Montag, 28. Mai 2012

Pabobo Nachtlicht Nomade

NomadeNachtlicht_Komposition2 Bildquelle: Pabobo

Vor einiger Zeit wurde ich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, ein Nachtlicht der Marke Pabobo zu testen.

Mein Töchterchen ist vor kurzem schon 7 Jahre alt geworden aber ein Nachtlicht ist dennoch oft bei uns in Gebrauch. Im Dunkeln geht Madamchen nämlich sehr ungern nachts aus ihrem Bett hinaus, wenn sie mal auf die Toilette oder ein aus dem Hochbett gefallenes Kuscheltierchen einfangen muss. Gerade der Weg zur Toilette wurde dann mit “Festbeleuchtung” begangen (und auf dem Rückweg schlichtweg vergessen, alles auch wieder auszuschalten).

Kurz und gut, das Nachtlicht Nomade von Pabobo kam uns gerade recht.

Pabobo NomadePabobo Nomade

Das Nachtlicht Nomade wird ohne Stromkabel oder Batterien betrieben und ist so klein und handlich (es ist ca 7cm hoch und 5cm breit), dass Kinder es überall mithin nehmen können. 

Pabobo Nachtlicht

Das Oberteil wird in der Steckdose geladen, es kann auch dort als Nachtlicht dienen.

Wenn es in das Unterteil gesteckt wird, dient es als mobiles Nachtlicht oder kann auf dem Nachttisch stehen.

Pabobo Nomade 

Da das Nachtlicht nicht heiß wird, kann es auch mit im Kinderbett liegen, die Kleinen können sich daran nicht verletzen bzw. verbrennen.

Das Pabobo Nomade ist sehr leistungsstark, mit nur 5 Stunden Aufladezeit in der Steckdose leuchten die LED  über 70 Stunden! Nach meinen Erfahrungen hält es an die 80 Stunden bzw. fast 9 Nächte.

Da es über einen intelligenten Sensor verfügt, passt sich das Licht an die Helligkeit der Umgebung an, bei Tageslicht schaltet es sich automatisch ab. Ein An- und Ausschalten ist also unnötig. Das finde ich sehr praktisch, da ich manchmal etwas vergesslich bin, habe ich schon oft vergessen, unser “altes” Nachtlicht auszuschalten, das brannte oft tagelang.

Die Helligkeit des Nachtlichts finde ich genau richtig, es ist ein bläuliches Licht und ist ausreichend um nachts nach dem Kind zu sehen oder ein verlorenes Kuscheltier (oder bei Babys den Schnulli) zu suchen.

Ich könnte mich fast ein wenig ärgern, dass ich das Nomade nicht schon viel früher entdeckt habe, in der Stillzeit zum Beispiel wäre es ein tolles Stilllicht gewesen und hätte mir bestimmt auch sonst die nächtliche Routine mit einem Baby oder Kleinkind erleichtert.

Durch die lange Betriebszeit ist es ideal für Reisen, uns wird es im Sommerurlaub auf jeden Fall begleiten ;o)

Pabobo Nomade

Den Preis finde ich auch mehr als gerechtfertigt, bei Amazon zum Beispiel kostet es zwischen 23,00 und 30,00 EUR. Es gibt das Nomade in sechs verschiedenen Farben.

Ich kann euch das Pabobo Nachtlicht Nomade wärmstens empfehlen.

Wenn ihr dieses Nachtlicht auch für euer Kind haben möchtet, so kann ich euch verraten, dass es Anfang Juni eins bei mir auf dem Blog zu gewinnen gibt. Bleibt gespannt ;o)

1 Kommentar:

  1. Das Nachtlich ist total niedlich und auch echt praktisch wie ich finde :) Daran wird Deine Tochter sicher lange Spaß haben!

    AntwortenLöschen

Lob, Kritik oder einfach nur einen Kommentar ;-)