Sonntag, 27. Februar 2011

“Seelennacht – Die dunklen Mächte” Kelley Armstrong

Seelennacht Bildquelle: PAN

 

"Ich hatte recht. In Lyle House gehen tatsächlich erschreckende Dinge vor sich. Ich bin keineswegs hier, weil ich verhaltensauffällig, sondern weil ich eine Nekromantin bin. Ich kann mit den Geistern von Toten reden. Ich kann Tote auferstehen lassen. Und ich kann noch viel mehr. Meine Kräfte sind unberechenbar. Denn ich bin das Ergebnis eines fehlgeschlagenen genetischen Experiments. Meine Schöpfer, die Edison Group, haben Angst vor mir – und vor den anderen Jugendlichen in Lyle House ebenso. Wir sind tickende Zeitbomben. Daher haben sie beschlossen, ihr Experiment endlich zu einem Ende zu bringen. Und uns bleibt nur noch eins: um unser Leben zu rennen."

 

Chloe ist also nicht schizophren, sie ist eine Nekromantin. Sie kann die Geister von Toten sehen, mit ihnen sprechen und sie sogar beschwören. Ihre Gene wurden manipuliert und sie sollte einem Experiment dienen. Zusammen mit den anderen “Patienten” vom Lyle House ist sie nun auf der Flucht. Sie suchen nach Derek und Simons Vater. Er kann ihnen vielleicht helfen.

 

Der zweite Teil von “Schattenstunde – Die dunklen Mächte”. Man ist wieder mitten im Geschehen und es geht diesmal viel spannender und auch etwas gruselig weiter. Die Charaktere wurden weiter ausgebaut und man bekommt weitere Einblicke in deren Vorgeschichte. Wie auch beim ersten Band ist der Schreibstil sehr flüssig und gut zu lesen. Die Hauptpersonen kommen sehr sympathisch rüber und man kann sich gut in sie hineinfühlen.

Ich freue mich schon sehr auf den dritten Band “Höllenglanz” der im Sommer 2011 erscheinen wird.

Das Cover des zweiten Bandes ist schon viel stimmiger, sehr geheimnisvoll und dieses Mädchen kommt der Beschreibung der Chloe im Buch schon viel näher.

 

stars5

Ich bedanke mich ganz herzlich beim PAN Verlag für dieses spannende Rezensionsexemplar.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lob, Kritik oder einfach nur einen Kommentar ;-)