Freitag, 13. Mai 2011

“Winterlicht” Melina Marchetta

image

Bildquelle: Ravensburger Buchverlag

 

Ein Bannfluch liegt auf Lumatere. Niemand kann das Land betreten oder es verlassen. Nur Finnikin, Gefolgsmann des Königs, weiß Rat: Er muss den verschollenen Thronfolger finden und nach Lumatere zurückbringen. Nur er kann den Fluch aufheben. Doch als Finnikin die schöne Evanjalin trifft, gerät seine Mission in Gefahr. Er verliebt sich in sie, obwohl sie dem König versprochen ist. Muss er nun seine große Liebe der Zukunft Lumateres opfern?

 

In Lumatere ist etwas schreckliches Geschehen. An den Fünf Tagen des Unsagbaren wurde die gesamte Königfamilie getötet und ein Bannfluch liegt seitdem auf dem Land. Niemand kann mehr hinein oder hinaus. Der junge Finnikin und Sir Topher reisen 10 Jahre später durchs Land um nach dem letzten überlebenden Mitglied der Königsfamilie zu suchen. Sie bekommen hierbei Hilfe von der jungen Novizin Evanjalin. Diese kann in Träumen wandeln und sagt voraus, dass sie bei Ihrer Reise fündig werden.

“Winterlicht” ist ein Jugendbuch für Leser ab 13 Jahren. Das Cover ist wunderschön gestaltet. Das Portrait eines Mädchens ist blass gedruckt, darauf ist ein schwarzes, hochglänzendes Ornament mit silbernen Blüten.

Die Autorin erzählt die Geschichte sehr detailreich, bildhaft und gefühlvoll, man kann sich gut in die Protagonisten versetzen und miterleben, wie sie nach dem verschollenen Thronfolger Lumateres suchen. Dabei entwickelt sich auch eine Liebesgeschichte, die sehr zärtlich beschrieben wird. Ein sehr spannendes und mystisches Buch, nicht nur für Jugendliche.

stars4

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lob, Kritik oder einfach nur einen Kommentar ;-)