Samstag, 10. November 2012

Weihnachten in der Familie - Bloggeraktion

Die liebe Kerstin hat auf ihrem Blog die nächste Bloggeraktion laufen.

Diesmal geht es um ein brandaktuelles Thema: WEIHNACHTEN

Mottofoto Bloggeraktion

Kerstin möchte von uns wissen:

  • Wie verbringt ihr Weihnachten und die Weihnachtsfeiertage und wie organisiert ihr euch dabei? 
  • Was wird bei euch an Weihnachten gekocht? (ich bin gespannt, bei wie vielen es Kartoffelsalat und Würstchen gibt!)

Zu gewinnen gibt es diesmal 10x einen 20 EUR Amazon-Gutschein, die von Gutschein Drache gesponsert wurden.

Tja, liebe Kerstin, mit dieser Bloggeraktion piekst du bei uns genau ins Schlimme.

Irgendwie wissen wir dieses Jahr noch nicht genau, wo wir an welchem Feiertag sind.

Ich schreibe dir deshalb, wie es die letzten Jahre so war.

In den letzten Jahren waren wir meistens an Heiligabend bei meiner Schwägerin und am 1. Feiertag bei meinen Schwiegereltern. Da diese ca 230km von uns entfernt wohnen ist es einfach praktischer, wenn man über Nacht dort bleiben kann und nicht mitten in der Nacht über die Autobahn reisen muss. Außerdem hat Schwiegervattern auch Geburtstag.

Am 24.12. sind wir nach dem Mittagessen dann immer losgefahren und waren dann zum frühen Kaffee bei meiner Schwägerin. Dort haben die Kinder (meine Tochter und ihre Großcousine) schon mal gespielt und zusammen auf den Weihnachtsmann gewartet. Wenn dann die Schwiegereltern angekommen sind, gibt es Kaffee und Plätzchen. Die erwachsenen Nichten und Neffen sind auch mit ihren Partner da. Es ist also ein großes Familienfest.

Die letzten Jahre hat sich der Nachbar dann immer als Weihnachtsmann verkleidet und die Geschenke verteilt, das kam bei den kleinen Mädels gut an. Ob das dieses Jahr auch wieder so sein wird, weiß ich auch nicht, darum kümmert sich meine Schwägerin. Ich glaube aber, dass meine Tochter auch gerne auf die Anwesenheit des Weihnachtsmanns verzichten würde, sie glaubt ja nicht mehr daran…

Die Bescherung findet vor dem Abendessen statt und was da bei 9-10 Erwachsenen und zwei Kindern so unter dem Baum liegt, ist nicht mehr feierlich. Die Kinder spielen dann schön mit ihren Geschenken, bis es dann zu Tisch geht.

Um das Weihnachtsessen kümmert sich meine Schwägerin auch, sie probiert gerne neue Rezepte aus, so hatten wir in den letzten Jahren so einiges, Lachs im Salzmantel, eine kalte Fischplatte oder ein leckeres Filet Wellington.

Nach dem Essen sitzen dann alle mit satten Bäuchen um den Kamin, wir unterhalten uns und die Kinder spielen wieder bis zum Umfallen und dürfen ausnahmsweise so lange aufbleiben, wie sie möchten.

Am 1. Feiertag geht es dann zum Mittagessen zu den Schwiegereltern. Es gibt traditionell Gans mit Rotkohl, Mischgemüse und Kartoffeln. Meistens kommen dann noch die anderen Nichten und Neffen dazu und wir sind dann bis zu 15 Personen.

Nach dem Weihnachtskaffee starten wir dann wieder auf die Autobahn.

Der 2. Feiertag ist dann immer recht entspannt, es geht zu meiner Mutter und wir gehen zusammen Essen oder sie bereitet etwas zu. Letztes Jahr hatte ich bei ihr gekocht, allerdings etwas recht Unspektakuläres. Lachs-Sahne-Gratin mit Blattspinat und Reis. Einfach in der Zubereitung aber sehr lecker, wie wir alle finden.

Kartoffelsalat und Würstchen gab es immer bei uns zuhause, als ich Kind war, in der Familie meines Partners ist das gar kein Weihnachtsessen.

 

Tja, nun hängt es davon ab, ob wir an Weihnachten einen Schlafplatz bei meiner Schwägerin bekommen oder doch mit zu den Schwiegereltern zum Schlafen fahren. Wie Maria und Josef wollen wir uns jedenfalls nicht auf die Suche nach einer Herberge machen. Oder ob wir einfach am Heiligabend ganz spät heimwärts düsen…  Mal sehen, etwas Zeit ist ja noch…

Kommentare:

  1. Njumi, Lachs-Sahne-Gratin mit Blattspinat und Reis, lecker.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  2. Wenn wir Weihnachten zu meiner Mutter fahren, planen wir meistens auch nicht über Nacht zu bleiben und bleiben am Ende aufgrund des Wetters trotzdem. :D Diese Fahrerei zu der Jahreszeit ist aber nicht schön. :/

    AntwortenLöschen

Lob, Kritik oder einfach nur einen Kommentar ;-)