mitgetestet.

Unser Fazit: Bester Handschuh, den wir je hatten.

Padua Black


Mein absoluter Preis/Leistungssieger! Ich liebe diesen Handschuh und alle Kollegen sind begeistert.
Es ist ein gummierter (PU)Textilhandschuh, der perfekt passt. Wie ein Latex Einweghandschuh, nur viel bequemer zu tragen.
Ich hab mir einen ähnlichen Handschuh mit Nitrilbeschichtung gekauft, der fast doppelt so teuer aber nur halb so angenehm zu tragen war.
Eignet sich ideal für Arbeiten in der Kfz-Werkstatt.
Toller Handschuh für Elektriker.
Braucht für keine Arbeit ausgezogen werden. Selbst Aderendhülsen und kleinste Kabelschuhe können aus einer Sortierbox genommen werden. Nasse und schmierige Kabel können sicher gegriffen werden ohne dass die Hände verdrecken.
Super auch für Maler und Lackierer. (In diesem Fall würde ich die noch preiswertere weiße Variante vom Padua wählen)
Ich hab den Padua black jetzt über 2 Wochen im Dauereinsatz. Die Gummierung hat etwas gelitten, was den Tragekomfort aber nur noch erhöht. Einzig vom Bund löst sich mal ein Gummiband, was man dann möglichst abschneiden sollte, damit sich der Bund nicht aufräufelt. Wenn ich unsere Einkaufsabteilung nicht überzeugen kann, werde ich mal die Größen der Kollegen abfragen. Dann gebe ich eine Sammelbestellung auf und wir bezahlen halt selbst. 1,50 EUR kosten ja nicht die Welt.

Fazit: Gegen Verschmutzungen der Hände gibt es nichts Besseres.

Mein besonderer Dank für die Übersendung der Testexemplare gilt der Firma Werkzeughandel Maschinenhandel Meyer.
Der Shop ist sehr empfehlenswert, neben Werkzeug gibt es auch große Geräte wie Hochhubwagen.

Danke aber auch an connychaos für die Genehmigung zum „Entern“ des Blog’s.
Ich hoffe, ich hab nicht zu viele Stammleser(innen) verschreckt.

"Hector und das Wunder der Freundschaft" Francois Lelord


Foto: Piper-Verlag

Bei vorablesen hatte ich mal wieder Glück und darf nun dieses schöne Buch lesen und rezensieren.
Vielen Dank.

Hector ist ein ziemlich guter Psychiater in Paris. Oft kommen Menschen in seine Praxis, weil sie keine Freunde mehr haben. Was ist bloß aus der Freundschaft geworden, fragt Hector sich gerade, als er erfährt, dass sein allerbester Freund unvorstellbar viel Geld gestohlen haben soll. Und weil Hector nicht nur ein ziemlich guter Psychiater ist, sondern auch ein erstklassiger Freund, steckt er schon kurz darauf mittendrin in einem großen Abenteuer. Das führt ihn nicht nur durch zahlreiche Länder Südostasiens, sondern auch zu der Frage, was Freundschaft ihm eigentlich bedeutet – und warum sie für alle Menschen so überaus wichtig ist.

Hector ist ein erfolgreicher Psychiater.
Eines tages bekommt er Besuch von einer asiatischen Sicherheitspolizistin. Sie fragt ihn nach seinem alten Freund Edouard. Dieser soll eine Bank um viel Geld betrogen haben.
Hector kann ihr keine Auskunft dazu geben, er weiß nicht, wohin sein Freund mit dem Geld geflohen ist. Nur eine Weihnachtskarte mit einem geheimnisvollen Foto hat er bekommen aber das hat er der Polizistin nicht gesagt.
Hector philosophiert nun über das Wunder der Freundschaft und macht sich auf die Reise um seine Freunde, die über die ganze Welt verstreut leben, zu besuchen und mit deren Hilfe auch Edouard zu finden.
Dabei geraten er, seine Familie, Freunde und seine Patientin in große Gefahr.

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Ich habe auch die anderen "Hector-Romane" gelesen.

Die Geschichte wurde im Erzählstil geschrieben und liest sich wunderbar. Die Sprache gefällt mir gut, sehr poetisch. Trotzdem ist der Text flüssig und verständlich zu lesen. Ausserdem kommt hier auch die Spannung nicht zu kurz.

Sehr empfehlenswert!

u/m/a Cosmetics



Uma war so nett und hat mir ein kleines Päckchen mit Kosmetik zum Testen übersandt.
Vielen lieben Dank dafür.

