Dienstag, 21. August 2012

Papanga

image


Auf der Suche nach neuem Haarschmuck für meine Tochter und mich bin ich auf Papanga gekommen.

Papanga bietet Haargummis aus Kunstharz an, die man auch als Armband tragen kann.

Die Haargummis erinnern mich sehr an meine Kindheit in den 80ern. Da hatte ich solche Armbänder, die an ein buntes Telefonkabel erinnern auch und fand sie mega cool. O.k., als Armband würde ich sie heute nicht mehr tragen, erstens sind sie mir zu eng und zweitens bin ich mit Mitte 30 doch etwas zu alt dafür aber meine Tochter trägt sie gerne als Schmuck.

Papanga gibt es in 16 bunten Farben (leider ist kein braun dabei) und in zwei Größen.
Papanga bietet einige Vorteile gegenüber herkömmlichen Haargummis:

  • Durch die glatte Oberfläche ziepen sie weniger und lassen sich leichter aus den (nassen) Haaren entfernen.
  • Dank der vielen Windungen strapazieren sie das Haar nicht. Es gibt weniger Haarbruch und Spliss
  • Sie bieten festen Halt und rutschen nicht aus dem Haar
  • Sie nehmen keinen Schmutz oder Schweiß auf
  • Sie drücken nicht, Kopfschmerzen durch zu straffe Zöpfe werden vermieden

    papanga papanga

  • Meine Tochter und ich sind begeistert von Papanga. Sie halten wirklich den ganzen Tag in den Haaren, vor allem bei den feinen Haaren meiner Tochter hält endlich mal ein Pferdeschwanz den ganzen Schultag lang. Sonst hing er schon in der ersten Hofpause auf "Halb-sieben".

    Die Haargummis sind sehr elastisch, sie lassen sich gut ins Haar binden und auch wieder entfernen. Sie riechen nicht künstlich und die Schweißnaht ist schön glatt und unauffällig. Mir ist auch aufgefallen, dass ich weniger Haarbruch habe und auch keine Haare im Haargummi mehr hängen bleiben. In normalen Haargummis bleiben ja fast immer Haare hängen, wenn man sich den Zopf aufbindet.

    Die vielen bunten Farben machen gute Laune, durch die glatte Oberfläche sind sie ideal für Pool, Strand und Sport, sie nehmen kein Wasser etc auf und sind nach kurzem Schütteln sofort wieder trocken. Nichts nervt doch mehr als ein nasser Haargummi, den man nach dem Schwimmen wieder in die Haare machen muss, oder? Außerdem lassen sich die Haare damit auch prima hochbinden, wenn man eine Haarkur verwendet.

    Wenn man sich mit einem Papanga die nassen Haare zu einem "Dutt" hochbindet, gibt es nach dem Trocknen schöne Locken.

    Am Ende des Tages leiern die Haargummis ganz schön aus, sie ziehen sich aber recht schnell wieder auf die ursprüngliche Länge zusammen und das auch nach mehreren Wochen täglicher Benutzung.

    Wir haben ja beide Größen ausprobiert und ich muss sagen, dass wir beide, obwohl wir dünne Haare haben, die großen Papangas bevorzugen, sie halten irgendwie besser bzw. müssen nicht so oft um den Zopf gebunden werden. Die Kleinen sind viel elastischer und müssen deshalb einige Male mehr um den Zopf gewunden werden, damit man einen vernünftigen Halt hat.


    papanga 

    Die Papangas kosten je 2,40 EUR für die Großen und 1,60 EUR für die Kleinen. Die Versandkosten betragen 2,20 EUR. Bei Bestellungen ab 12 EUR ist der Versand frei.

    Die Preise mögen vielleicht auf den ersten Blick recht hoch sein, wer zahlt normaler weise 2,40 EUR für einen Haargummi... Doch es lohnt sich, sie halten wirklich sehr fest in den Haaren und sie sind auch stabiler als herkömmliche Haargummis.

    Bezahlen kann man bei Papanga mit Paypal, Vorabüberweisung und Lastschrift. Geliefert wird mit der Deutschen Post als Maxibrief innerhalb weniger Tage.

    1 Kommentar:

    1. Das hört sich ja super an. Das richtige für meine Haare habe ich nämlich leider noch nciht gefunden.

      Liebe Grüße

      AntwortenLöschen

    Lob, Kritik oder einfach nur einen Kommentar ;-)