Sonntag, 14. April 2013

Lavera BeautyBalm

Auf dem deutschen Kosmetikmarkt boomen gerade die BB Creams. Ich glaube fast, es gibt fast keine Marke, die noch keine herausgebracht hat. Leider sind mir die meisten davon einfach zu dunkel für meinen hellen Teint, einen passenden Farbton muss ich mir oft aus dem Ausland bestellen.

Ich suche deshalb noch nach der für mich perfekten BB Cream.

Den BeautyBalm von Lavera fand ich recht interessant, da ich ja gerne Naturkosmetik verwende und die Marke Lavera recht gut finde.

Der BeautyBalm ist eine 6in1 getönte Feuchtigkeitspflege mit Bio- Acai Beere und natürlichen Mineralpigmenten.

Die leichte Rezeptur soll der Haut 24 Stunden Feuchtigkeit spenden und für ein natürliches Strahlen sorgen.

Die Farbe ist ein Naturton und für alle Hauttypen geeignet.

 

 Lavera BeautyBalm 6in1 

In der Tube sind 30ml enthalten, der Preis liegt bei 9,99 EUR

Der Lavera BeautyBalm hat eine recht feste, fast pastenartige Konsistenz. Die Dosierung ist deshalb nicht sehr einfach.

Wenn man eine größere Menge der Creme nimmt, lässt sie sich ganz gut auf der Haut verteilen, leider sieht das Ergebnis dann zu dunkel und orangestichig aus. Nimmt man eine kleine Menge der Creme, lässt sie sich nicht mehr so gut auf der Haut verteilen, es "rubbelt" und kleine Krümel entstehen, wenn man es dann doch geschafft hat, sieht das Ergebnis recht passabel aus. Kleine Unebenheiten werden abgedeckt, der Orangestich ist nur minimal zu sehen. Pickelchen und Rötungen müssen aber extra abgedeckt werden.

Allerdings ist der Grad zwischen wenig, genau richtig und zu viel sehr schwierig zu dosieren.

Eine Alternative ist das Mischen des BeautyBalms mit der normalen Tagespflege, wobei auch hier wieder das richtige Verhältnis von Creme und BeautyBalm ein Glücksspiel ist. Mir persönlich ist das zu aufwändig.

Mich stört auch der für Naturkosmetik typische Geruch. Er bleibt recht lange bestehen und auch nach mehreren Stunden kann ich ihn noch wahrnehmen.

Die Pflegewirkung finde ich o.k., ich habe Mischhaut, einige Stellen meiner Stirn neigen zu trockenen und schuppigen stellen. Diese trockenen Stellen werden gut mit Feuchtigkeit versorgt, es schuppt nichts.

Anfangs ist der Teint noch gut mattiert, das lässt aber nach einiger Zeit nach und man beginnt zu glänzen. Ein Finish mit Puder ist also nötig.

So richtig überzeugt bin ich von diesem BeautyBalm nicht, das Suchen geht also weiter.

Welche BB Cream benutzt ihr? Habt ihr in Deutschland schon ein passendes Produkt für helle Haut gefunden?

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lob, Kritik oder einfach nur einen Kommentar ;-)