Enthalten waren:




Mosaik Puder für einen makellosen Teint



Eyeshadow Trio "vodoo queen"



boost your lips! Lip Volumizer extreme



shine! Lipgloss "island queen"



Finest Lipgloss-Selection



Eye Color Base Lidschatten Grundierung



Perfect Eyes Lidschattencreme "luna"



Automatic Lipliner "soft nude"



Perfect Kiss Balm Repair-Effect "rose"



Lipstick "the red"

Fangen wir also mit dem Mosaik Puder an:
Durch die Kombination aus weißem, grünem, rosa und beigem Puder, werden Rötungen kaschiert und der Teint wirkt frisch und mattiert. Ich benutze es gerne mit einem dicken Puderpinsel über meiner Tagescreme aufgetragen. Solo mit einem Puderschwämmchen aufgetragen deckt es mir aber zu wenig und ich sehe damit zu blass aus. Eine günstige Alternative zu meinen sonst verwendeten Puderperlen.

Das Lidschatten Trio ist eijn Set aus silbernem, grauen und anthrazit farbenem, gebackenem Lidschatten. Er lässt sich sehr gut auftragen und ist recht haltbar. Er kann feucht oder auch trocken aufgetragen werden und ist prima für Smokey Eyes geeignet.

Die Lidschatten Base ist nicht ganz so mein Geschmack. Sie wird mit einem Schwammapplikator aufgetragen und lässt sich deshalb für mich schwer dosieren und auftragen. Eigentlich soll so eine Grundierung ja auch verhindern, dass sich der Lidschatten in der Lidfalte absetzt. Das ist leider nicht der Fall. Schade.

Die Lidschattencreme wird ebenfalls mit einem Schwammapplikator aufgetragen und wie bei der Base habe ich auch hier Probleme mit dem Auftragen und dem Dosieren. Es wird mir zu dick und deckend, wenn ich es nur mit dem Applikator auftrage. Und für kleine Effekte ist mir der Applikator zu dick. Er trocknet auch sehr schnell und kann somit schlecht mit einem anderen Applikator oder den Fingern verrieben werden. Die Farbe an sich ist aber sehr schön, leicht schillerndes Weiß.

Die Lipgloss-Selection finde ich richtig süß. Fünf kleine Fläschchen mit je 1,5ml Inhalt und Schwammapplikator. Es soll sich um die fünf beliebtesten Lipglosse handeln. Leider konnte ich nicht genau feststellen, wie diese Farben heißen. So kleine Lipglosse sind ideal zum Mitnehmen, wegen dieser Größe passen sie ja immer noch in die vollste Handtasche ;)
Die Farben schimmern schön und haben kleine Glitzerpartikel enthalten. Das Gloss lässt sich gut auftragen und fühlt sich angenehm pflegend auf den Lippen an, es ist zum Glück nicht klebrig. Haltbarkeit ist auch o.k. ca. 1 Stunde ohne Essen und Trinken.

Das shine! Lipgloss lässt sich ebenso leicht auftragen wie die Miniglosse, jedoch diesmal mit einem Pinselappilkator. Damit kann man präzise arbeiten. Dieser Gloss ist leicht deckend riecht angenehm fruchtig, exotisch. Etwas wie Melone. Haltbarkeit ist, wie auch bei den anderen Glossen, mit einer Stunde ganz o.k. Davon werde ich mir noch mal die anderen Farben ansehen, pink ist nämlich nicht so meine Lieblingslippenfarbe.

Der Perfect Kiss Balm ist ebenfalls mit einem Pinselapplikator aufzutragen. Das finde ich schon mal sehr gut. Andere Pflegeglosse haben ja oft nur diese angeschrägte Öffnung zum Auftragen und lassen sich somit nur unpräzise dosieren.
Die Farbe ist ein schimmeriges rose und lässt die Lippen dezent glänzen. Die Pflegeeigenschaft finde ich auch sehr gut. Es enthält Jojoba Öl und Shea Butter. Nur den Geruch finde ich nicht so schön, etwas zu chemisch für meinen Geschmack.

