Samstag, 28. November 2015

“Tilla, Zwieback und die verzwickte Zoorettung” Patricia Schröder

Tilla 2

In Tillas zweitem Abenteuer geht es tierisch zu.

Fledermaus Zwieback ist verschwunden, Tilla wird von einem seltsamen Nashorn-Mann verfolgt und sie trifft auf Jannes, dem sie helfen soll, die Schließung des Zoos zu verhindern.

 

Tilla und ihre Riesenfledermaus Zwieback haben wir sehr lieb gewonnen, es hat uns (Mutter und zwei Mädchen von 10 Jahren) einen Riesenspaß gemacht, die Geschichte abwechselnd vorzulesen.

Tilla ist eine tolle Figur, mit der sich Mädchen gut identifizieren können. Sie ist mutig, frech, witzig, hilfsbereit und sehr einfallsreich. Sehr beherzt steht sie ihrem neuen Freund Jannes zur Seite, tröstet ihn, bietet dem gemeinen Nashorn-Mann die Stirn und versucht gemeinsam mit Jannes die Zootiere zu retten.

Die Geschichte ist einfach großartig, spannend, witzig, fantasievoll, warmherzig, etwas unheimlich.

Die Erfindungen von Tillas Papa Anton Puppilla sind einfach große Spitze, es war so toll zu lesen, was man mit Lügendrops, einem magischen Hut, einem Wachstumsumwandler, Spezialkeksen und vielem mehr so erleben kann.
Die Tiere wurden auch so wunderbar beschrieben, uns haben Gitti die Giraffe und Dante der Seelöwe sehr gefallen.

Und auch die Illustrationen sind spitzenmäßig gelungen, wir haben besonders über den Kater Maunz Tränen gelacht.

Meiner Tochter (10) und mir hat Tilla, Zwieback und die verzwickte Zoorettung noch besser als Band 1 Tilla, Zwieback und der verrückte Eisenbahnwaggon gefallen.

Wir wünschen uns noch viele weitere Abenteuer mit Tilla , Zwieback und ihrem fabelhaften Eisenbahnwaggon. Hoffentlich wird dieser Wunsch bald in Erfüllung gehen.

stars5

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lob, Kritik oder einfach nur einen Kommentar ;-)