Montag, 25. April 2016

"Mia und der Zahnspangenprinz" Susanne Fülscher




Mia ist ganz aufgeregt, Jean-Pierre, der süße Franzose aus Band 5 (Mia und der Großstadtdschungel) kommt Mia für zwei Wochen als Austauschschüler besuchen.

Nun kann sie zwei lange Wochen neben ihm in der Schule sitzen, ihn in ihrer Freizeit sehen und mit ihm zusammen ihre Heimatstadt Hamburg erkunden.
Natürlich sind auch Mias Freundinnen und ihre Familie mit von der Partie.


Dies ist inzwischen der 9. Band der tollen Mia-Reihe.

Meine Tochter ( bald 11) liebt diese Bücher sehr und hat auch diesen Band in Rekordzeit verschlungen.

Auch für Neueinsteiger ist alles gut verständlich, man muss nicht zwingend die ersten Bände gelesen haben. Man sollte aber alle Bände lesen, die Reihe ist nämlich richtig toll.
Mia und ihre Freundinnen ( besonders Jette) sind uns schon sehr ans Herz gewachsen, die Mädchen werden so sympathisch und echt dargestellt.

Neben dem Schüleraustausch werden auch die Themen wie Freundschaft, Probleme mit Eltern, Streit und Liebe behandelt.

Die Geschichte liest sich leicht und flüssig, ist sehr humorvoll und lebhaft. Wir konnten uns gut über Mia und ihre Freunde amüsieren, mit ihnen lachen und über sie schmunzeln.
Man erfährt auch einiges über das französische Schulsystem, das fand meine Tochter besonders interessant.

Die Beschreibung der einzelnen Handlungsorte war wieder so bildhaft, dass wir das Gefühl hatten, mit Mia und Jean-Pierre auf Sightseeingtour durch Hamburg zu sein.


Wir empfehlen diese Buchreihe für Mädchen ab etwa 8 Jahren





0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lob, Kritik oder einfach nur einen Kommentar ;-)