Der Lip Volumizer extreme enthält Chili- und Mentholextrakte. Diese sollen die Durchblutung anregen und bei regelmäßiger Anwendung die Lippen sichtbar voluminöser und weicher machen. Das Gloss riecht angenehm nach Pfefferminze. Anfangs kribbelt es angenehm auf den Lippen aber nach kurzer Zeit schon, fängt es richtig an zu brennen und das hält dann sogar noch eine halbe Stunde an. Ich habe eine Woche versucht, ob ich mich daran gewöhnen kann bzw. ob es mit der Zeit weniger brennt aber es ist mir zu heftig, bin da wohl zu weich ;)
Vielleicht wäre ja der Lip Volumizer Soft eher was für mich...

Den Automatic Lipliner mag ich richtig gerne, der Nudeton passt perfekt zu meinen Lieblingslippenstiften und lässt sich leicht und präzise auftragen. Er enthält ganz leichte Schimmerpartikel. Praktisch finde ich auch, dass man ihn nicht anspitzen muss.

Der Lipstick enthält Vitamin E und Aloe Vera. Er lässt sich sehr gut auftragen und trocknet die Lippen nicht aus. Es ist ein angenehmes Gefühl auf den Lippen, fast wie bei einem Lippenpflegestift. Haltbarkeit ist auch gut aber er ist leider nicht kussecht. "the red" ist ein intensiver Rotton mit vielen feinen Glitzerpartikeln. Da ich es ja lieber etwas dezenter mag und eher ein Freund von Nudetönen bin, werde ich mich aus dieser Reihe mal nach einem anderen Farbton umsehen, ich habe gesehen, dass es auch ein "nude" gibt.


u/m/a habe ich bisher nur bei Karstadt und Woolworth gesichtet und ich finde, dass diese Marke eine kostengünstige Alternative ist.

Donnerstag, 9. September 2010

"Für mich bist du der Beste!" Angelika Diem


Foto: albarello Verlag


Vor Kurzem hat mich die Autorin Angelika Diem angeschrieben und gefragt, ob ich nicht Lust hätte, ein Kinderbuch von ihr zu lesen und zu rezensieren. Und ob ich Lust hätte!

Und so stelle ich euch das Buch "Für mich bist du der Beste!" vor. Es ist für Kinder ab 3 Jahren.

Ich bedanke mich recht herlich bei Frau Diem für die freundliche Übersendung dieses schönen Kinderbuches.

Hexe Pollonia will unbedingt den tollen Superturbohexenbesen gewinnen, den es beim Hexenfest für das beste Hexentier zu gewinnen gibt. Zwar hat Pollonia ihren lieben Hexenkater Camillo, doch die anderen Hexen können über so ein gewöhnliches Tier nur lachen. Daher versucht Pollonia sich ein ausgefalleneres Tier herbeizuhexen. Aber keines der Tiere - vom Eisbären über den eitlen Pfau bis hin zum gefährlichen Tiger - passt so gut zu ihr wie Camillo. So beschließt Pollonia mit dem treuen Kater zum Hexenfest zu fliegen, auch wenn sie ausgelacht wird. Denn sie hat gemerkt: Ich mag dich so, wie du bist. Für mich bist du der Beste! Und allen zum Trotz gewinnen sie zu guter Letzt den ersten Preis für das beste Hexentier. Mit ausklappbaren Seiten!

Die Hexe Pollonia Petersiel sitzt zusammen mit ihrem Hexenkater Camillo gemütlich im Sessel und liest in ihrem Hexenbuch, als es plötzlich an der Haustür klopft.
Eine andere Hexe lädt sie zum Hexenfest ein. Es soll noch diese Nacht stattfinden und es wird dort das beste Hexentier prämiert. Der Hauptpreis ist ein Superturbohexenbesen.
Da Pollonia unbedingt gewinnen möchte, versucht sie nun mit ihrem Hexenbuch ein neues Hexentier zu zaubern. Es muss einzigartig sein und alle anderen Hexen beeindrucken.
So zaubert sie mit Hilfe ihres Katers einen Eisbären, Pfau undTiger herbei und wieder weg und stellt fest, dass ihr treuer Hexenkater Camillo eigentlich das beste Hexentier von allen ist.

Also fliegt sie zusammen mit ihm zum Hexenfest und verabschiedet sich von dem Gedanken, den Superturbohexenbesen zu gewinnen.

Und wie sich die Oberhexe entscheidet, und welche Hexe mit welchem Tier nun gewinnt, dass lest ihr am Besten selber ;)

Dieses schöne Buch kam zusammen mit einem kleinen Plüschkater Camillo und einer persönlichen Widmung der Autorin für meine Tochter an.

