Sonntag, 15. September 2013

“Easy going – Sydney” Sonja Bullen

Easy going - Sydney

Pia ist 15 Jahre und alles andere als begeistert, als ihre Eltern mit ihr nach Sydney auswandern. Wieder so ein unausgereifter Plan ihrer Eltern… Pias älterer Bruder und der Familienhund Frika bleiben in Deutschland, so auch Pias beste Freundin Vanessa.       

Pia fühlt sich einsam in Sydney, ihre Eltern sind beschäftigt und mit Vanessa kann sie sich auch nicht mehr so oft unterhalten, wie bisher. Die Zeitumstellung macht ihr da einen Strich durch die Rechnung. Doch als sie sich mit Hope, einer Klassenkameradin anfreundet, fängt sie an, sich wohl zu fühlen. Sie lernt Sydney kennen und lernt surfen. Sie wird in der Musical-AG ihrer Schule aufgenommen und verliebt sich dort in Ryan, einen Jungen aus Neuseeland. Doch auf diesen Jungen hat auch Hope ein Auge geworfen…

 

“Easy going – Sydney” ist ein schöner Teenie-Roman für Mädchen ab 11 Jahren. Behutsam und trotzdem witzig werden die Probleme von Mädchen in der Pubertät beschrieben. Stress mit den Eltern, erstes Verliebtsein, Streit mit der besten Freundin… Der Schreibstil ist sehr bildreich, die Geschichte liest sich schnell weg und man fühlt sich richtig nach Sydney versetzt, spürt das Meer und das warme Klima…

Pia ist sehr sympathisch und authentisch dargestellt, junge Mädchen können sich mit ihr identifizieren und fühlen mit ihr, wenn es in ihrem Leben auf und ab geht.

Schade nur, dass das Buch nur 189 Seiten hat, ich hätte noch viel mehr über Sydney und Pia lesen können…

stars4

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lob, Kritik oder einfach nur einen Kommentar ;-)