Freitag, 5. August 2011

“Höllenglanz – Die dunklen Mächte” Kelley Armstrong

image Bildquelle: PAN

 

Die Toten beherrschen. Das ist meine Gabe. Meine tödlichste Gabe. Und die muss ich einsetzen. Skrupellos. Wenn ich schlafe, beschwöre ich tote Fledermäuse. Wenn ich träume, schicke ich Geister in ihre Körper zurück. Und wenn ich auf einem Friedhof stehe, wecke ich gegen meinen Willen die Seelen von Tausenden Toten. Auch meine Freunde besitzen unkontrollierbar starke Kräfte, die uns zu einer Bedrohung für die gesamte paranormale Welt machen. Wir wissen nicht mehr, wem wir trauen können und wem nicht. Und so muss ich ausgerechnet diejenigen um Hilfe bitten, deren Zorn ich auf mich geladen habe: die Geister der Toten ... Ein wahrlich höllischer Totentanz beginnt!

 

Chloe und ihre Freunde Derek, Simon und Tori sind keine normalen Teenager. Sie haben alle magische Kräfte. So ist Chloe eine Nekromantin und kann Geister von Toten beschwören, Derek ist ein Werwolf und Tori und Simon Hexe bzw. Magier. Sie sind auf der Flucht vor der Edison Group, die mit ihnen Versuche anstellen will. Sie wollen zu Andrew, dem Freund von Derek und Simons Vater, dieser soll ihnen helfen, wieder ein normales Leben zu führen. Sie finden diesen Andrew auch und er macht ihnen Mut, dass alles wieder so wird, wie früher. Doch ist Andrew wirklich der nette und harmlose Freund des Vaters oder steckt er mit der Edison Group unter einer Decke?

“Höllenglanz” ist der letzte Teil der  “Die dunklen Mächte” Trilogie und für junge Fantasy-Fans ab 13 Jahren geeignet.

Die Story geht ohne Rückblicke auf das Geschehene weiter, die Spannung beginnt schon im ersten Satz des Buches, baut sich stetig auf und bleibt auch am Ende der Geschichte (welches eigentlich gar kein richtiges Ende, sondern eher ein neuer Anfang ist) bestehen. Die Charaktere entwickeln sich weiter und werden mächtiger in ihren Fähigkeiten. Neben den gruseligen Szenen wird auch die zarte Liebesbeziehung zwischen Chloe und Derek weiter ausgebaut ohne die ganze Geschichte zu kitschig zu machen. Die Autorin schreibt sehr packend und realistisch. Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen und das Ende ist stimmig.

Das Cover von “Höllenglanz” finde ich sehr gut gelungen, das Gesicht mit den grünen Augen, könnte zur Figur der Chloe passen. Im Hintergrund ist die Silhouette eines Friedhofes zu sehen, das passt ebenfalls zur Geschichte.

stars4

1 Kommentar:

  1. Oh mein Gott!! ich habe die ersten beiden Bücher förmlich verschlungen! ich werde mir bald den 3. Band besorgen und Freue mich schon riesig darauf ihn zu lesen. hab deine seite heute zum ersten mal entdeckt. voll toll :)

    AntwortenLöschen

Lob, Kritik oder einfach nur einen Kommentar ;-)