Montag, 13. Juni 2016

"In Schnüffeln eine 1" Katja Reider


Auf Spürhund Eddy und seine Menschenfreunde Jo und Flora wartet ein echter Detektivfall.

Die alte Frau Hopstedt und ihre Dackeldame Agathe wirken sehr traurig und bedrückt.
Die Kinder sollen beim Spaziergang mit Agathe ja vorsichtig sein und gut auf sie und Eddy achtgeben. Weshalb ist Frau Hopstedt so besorgt?

Eddy und die Kinder forschen nach und finden Unglaubliches heraus.


Die Geschichte wird aus der Perspektive von Hund Eddy erzählt, das ist wirklich sehr gut gelungen.

Eddy ist ein frecher aber auch lieber Hund, seine Sicht auf Menschendinge ist sehr drollig und hat uns oft zum Schmunzeln gebracht.
Jo und Flora gefallen uns auch sehr gut, sie sind hilfsbereit, kümmern sich um die alte Frau Hopstedt und sorgen sich um Sie und den Dackel.

Die Geschichte liest sich sehr leicht und flüssig, die Kapitel sind recht kurz und die vielen bunten Illustrationen sind sehr schön gemacht und ergänzen die Geschichte.

Die Geschichte ist witzig, spannend und lädt zum miträtseln ein.

Da die menschlichen Hauptfiguren ein Junge und ein Mädchen sind, ist die Geschichte sehr gut für beide Geschlechter geeignet.

Zum Selbstlesen würden wir es ab etwa 8 Jahren empfehlen, zum gemeinsamen Lesen mit den Eltern ab Ende der 1. Klasse.

"In Schnüffeln eine 1" ist der Auftakt einer neuen Kinderbuchreihe und wir freuen uns schon auf weitere Fälle mit Schnüffler Eddy und seinen Freunden.




0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lob, Kritik oder einfach nur einen Kommentar ;-)