Meine Tochter hat sich sehr über das Buch und die Widmung aber besonders auch über den kleinen Camillo gefreut.

Uns hat das Buch sehr gut gefallen, seit Erhalt haben wir es fast täglich (vor-)gelesen und erfreuen uns an der schönen Geschichte und den von Susanne Szesny liebevoll und lustig illustrierten Bildern.

Die Geschichte ist für kleine Leseratten spannend und humorvoll erzählt.
Besonders witzig finden wir die Hexensprüche und die lustigen Namen der Hexen.

Sehr empfehlenswert.

"Schnipselgestrüpp" Christian Duda, Julia Friese


Foto: BajazzoVerlag

Der BajazzoVerlag war so freundlich und hat mir dieses Kinderbuch ab 5 Jahren zur Verfügung gestellt. Ich bedanke mich recht herzlich dafür.

Schnipselgestrüpp ist ein Buch voller Papierschnipsel, Klebeband und Fantasie.

Ein Junge bastelt sich eine Welt aus Zeitungsnachrichten und Bildern. Seine Eltern sitzen wie gefangen vor dem Fernseher und kümmern sich kaum um ihn. So erfindet der Junge Abenteuer mit Flugzeugen, Tieren und seinen Eltern und verändert mit der Zeit sein Leben und nach und nach auch das der Eltern.
Ein kleiner Junge lebt mit seinen Eltern ein einer kleinen Mietwohnung. Die Eltern haben beide keine Arbeit, sind arm und finden nur vor dem Fernseher etwas Zerstreuung. Der Junge wird sich selbst überlassen, wenn er aus der Schule heimkommt. In seinem Kinderzimmer hat er nur ein Bett, kein Spielzeug. Und weil die Eltern ja kein Geld haben, hat er nur einen Teppichboden aus altem Zeitungspapier, das die Mutter extra aus dem Altpapiercontainer holt.
Aber der Junge ist sehr kreativ, aus dem Zeitungspapier schneidet er die für ihn interessanten Bilder aus und klebt sie an die Zimmerwand. So gestaltet er sich seine eigene Fantasiewelt.
Zunächst erntet er von seinen Eltern darüber nur Unverständnis aber dann lässt der Vater sich auf das Spiel ein und landet mit in dieser Fantasiewelt.

Die Collagen in diesem Buch gefallen mir sehr gut, uns haben sie dazu angeregt, auch aus alten Illustrierten Bilder auszuschneidern und eine Collage auf einem großen Bogen Papier zu gestalten.

Aber die Geschichte hat meiner Tochter (5 Jahre) so gar nicht gefallen, sie konnte nicht verstehen, dass Kinder kein Spielzeug haben und sich die Eltern nicht um sie kümmern. Das Verständnis für diese Situation kommt bestimmt noch...

Mich hat dieses Buch sehr nachdenklich gemacht. Diese Geschichte ist bestimmt nicht so aus der Luft gegriffen, es gibt bestimmt in dieser Gesellschaft viele kleine Kinderseelen, um die sich die Éltern aufgrund eigener Probleme nicht kümmern.

Meiner Meinung nach ist das Buch allerdings erst für etwas größere Kinder ab ca. 7 Jahren geeignet.

Mittwoch, 1. September 2010

Olaz total effects wake up wonder



Ich durfe das neue Olaz total effects wake up wonder von Procter & Gamble testen.
Dafür bedanke ich mich recht herzlich.

Auf der Verpackung steht Folgendes:

Total effects wake up wonder ist eine Feuchtigkeitspflege, die 7-Anti-Ageing Lösungen in einem Produkt bietet. Durch die leichte Anti-Ageing-Formulierung mit Minz-Extrakt wirkt sie wie ein Frischekick bei verknitterter und müde aussehender Haut.

1. Mindert Linien und Fältchen: Reduziert sichtbar das Erscheinungsbild von feinen Linien und Fältchen
2. Intensive Feuchtigkeit: Für eine gesund strahlende Haut
3. Sanfte Straffung: Spendet Feuchtigkeit für ein strafferes Erscheinungsbild der Haut
4. Frische Ausstrahlung: Verleiht einen frischen Teint
5. Glattere Hautoberfläche: Verfeinert und glättet die Hautstruktur
6. Feinere Poren: Reduziert das Erscheinungsbild von Poren
7. Antioxidative Wirkung: Hilft Anzeichen vorzeitiger Hautalterung durch schädliche Umwelteinflüsse vorzubeugen

Das Ergebnis? Sichtbar jünger aussehende Haut, die sich frisch und belebt anfühlt.

