Montag, 23. November 2015

“Die Mafflies Los geht’s!” Cally Stronk

Mafflies

Max zieht mit seinem Papa in ein neues Haus. Dort wohnen auch Lara und ihre Mutter. Zusammen sind sie eine Patchworkfamilie.

Max gefällt das gar nicht, das Haus ist alt, Lara ist doof.

Als er entdeckt, dass es im Haus einen weiteren Mitbewohner (fingergross, bunt und kuschlig) gibt, schmiedet er zusammen mit ihm einen Plan. Sie wollen Lara und ihren Anhang loswerden. Sie schmieden so allerlei Streiche.

Doch auch Lara hat eine kleine, bunte Unterstützung.

 

Die Geschichte liest sich sehr gut. Die Schrift ist groß, die Sätze kurz und leicht verständlich. Leseanfänger können das Buch schon gut alleine lesen, für Kinder ab 5 eignet es sich aber auch gut zum Vorlesen.

Max ist uns sofort sympathisch, wir können sehr gut verstehen, dass er nicht in einer Patchworkfamilie mit einer fremden Frau und fremden "Schwester" wohnen möchte.

Die Mafflies fanden wir richtig niedlich, frech und witzig. Die Streiche waren oft sehr lustig, manche hatten es aber auch faustdick in sich und hätten böse ausgehen können.

Das Thema Patchworkfamilie wurde sehr kindgerecht aufgegriffen. Die Geschichte ist sehr humorvoll aber auch spannend. Auch das Ende hat uns gut gefallen.

Wir hoffen, dass es von den süßen Mafflies und Max und Lara einen weiteren Teil geben wird.

stars4

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lob, Kritik oder einfach nur einen Kommentar ;-)