Anwendung: Geben Sie eine haselnussgroße Menge total effects wake up wonder auf Ihre Handflächen und verreiben Sie sie kurz. Dann gleichmäßig auf Gesicht und Hals auftragen.

Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.

Tipp:
Eine besonders erfrischende Wirkung hat das Produkt, wenn Sie es im Kühlschrank aufbewahren.

Ich benutze diese Creme nun seit ca 1 Woche und mag sie sehr. Zwar hatte ich erwartet, dass das Minzextrakt meine Haut etwas stimulieren und es angenehm kribbeln würde (bei Kopfschmerzen nehme ich nämlich Minzöl, das ist immer sehr angenehm und belebend) aber das ist leider nicht der Fall. Dennoch mag ich mein neues Olaz sehr gerne.

Ich vertrage es gut, der Geruch ist angenehm, es lässt sich gut verreiben, es zieht schnell ein, meine Haut fühlt sich danach rundum gepflegt und erfrischt an und sieht auch frischer aus...
Was will ich mehr?

Was die Anti-Ageing Wirkung angeht, kann ich nach einer Woche noch nichts dazu sagen, das werde ich euch berichten, wenn der Pumpspender leer ist.

In diesem Pumpspender sind 50ml enthalten, die Creme lässt sich gut dosieren. Etwas schade finde ich aber, dass sich so ein Pumpspender leider nicht komplett entleeren lässt. Ich glaube auch nicht, dass man den Verschluss abmachen kann, ohne dass die Flasche heil bleibt, werde es aber versuchen.
Schade, wenn man dann Creme wegwerfen muss...

Der Preis für Olaz total effects wake up wonder beträgt 17,95 EUR.

Allbelli Fotobuch

Bei DieInsider konnte man sich vor einiger Zeit für den Produkttest eines Fotobuches von Albelli
bewerben. Man musste nur das Porto dafür übernehmen.

Da wir viel Fotografieren und sich meine Ma beschwert hat, dass sie viel zu wenige Fotos von ihrem Enkelkind hat, habe ich diese Chance genutzt und mich beworben.

Und ich hatte Glück.

Ich bekam die Zusage zu diesem Projekt und einen Gutschein für ein großes Fotobuch per Mail.

Projektunterlagen und Gutscheine zum Weitergeben kamen dann einige Zeit später in einem Umschlag.

Bei Albelli habe ich mir gleich die Software für das Zusammenstellen des Fotobuches runtergeladen, das ging sehr einfach und schnell.

Die Fotoauswahl nahm schon jede Menge Zeit in Anspruch, schliesslich hat dieses Fotobuch 24 Seiten, die bestückt werden wollen.

Zusätzlich habe ich mich noch für einen Fotoeinband entschieden.

Die Fotos habe ich dann nach meinen Ideen im Buch eingefügt, leider hat das auch recht lange gedauert, evtl. lag das ja an meiner Internetverbindung. Obwohl diese eigentlich immer recht fix ist...

Beim Gestalten des Fotobuches kann man eigene oder vorhandene Hintergründe und Rahmen wählen, man kann sich entscheiden, ob nur ein oder mehrere Bilder mit oder ohne Text auf jede Seite sollen. Schade fand ich, dass es keine Sprechblasen oder Ähnliches gab.

Als das Fotobuch dann fertig designt war, wollte ich es zum Bestellen zu Albelli übertragen, das hat leider ewig gedauert. (Internetverbindung? Probleme mit dem Programm?, Probleme auf der Website? Server überlastet?) Nach über 1 1/2 Stunden waren die Bilder dann geladen und ich wurde auf eine Seite zum Bezahlen geführt. Paypal ist ja mein Favorit.

Dann hieß es Warten, 10 Tage sollte es lt. Albelli dauern.

Nach über 14 Tagen war es dann da. Es kam aus den Niederlanden als unversicherte Briefsendung. Naja, zum Glück ist es angekommen...

Und das ist es nun:




Fotoqualität ist o.k. Da Hochglanz nochmal extra gekostet hätte, habe ich darauf verzichtet.
Matt sieht es aber auch gut aus.

Alles in Allem finde ich das Albelli Fotobuch o.k. aber da ich auch andere Anbieter kenne und bei denen nie Probleme mit dem Hochladen hatte,werde ich nicht Wechseln.